Umfrage - Die perfekte Tennisspielerin 2020

Wenn man sich aus allen Spielern, die aktuell auf der WTA-Tour unterwegs sind, eine perfekte Athletin basteln könnte - wie sähe diese aus? Wir haben uns mal umgehört. Und ziemlich viel Serena gehört.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.12.2020, 08:57 Uhr

Ich sehe Euch nach meinem nächsten Sieg ....
© Getty Images
Ich sehe Euch nach meinem nächsten Sieg ....

Es ist das gute, alte Spiel: Die perfekte Tennisspielerin gibt es im Grunde nicht. Wer in der Defensive brilliert, hat oft keinen Gewinnschlag zur Hand. Die beste Beinarbeit hat wenig mit der Effektivität des Aufschlags zu tun. Und also haben wir ein ExpertInnen-Panel befragt, welche Schläge aus dem WTA-Zirkus die besten Zugaben zu einem perfekten Menü wären.

Und so sieht das Panel aus, das sich für die tennisnet-Umfrage Gedanken gemacht hat. Zunächst die Experten, die selbst auf dem Court gestanden und dort große Leistungen gezeigt haben. Oder immer noch zeigen: Barbara Rittner (Head of Women´s Tennis im DTB), Michael Kohlmann (Head of Men´s Tennis im DTB), Barbara Schett-Eagle (ehemalige Top-Ten-Spielerin, jetzt Eurosport-Moderatorin), Jürgen Melzer (zweimaliger Major-Champion im Doppel, baldiger ÖTV-Sportdirektor), Lars Uebel (Leiter Leistungssport Zentral an der TennisBase in Oberhaching), Alexander Peya (Doppel-Ass auf dem Weg zurück), Christopher Kas (Ex-Profi, derzeit Coach von Peter Gojowczyk), Tobias Summerer (Ex-Coach von Florian Maier, derzeit Trainer beim BTV).

Aus dem Journalisten-Kreis haben folgende Fachkräfte teilgenommen: Andrej Antic (Chefredakteur tennisMAGAZIN), Christian Barschel (tennisMAGAZIN), Doris Henkel (FAZ), Gerald Kleffmann (SZ), Jörg Allmeroth (Allmeroth Media), Marcel Meinert (Sky), Paul Häuser (Sky), Oliver Faßnacht (Eurosport), Sebastian Kayser (BILD), Stefan Hempel (Sky), Moritz Lang (Sky), Christian Schwell (Sandplatzgötter), Florian Regelmann (spox.com), Florian Goosmann, Nikolaus Fink (tennisnet), Michael Rothschädl (tennisnet) und Jens Huiber (sportradio360).

Das Ergebnis? Und bitte: Die perfekte Tennisspielerin anno 2020

Aufschlag: Serena Williams (USA)

Das eindeutigste Ergebnis aller gefragten Kategorie gleich am Anfang. Selbst Roger Federer hatte vor dem ersten Treffen mit Serena Williams beim Hopman Cup Respekt vor dem ersten Service der US-Legende. Serena konnte 73 Punkte an sich ziehen, es folgten Karolina Pliskova (39 und Naomi Osaka (14). Weiters fanden Erwähnung: Sabine Lisicki (5), Petra Kvitova (5), Aryna Sabalenka (4), Madison Keys (3), Garbine Muguruza (3), Ashleigh Barty (2) und Elena Rybakina (1).

Gleich wird es auf der anderen Seite des Netzes einschlagen. Heftig.
© Getty Images
Gleich wird es auf der anderen Seite des Netzes einschlagen. Heftig.

Vorhand: Serena Williams (USA)

Ein gepflegter One-Two-Punch ist auch den Frauen eine Menge wert. Den Punkt mit der Vorhand zu gewinnen - auch in dieser Disziplin wird Serena vom Panel am meisten zugetraut. Allerdings fällt der Vorsprung von Serena (35 Punkte) auf die zweitplatzierte Naomi Osaka (27) äußerst knapp aus. Ashleigh Barty (14) belegt in der Umfrage den dritten Rang. Die Liste der weiteren Vorhand-Spezialistinnen ist lang: Bianca Andreescu (11), Iga Swiatek (10), Aryna Sabalenka, Petra Kvitova, Sloane Stephens, Karolina Pliskova (je 5), Madison Keys, Victoria Azarenka, Aryna Sabalenka, Jennifer Brady (je 2) und Simona Halep (1).

Serenas Vorhand - kein Honigschlecken für die Gegnerinnen
© Getty Images
Serenas Vorhand - kein Honigschlecken für die Gegnerinnen

Rückhand: Serena Williams (USA)

Auch in dieser Hinsicht gilt: Wenn Serena richtig zur Kugel steht, spielt niemand auf der WTA-Tour präziser und schneller. Das hat ihr in der Umfrage 34 Punkte eingebracht. Platz zwei geht hier an Simona Halep (23) vor Victoria Azarenka (18). Auf den weiteren Rängen folgen Ashleigh Barty (12), Naomi Osaka (10), Bianca Andreescu, Sofia Kenin, Petra Kvitova (je 4), Angelique Kerber (3), Belinda Bencic, Sloane Stephens, Elina Svitolina und Cori Gauff (je 2).

Auch mit der Rückhand verbreitet Serena Furcht und Schrecken
© Getty Images
Auch mit der Rückhand verbreitet Serena Furcht und Schrecken

Defensive: Simona Halep (ROM)  

Dieses Ergebnis hätte anno 2016 wahrscheinlich noch ein wenig anders ausgesehen: Damals hatte Angelique Kerber ihre Gegnerinnen mit ihrer Widerstandskraft zermürbt. Kerber belegt auch vier Jahr später noch eine Spitzenposition in unserer Umfrage, mit 34 Punkten noch dazu recht knapp hinter Simona Halep (45). Elina Svitolina (11) folgt als drittbeste Verteidigerin, Sofia Kenin und Bianca Andreescu (je 10) sind fast auf gleicher Höhe mit der Ukrainerin. Erwähnung fanden auch noch Ashleigh Barty (5), Alizé Cornet (3), Belinda Bencic, Caroline Garcia (je 2), Kiki Bertens und Naomi Osaka (je 1).

Gegen Simo ist jeder Punkt mehrmals zu machen
© Getty Images
Gegen Simo ist jeder Punkt mehrmals zu machen

Volley: Ashleigh Barty (AUS)

Das Schöne am Frauentennis ist ja auch, dass die Besten im Einzel auch regelmäßig im Doppel antreten. So auch Ashleigh Barty, der ihre Partnerin Julia Görges durch Rücktritt allerdings abhanden gekommen ist. Barty allerdings führt mit 58 Punkten meilenweit in der Wertung der besten Volley-Artistinnen. Kristina Mladenovic (12) und Barbora Strycova (7) folgen vor Serena Williams (5) auf den Plätzen. Die weitere Reihenfolge der ExpertInnen: Taylor Townsend (4), Coco Vandeweghe, Venus Williams (je 3), Karolina Muchova (2) und mit jeweils einem Zähler Petra Kvitova, Su-Wei Hsieh, Kirsten Flipkens, Elina Svitolina, Laura Siegemund, Sam Stosur und Katerina Siniakova.

Niemand trifft den Ball am Netz sauberer als Ashleigh Barty
Niemand trifft den Ball am Netz sauberer als Ashleigh Barty

Beinarbeit: Simona Halep (ROM)

Wer gut verteidigt, muss auch gut zu Fuß sein. Weshalb der Endstand unserer Umfrage, der Simona Halep (49 Punkte) vor Angelique Kerber (28) nicht überraschend kommt. Bianca Andreescu (9) kommt als Nächste, dicht gefolgt von Sofia Kenin (8). Weiter geht es mit Maria Sakkari, Kiki Bertens (je 4), Sloane Stephens, Ashleigh Barty (3), Alizé Cornet, Iga Swiatek (je 2), sowie Petra Martic, Elina Svitolina, Lauren Davis, Garbine Muguruza und Sara Errani mit je einem Punkt.

Simona Halep fliegt über den Platz
Simona Halep fliegt über den Platz

Mentale Stärke: Serena Williams (USA)

Gut, da sind auch die Karriere-Verdienste von Serena (46 Punkte) mit eingeflossen. Naomi Osaka (26) hat gerade in diesem Jahr gezeigt, dass sie fast nichts aus der Ruhe bringen kann. Ebensowenig wie Bianca Andreescu (9) 2019 bei den US Open. Es folgen Ashleigh Barty (6), Iga Swiatek (5), Angelique Kerber (4), Venus Williams (2), und schließlich Simona Halep und Cori Gauff mit einer Erwähnung

Ich sehe Euch nach meinem nächsten Sieg ....
Ich sehe Euch nach meinem nächsten Sieg ....

 

 

 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

16.09.2021

Thiem und Medvedev halten für die Herren immerhin groben Anschluss zu den Frauen

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

17.09.2021

Emma Raducanu lässt Zeitpunkt für Rückkehr offen

16.09.2021

Alexander Zverev auf der TV-Bühne: "Schlag den Star"-Duell mit Heinevetter

von tennisnet.com

Mittwoch
23.12.2020, 08:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.12.2020, 08:57 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena