tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

US Open 2021: Emma Raducanus irrer Triumph in Zahlen

Der sensationelle Titel-Lauf von Emma Raducanu bei den US Open 2021 sprengt sämtliche Superlative. Wir haben versucht, die Dimensionen des Major-Titels der 18-Jährigen in Zahlen greifbar zu machen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 16:21 Uhr

Emma Raducanus irrer US-Open-Siegeszug in Zahlen
Emma Raducanus irrer US-Open-Siegeszug in Zahlen

Null... 

... Spiele hatte die Sensations-US-Open-Siegerin auf der WTA-Tour vor 2021 bestritten, ihr erstes Match auf der großen Damen-Bühne gewann die Britin just bei ihrem ersten Auftritt auf Major-Niveau in Wimbledon, wo sich Raducanu mit einer Wildcard ausgestattet immerhin ins Achtelfinale spielte. Ein erstes kräftiges Ausrufezeichen der neuen Weltranglisten-23. 

Einen...

... Titel auf internationaler Ebene konnte Emma Raducanu vor ihrem unfassbaren Lauf in New York City erringen, im Dezember 2019 triumphierte die 18-Jährige auf der ITF-Tour bei einem 25.000-Event im indischen Pune. Ein weiterer Finaleinzug auf diesem Niveau sollte für die Britin bis zur diesjährigen Saison schließlich das Höchste der Gefühle bleiben. 

Fünf...

... Spiele pro Match musste die Britin auf ihrem Weg zum Titel im Schnitt abgeben. In ihren zehn Matches gab die 18-Jährige gerade einmal 50 Games ab, Satzverlust musste der Youngster gar keinen hinnehmen. Ja, nicht einmal in ein Tiebreak schaffte es eine ihrer zehn Kontrahentinnen in diesen zweieinhalb Wochen in New York City. 

Zehn...

... Spiele in einem Turnier musste Emma Raducanu in Flushing Meadows bestreiten - so viele wie keine Dame zuvor im Zuge eines einzigen Turniers. Denn der Britin ist es als erster Athletin überhaupt gelungen, aus der Qualifikation hinaus einen Titel auf der ganz großen Bühne des Tennissports, einem Grand Slam, zu erringen. 

Achtzehn... 

... Jahre und 302 Tage war Emma Raducanu gerade einmal alt, als sie sich zur Grand-Slam-Siegerin krönte. Die jüngste Siegerin aller Zeiten ist die Britin damit aber keineswegs, diesen Rekord hat die Schweizerin Martina Hingis seit 1997 inne. Im Alter von 16 Jahren und 177 Tagen siegte die Schweizerin damals nämlich im Finale der Australian Open. 

Einhundertsiebenundzwanzig...

... Plätze bergauf ging es für Emma Raducanu durch ihren sensationellen Triumph bei den US Open in der Weltrangliste. Vor dem Turnier wurde die 18-Jährige auf Platz 150 der WTA-Charts gereiht, mit den gewonnen Punkten beim letzten Major des Jahres machte die Britin einen mächtigen Satz bis auf Rang 23 in der Weltrangliste. 

Zweitausendundvierzig...

... Punkte gab es für die 18-Jährige für ihren Triumph in Flushing Meadows. Ebenfalls ein neuer Rekord. Normalerweise - so die Norm - stehen bei einem Major-Event 2000 Zähler für die Weltrangliste zur Disposition, ergänzt um die 40 Punkte, die Raducanu bereits vor gut zwei Wochen für die geschaffte Qualifikation sicher waren, ergeben sich jedoch satte 2040 Punkte. 

Neunkommazweimillionen...

... Menschen verfolgten zum Höchststand im britischen Channel 4 das Damen-Endspiel bei den US Open 2021 zwischen Leylah Fernandez und Emma Raducanu, was einen unfassbaren Marktanteil von 39,9 Prozent unter der gesamten Zielgruppe und sogar satte 48 Prozent bei den 16- bis 34-Jährigen ausmacht. 

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

29.11.2021

Davis Cup Finals: Jannik Sinner mit Fabel-Comeback gegen Marin Cilic - Italien bleibt im Spiel

von Michael Rothschädl

Dienstag
14.09.2021, 11:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.09.2021, 16:21 Uhr