Simona Halep - Als Fahnenträgerin zu Olympia 2020 nach Tokio

Simona Halep hat nach ihrem überraschenden Wimbledon-Triumph den Blick auch schon auf das Jahr 2020 gerichtet: Dann wird der Rumänin bei den Olympischen Spielen in Tokio eine besondere Ehre zuteil.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 17.07.2019, 08:13 Uhr

Und kommendes Jahr dann zu Gold?
Und kommendes Jahr dann zu Gold?

Dass Simona Halep im Fed Cup gerne für ihr Heimatland antritt, hat die frisch gekürte Wimbledon-Siegerin auch in diesem Frühjahr unter Beweis gestellt. Auch wenn das rumänische Team in Frankreich letztlich als Verlierer vom Court gehen musste. Ob sich Halep mit der neuen Regelung, nach der die Fed-Cup-Champions ab kommenden Jahr im Turnierformat ausgespielt werden, anfreunden kann, wird sich weisen. Grundsätzlich wollte die nunmehr zweifache Major-Siegerin eher am alten System festhalten.

In Sachen Olympia allerdings gibt es für Halep keine Zweifel - sie wird die rumänischen Farben im kommenden Jahr in Tokio vertreten. Und das nicht nur auf dem Tennis-Court. Wie das Olympische Komitee Rumäniens bekannt gab, wird Simona Halep bei der Eröffnungsfeier die Fahne ihrer Equipe tragen. Eine Ehre, die auch schon Roger Federer zuteil wurde, 2012 in London. Damals holte sich der Schweizer im Einzel die Silbermedaille. Ein Ergebnis, mit dem Simona Halep auch in Japan wohl gut leben könnte.

Hot Meistgelesen

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

23.02.2020

Corona Virus: Bergamo reagiert - was machen die ITF, die ATP, die WTA?

von Jens Huiber

Mittwoch
17.07.2019, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.07.2019, 08:13 Uhr