Petra Kvitova über Iga Swiatek - "Sie ist einfach unglaublich"

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Petra Kvitova lobt bei ihrem Heim-Turnier in Ostrava die aktuelle Weltranglisten-Erste Iga Swiatek in den höchsten Tönen.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 07.10.2022, 08:20 Uhr

© Getty Images
Petra Kvitova weiß sehr viel Positives über Iga Swiatek zu berichten

Petra Kvitova ist bei ihrem Heim-Turnier in Ostrava der Publikumsliebling schlechthin: Nicht nur, dass der Geburtsort (Bilovec) der aktuell Weltranglisten-20. gerade einmal 27 Kilometer von der ostmährischen Großstadt entfernt ist, zeigte sich die zweifache Wimbledon-Siegerin am Mittwochabend gegen die Nummer zwei des Turniers Paula Badosa von ihrer besten Seite und schickte die Spanierin nach zwei hart umkämpften Sätzen zum nächsten Tennis-Einsatzort.

Gleichzeitig ist sich die 32-Jährige nicht zu schade in der Pressekonferenz nach der packenden Partie den Fokus von sich auf die aktuelle Weltranglisten-Erste Iga Swiatek zu lenken. Zumal ein mögliches Aufeinandertreffen der beiden frühestens im Endspiel der WTA-Tour-500-Veranstaltung über die Bühne gehen könnte. Eitelkeit sieht anders aus.

"Spielt Tennis wie die Männer"

Konkret strich Kvitova heraus, was das Besondere am Spiel der Polin sei: "Iga ist unglaublich, genauso wie Jahr 2022 mit zwei Grand-Slam-Siegen großartig war. Sie ist die unangefochtene Nummer eins, weil sie ein anderes Spiel als alle anderen hat. Es ist auch deshalb verdient, weil sie wirklich dominant ist. Ich denke, dass sie Tennis spielt wie die Männer, das zeigt sich in ihren Bewegungen."

"Sie bewegt sich sehr gut, ist sehr schnell mit den Füßen und verteidigt den ganzen Platz. Sie ist schnell, liest das Spiel der Gegnerin sehr gut und weiß sich für jeden Ball richtig zu positionieren. Sie nutzt ihren Aufschlag, um ihre Vorhand danach hoch und schnell spielen zu können. Auch die Abwechslung in ihrem Spiel macht sie zu einer solchen Spielerin."

Kvitova trifft im Viertelfinale auf die Kasachin Elena Rybakina, die die Weißrussin Aliaksandra Sasnovich nach zähem Ringen mit 6:7 (5), 6:4, 7:5 ausschalten konnte. Swiatek trifft hingegen in der Runde der letzten Acht auf die Lokalmatadorin Karolina Muchova, die Donnerstag die US-Amerikanerin Catherine McNally aus dem Wettbewerb nahm.

Hier das Einzel-Tableau aus Ostrava.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Swiatek Iga
Muchova Karolina
Kvitova Petra

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

27.11.2022

Kanada ist Davis-Cup-Champion 2022!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

von Stefan Bergmann

Freitag
07.10.2022, 09:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.10.2022, 08:20 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Swiatek Iga
Muchova Karolina
Kvitova Petra