Pospisil - Federer und Nadal sind keine Hilfe im Spielerrat

Vasek Pospisil hat ein einem Interview seine Unzufriedenheit mit der Arbeit von Roger Federer und Rafael Nadal im Spielerrat der ATP kundgetan.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.12.2019, 17:45 Uhr

Vasek Pospisil kämpft für die Anliegen der Spieler
© Getty Images
Vasek Pospisil kämpft für die Anliegen der Spieler

Im Frühjahr 2019 begab es sich in Indian Wells, dass Roger Federer und Rafael Nadal, vermutlich bei einem gemeinsamen Heißgetränk, beschlossen, wieder in den Spielerrat der ATP zurückzukehren. Vielleicht, weil sie mit der Entwicklung, die die Tour nahm, nicht zufrieden waren. Vielleicht, weil sie einem immer mächtiger werdenden Novak Djokovic eine gewichtige Opposition entgegenstellen wollten. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem.

Vasek Pospisil, seit Jahren einer jener Vertreter im ATP-Zirkus, die vehement eine Umverteilung der Einnahmen des großen Tennisgeschäfts fordern, ist mit der bisherigen Arbeit der beiden Legenden Federer und Nadal allerdings nicht einverstanden. Pospisil hatte schon Mitte des Jahres angemahnt, dass vom immensen Profit auf der Tour zu wenig bei den Spielern hängenbleibt. Und dass die Verteilung der Preisgelder nicht gerecht sei.

Lob für Djokovic, Tadel für Federer und Nadal

„Unglücklicherweise haben die beiden unsere Bewegung nicht unterstützt“, erklärte Pospisil gegenüber dem Portal The Daily Hive.  „Gemessen an meinen Gesprächen mit Roger und an dem, was er und Nadal in der Presse sagen, glaube ich, dass sie erkannt haben, dass es ein Problem gibt. Aber sie sind nicht den Vorschlägen gefolgt, die mehr als 80 der einhundert besten Spieler der Welt unterstützen.“

Ganz anders die Einschätzung zu Novak Djokovic. „Novak war unglaublich“, so Pospisil. „Ganz ehrlich, ich habe ihn nicht allzu gut gekannt, bevor ich in den Spielerrat eingezogen bin. Aber zwischen uns ist eine Verbindung entstanden, weil wir auf die meisten Themen aus demselben Blickwinkel schauen und Visionen teilen, wie sich der Tennissport verbessern muss. Wenn wir im Spielerrat zusammen sitzen, kämpft Novak wirklich für alle Spieler, auch die mit einem niedrigeren Ranking.“

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

17.02.2020

Magnus Norman: "Nicolas Massu macht mit Dominic Thiem einen spektakulären Job"

19.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem besiegt Felipe Meligeni trotz Schrecksekunde in drei Sätzen

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

18.02.2020

ATP Rio: 16-Jähriger Carlos Alcaraz mit Monster-Premiere

von tennisnet.com

Donnerstag
19.12.2019, 17:39 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.12.2019, 17:45 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak