tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Terra Rossa Fans im Kampf um 50. HTT Saisontitel

Marcel Much, Inas Sarajlic, Thomas Janzso und Alexander Pilsz heißen die bisherigen Saisonsieger auf...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 28.09.2021, 13:18 Uhr

Marcel Much, Inas Sarajlic, Thomas Janzso und Alexander Pilsz heißen die bisherigen Saisonsieger auf HTT 250er-Ebene in dem Corona bedingt wohl kürzesten Tennisjahr der Peugeot Hobby Tennis Tour Geschichte. Wer diese schmale Liste um einen weiteren Namen bereichern wird, entscheidet sich heute Abend im Endspiel der 21. Auflage des Oktober HTT 250 Turniers zwischen den beiden topgesetzten Spielern Bernd Brunner und Bernhard Hauer (LIVE ab 18:30 Uhr im TICKER auf www.hobbytennistour.at). Die Nr. 1 des 85. Terra Rossa Turniers auf der HTT Bernd Brunner peilt seinen zweiten Titelgewinn auf der roten Erde in Hernals nach 2017 und den insgesamt 10. HTT Turniersieg seiner Karriere an, während Bernhard Hauer auf seinen ersten HTT Titelgewinn seit September 2017 hofft. Ein Bericht von C.L

img_1569

Es wartet noch viel Arbeit auf Ex-Major-Champ Bernhard Scheidl

Bernd Brunner hält bei einem seiner Lieblingsturniere auf der Peugeot Hobby Tennis Tour weiter Kurs in Richtung Titelgewinn. Der 35jährige Niederösterreicher steht bei der 21. Ausgabe des Peugeot Oktober HTT 250 Turniers nach einem glatten und in lediglich 1:08 Stunden errungenen 6:2, 6:2 Erfolg über Ex-HTT-Wimbledonsieger Bernhard Scheidl im Endspiel, und greift im finalen Duell mit Bernhard Hauer nach seinem insgesamt 10. HTT Karriere-Titel. Den Sprung in sein 14. HTT-Finale schaffte Brunner nach einer beinahe fehlerfreien Vorstellung in seinem übrigens 160. HTT Karriere-Match, das in keiner Phase verlustig zu gehen drohte. Brunner konnte sich auf seine “Basics” voll verlassen, und er profitierte auch noch massiv von den Verhältnissen am Centercourt des TC Terra Rossa. Der präsentierte sich nach einem nassen Vormittag zwar in exzellenter Grundverfassung, spielte aber feucht und langsam nicht gerade Brunners offensiv ausgerichteten Gegner in die Karten. Bernhard Scheidl musste im Semifinale seines 85. HTT Karriere-Turniers der aktuellen Realität in die Augen schauen, und die sieht nicht so rosig wie zu seinen Glanzzeiten Mitte und Ende der 2010er-Jahre aus. Es wartet noch viel Arbeit – vorallem im konditionellen Bereich – auf den 2fachen HTT Grand-Slam-Sieger, der am gestrigen Abend zu zweiten Mal in seiner Laufbahn bei einem HTT 250er-Turnier im Semifinale die Segel streichen musste.

img_5239

Bernd Brunner auf dem Weg zum Oktober HTT 250 Rekordsieger

Auf der anderen Seite des Netzes prolongierte Bernd Brunner mit einem weiteren gelungenen Auftritt nachdrücklich seine Anwartschaft auf den Titel beim 21. Oktober HTT 250 Turnier powered by Peugeot. Und es wäre ein ganz besonderer Turniersieg, den der 35jährige Routinier am Dienstag Abend feiern könnte. Brunner würde insgesamt wie erwähnt seinen 10. HTT Karriere-Titel erobern, zum bereits achten Mal auf HTT 250er-Ebene triumphieren, erstmals seit dem Oktober HTT 250 Turnier 2017 wieder einen Pokal entgegen nehmen, und sein Saisondebüt mit dem zweiten Oktober HTT 250-Titel krönen. Damit wäre er gemeinsam mit Claus Lippert (2003 und 2004), Markus Seitner (2007 und 2009) sowie Alexander Rieger (2019 und 2020) Rekordsieger dieses heute Abend zu Ende gehenden Turniers. Eine Siegerehrung mit Pokal in Händen wäre für Brunner auch ein gelungener Abschluss seines ingesamt 25igten HTT-250-Turnierstarts. Und noch ein statistisches Detail am Rande: Brunner feierte in der montägigen Night-Session gegen Bernhard Scheidl erstmals überhaupt einen Sieg über einen der HTT-Grand-Slam-Champions. In fünf bisherigen Versuchen zuvor gegen die HTT-Major-Granden Damian Roman, Lukas Prüger, Patrick Wiesmühler und Martin Zehetner setzte es ebensoviele Niederlagen, und das noch dazu ohne Satzgewinn.

img_9134

Bernhard Hauer bei Terra Rossa seit 7 Spielen ungeschlagen

Den zweiten Finalplatz neben Bernd Brunner hat sich bereits am Montag Nachmittag Jungstar Bernhard Hauer gesichert. Der 19jährige avancierte in nur 41 Minuten zum sportlichen Henker des völlig indisponierten 2fachen Saisonsiegers Thomas Janzso. Mit 6:1, 6:1 crashte Hauer in Rekordzeit in sein insgesamt sechstes HTT Karriere-Finale, wo er nur zu gerne erstmals seit September 2017 wieder einen dieser herrlichen Pokale mit nach Hause nehmen würde. 250 Punkte als Belohnung würden dem 19jährigen Wiener auch im Race to La Ville mit Blick auf eine Peugeot HTT Next Gen Finals Qualifikation gut zu Gesicht stehen. Aprops letzter Hauer-Titel: Beim September HTT 150 Turnier vor vier Jahren war es, als der damals 15jährige seinen großen Auftritt hatte, und im Endspiel gegen Christoph Zurucker eine finale Tie-Break-Show für sich entschied. Gutes Omen für heute Abend: Ort des letzten Hauer-Triumphs auf der Peugeot Hobby Tennis Tour war damals der TC Terra Rossa, womit der an Nr. 2 gesetzte Wiener auf der roten Erde nach dem semifinalen Schützenfest gegen Thomas Janzso nun schon seit sieben Spielen ungeschlagen ist. Und noch ein abschließendes Wort zum gestern unterlegenen Thomas Janzso: Der gute Mann hatte wohl einen insgesamt schlechten Tag, brachte nicht ein einziges Aufschlagspiel durch, kam mit seinen gewohnt starken Stopbällen nicht zum Erfolg und lief wie eine zu Fleisch gewordene Trauerweide über den Platz. Kleiner Tipp am Rande: Vielleicht sollte man untertags weniger Energie in SMS Sendungen und nicht vorhersehbare Dinge investieren, und sich mehr auf die ohnehin vorgebenen Fakten konzentrieren.

img_5388

 

Hot Meistgelesen

24.11.2021

Preisgeld-Bestenliste: Alexander Zverev überholt Thiem und Becker mit kräftigem Sprung

26.11.2021

ATP: Im Gespräch mit Oliver Marach - „Habe die letzten beiden Jahre plus, minus Null gemacht“

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

27.11.2021

Novak Djokovic - Pistenspektakel mit Benjamin Raich

27.11.2021

Davis Cup: Dramatischer Erfolg über Cacic/Djokovic - Krawietz/Pütz sorgen für deutschen Auftaktsieg

von Claus Lippert

Dienstag
28.09.2021, 12:49 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.09.2021, 13:18 Uhr