tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

US Open: Eala schreibt Geschichte - erste Major-Siegerin von den Philippinen

Alexandra Eala hat am Samstag in Flushing Meadows Tennisgeschichte geschrieben. Eala gewann den Juniorinnen-Wettbewerb bei den US Open und damit als erste Spielerin von den Philippinen einen Grand-Slam-Titel im Einzel.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.09.2022, 20:22 Uhr

Alexandra Eala nach ihrem Erfolg in Flushing Meadows
© Getty Images
Alexandra Eala nach ihrem Erfolg in Flushing Meadows

Alexandra Eala hat es tatsächlich geschafft. Nachdem die 17-Jährige von den Philippinen bei den Australian Open 2020 und in Roland Garros 2021 jeweils im Doppel den Titel geholt hatte, schlug sie am Samstag nun erstmals im Einzel zu. Und das in überzeugender Manier. Denn Eala, als Nummer zehn ins Turnier gestartet, bezwang im Endspiel mit Lucie Havlickova nämlich die regierende Siegerin des Einzels bei den French Open. Und das nach 68 Minuten Spielzeit mit 6:2 und 6:4.

Eala, die an der Rafa Nadal Academy trainiert, hat damit als erste Spielerin ihres Landes bei einem Grand-Slam-Turnier einen Einzel-Titel gewonnen.

Havlickova kann sich im Doppel dennoch einen Titel holen. Die Tschechin trifft dort im Verein mit Diana Shnaider auf die deutsche Paarung Carolina Kuhl und Ella Seidel.

Hot Meistgelesen

28.01.2023

Australian-Open-Chef Craig Tiley rät Familie Djokovic zur Vorsicht

27.01.2023

Djokovic: "Ich war nicht erfreut, das zu sehen."

27.01.2023

Andy Murray zurück am harten Boden der Realität

29.01.2023

Australian Open: Aryna Sabalenka stemmt Siegestrophäe mit kleinem Schönheitsfehler

26.01.2023

Rafael Nadal mit Update zu Melbourne-Verletzung

von tennisnet.com

Samstag
10.09.2022, 21:48 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.09.2022, 20:22 Uhr