WTA: Serena Williams zieht für Turnier in Madrid zurück

Serena Williams hat ihren Start für das WTA Premier Mandatory in Madrid abgesagt. Wie die Organisatoren des Turniers am Donnerstag bekanntgaben, brauche die 36-Jährige mehr Vorbereitungszeit, um wettbewerbsfähig zu sein.

von Lukas Zahrer / SID
zuletzt bearbeitet: 03.05.2018, 15:40 Uhr

Williams spielt nicht in Madrid.

"Unglücklicherweise muss ich meinen Start absagen. Wegen des Fiebers fühle ich mich nicht bei 100 Prozent", wird Williams zitiert.

"Wir bedauern die Absenz von Serena", sagte Manolo Santana, Mitorganisator der Madrid Open. "Sie ist eine der ganz großen Champions unseres Sports, sie hat bei diesem Turnier immer für eine Show gesorgt und wir hoffen, dass wir sie schon bald wieder in der Caja Magica sehen werden."

Williams hat in Indian Wells und in Miami ein Comeback auf Hartplatz gefeiert, dabei allerdings frühe Niederlagen kassiert. Zuvor hatte sie 14 Monate lang aufgrund der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia pausiert.

Seit ihrer Erstrundenniederlage gegen Naomi Osaka in Miami war Williams an keinem WTA-Turnier mehr angetreten. Um für die Sandplatzsaison konkurrenzfähig zu sein, will sie sich mehr Zeit zum Trainieren geben.

Hot Meistgelesen

25.02.2020

Kohlschreiber vor Djokovic-Showdown in Dubai- "Tennis nicht mehr die Nummer eins"

27.02.2020

ATP Acapulco: Alexander Zverev im Achtelfinale ausgeschieden

27.02.2020

Chaos im ÖTV: "Wir sind noch nicht so weit"

26.02.2020

ATP Acapulco: Nadal, Zverev weiter, Kyrgios muss aufgeben

25.02.2020

Nick Kyrgios - kein Freund der südamerikanischen Sandplatztournee

von Lukas Zahrer / SID

Donnerstag
03.05.2018, 15:40 Uhr