tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon: Rafael Nadal spielt sich mühelos in die zweite Woche

Rafael Nadal steht im Achtelfinale von Wimbledon 2018: Der Weltranglisten-Erste besiegte Alex de Minaur glatt in drei Sätzen und trifft nun entweder auf Jiri Vesely oder Fabio Fognini.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 07.07.2018, 16:26 Uhr

Rafael Nadal hat sich über drei Matches warm spielen können

Alex de Minaur ist kein Mann, der das Rampenlicht scheut. Schließlich durfte sich der 19-Jährige zu Beginn des Jahres in Brisbane schon im Davis Cup mit Alexander Zverev messen, trieb dort die deutsche Nummer eins über fünf Sätze bis an den Rand einer Niederlage. Centre Court in Wimbledon, und das gegen den zweifachen Champion Rafael Nadal - diese Aufgabe liegt dann doch noch einmal eine Etage höher.

De Minaur schlug sich gut, steigerte sich von Satz zu Satz, musste am Ende aber erwartungsgemäß chancenlos die Segel streichen. Nadal setzte sich nach 2:02 Stunden mit 6:1, 6:2 und 6:4 durch. Im allerletzten Spiel erarbeitete sich der Australier noch einmal eine Breakchance, der vierte Matchball saß dann aber für den Favoriten.

Nadal nun gegen Vesely oder Fognini

Die Bedingungen in Wimbledon 2018 kommen Nadal sehr entgegen - die Bälle springen hoch ab, der Spanier kann in seiner Komfortzone spielen. Und de Minaur hat nicht die Mittel, um Nadal, der ohne Vorbereitungsturnier nach Wimbledon gereist war, dauerhaft Probleme zu bereiten.

Etwas anspruchsvoller könnte die kommende Aufgabe am Montag werden. Dann geht es für Nadal nämlich entweder gegen Jiri Vesely oder gegen Fabio Fognini. Der Tscheche kan mit seinem Aufschlag einiges an Unheil anstellen, Fognini andererseits hat Nadal schon einmal nach 0:2-Satzrückstand geschlagen.

Hier das Einzel-Tableau in Wimbledon

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von tennisnet

Samstag
07.07.2018, 16:26 Uhr