tennisnet.com Allgemeines

Rollstuhl-Legende Shingo Kunieda beendet Karriere

Shingo Kunieda, der erfolgreichste Rollstuhl-Tennisspieler der Geschichte, hat mit sofortiger Wirkung seine herausragende Karriere beendet.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.01.2023, 10:59 Uhr

Shingo Kunieda hat seine aktive Karriere beendet
© Getty Images
Shingo Kunieda hat seine aktive Karriere beendet

Vor wenigen Wochen saß Shingo Kunieda in Tokio noch mit seinen Markenkollegen Roger Federer und Kei Nishikori auf einer Bühne in Tokio, um an einer Pressekonferenz teilzunehmen, die vom gemeinsamen Ausrüster veranstaltet wurde. Federer war zu diesem Zeitpunkt bereits offiziell Tennis-Rentner, bei Nishikori ist die Gemengelage nicht ganz so klar, an ein Comeback des langzeitverletzten Japaners glauben aber wohl nur die größten Optimisten.

Und so war also Kunieda derjenige, dem man noch große Titel zutrauen konnte. Alleine: Daraus wurde nun doch nichts mehr. Denn vor wenigen Tagen hat der erfolgreichste Rollstuhl-Tennisspieler aller Zeiten seinen sofortigen Rücktritt in den sozialen Medien bekannt gegeben. Kurz und schmerzlos: "Heute, am 22. Januar, habe ich ich entschieden, zurückzutreten. Danke an alle"

Unglaubliche 50 Grand-Slam-Titel hat Kunieda gewonnen, den letzten 2022 in Wimbledon, vor schon 17 Jahren stürmte er erstmals an die Spitze der Weltrangliste. Dort ist er immer noch angesiedelt. Er denke, dass er genug erreicht habe, ließ Kunieda noch wissen. Daran besteht wohl kein Zweifel.

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

05.02.2023

Stan Wawrinka - das alte Schlachtross zieht den Karren aus dem Dreck

von tennisnet.com

Mittwoch
25.01.2023, 13:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.01.2023, 10:59 Uhr