tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

US Open: Julia Görges vs Kiki Bertens im TV, Livestream und Liveticker

Julia Görges hat in der dritten Runde der US Open 2019 mit Kiki Bertens eine schwere Aufgabe vor sich. Das Match ist als zweites nach 17 Uhr MESZ angesetzt - ihr seid im TV auf Eurosport, im Stream im Eurosport Player und bei uns im Liveticker dabei!

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 31.08.2019, 20:56 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ende

Julia Görges mag zwar für heute fertig sein, von unserer Seite aber war es das noch nicht. Wir bleiben gleich auf Louis Armstrong und erwarten da die deutsche Nummer 1, Sascha Zverev, der gegen den Slowenen Aljaz Bedene antreten muss. Parallel spielt Sandplatzkönig Rafael Nadal auch noch sein Drittrundenmatch gegen Hyeon Chung auf dem Arthur Ashe. Sie haben die Wahl. Ich bedanke mich in jedem Fall für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend - bis bald!

Ausblick

Die Deutsche zieht damit zum zweiten Mal nach 2017 ins Achtelfinale der US-Open ein und trifft dort auf die Kroatin Donna Vekic (23 der Welt), die sich fast zeitgleich gegen die Kasachin Yulia Putintseva durchsetzte. Keine einfache, aber auch keine unmögliche Aufgabe für die Bad Oldesloerin.

Fazit

Julia Görges schafft die kleine Überraschung und schlägt die Nummer 7 der Welt hochverdient. Bertens war heute einfach zu fehlerbehaftet, Görges nutzte dies aus und sorgte mit vielen Winnern, besonders auf ihrer Vorhand, früh in den Sätzen für ein Break und schipperte am Ende einen locker aussehenden Sieg über die Ziellinie.

6:2, 6:3

Und da ist es vollbracht! Julia Görges verwandelt ihren sechsten Matchball nach gutem Aufschlag mit dem Vorhand-Winner cross!

6:2, 5:3

Hier möchte wohl keiner dieses Spiel gewinnen. Beide tauschen sich mit Unforced Errors ohne Ende aus.

6:2, 5:3

Der vierte folgt auf dem Fusse, weil auch Bertens ihre Rückhand nicht mehr im Feld unterkriegt.

6:2, 5:3

Auch der dritte Matchball soll es noch nicht gewesen sein. Görges' Rückhand landet weit im Aus.

6:2, 5:3

Den ersten setzt sie mit der Vorhand ganz knapp neben die Linie, den zweiten verhaut sie ins Netz - es geht über Einstand.

6:2, 5:3

Service-Winner, die Zweite - Görges beschenkt sich mit zwei Matchbällen.

6:2, 5:3

Kontert umgehend mit starkem Aufschlag und Vorhand-Winner auf die Linie. Ein Service-Winner folgt, und es steht 30:15.

6:2, 5:3

Startet aber zunächst mit dem Doppelfehler.

6:2, 5:3

Bertens gewinnt einen Punkt durch die Challenge, dann verschlägt Görges den Return ins Aus. Jetzt kann sie das Match bei eigenem Aufschlag beenden.

6:2, 5:2

Görges allerdings will den Sack zumachen, attackiert den zweiten Aufschlag von Bertens früh, bringt die Gegnerin unter Druck und vollendet mit dem Inside-in auf der Vorhand.

6:2, 5:2

Die Niederländerin möchte aber noch in diesem Match bleiben, serviert Görges zweimal stark in deren Rückhand und macht die schnellen Punkte zum 30:0.

6:2, 5:2

Bertens schlägt ins Netz, Görges führt mit 5:2. Jetzt ist die Niederländerin gefragt, muss gegen den Matchverlust servieren.

6:2, 4:2

Ein starker Aufschlag nach aussen und dem anschliessenden Vorhand-Winner gegen die Laufrichtung von Bertens bescheren ihr aber dennoch einen Spielball.

6:2, 4:2

Aber Görges kann nicht wirklich davon profitieren, begeht zweimal den gleichen Fehler und setzt die Vorhand longline knapp ausserhalb der Feldmarkierung.

6:2, 4:2

Und ihr Fehlerteufel treibt sich weiter herum. Auf den zweiten Aufschlag von Görges geht sie viel zu überhastet, verschlägt die gute Möglichkeit zum Punkt seitlich ins Aus.

6:2, 4:2

Und so kommt es, wie es kommen musste, wir sehen das erste Break im zweiten Satz. Bertens schlägt den Return von Görges nur ins Netz - jetzt lässt sie ihrem Ärger auch lautstark seinen Lauf.

6:2, 3:2

Zu ihrem Glück spielt Bertens mit noch mehr Unruhe und schenkt einen Punkt nach dem nächsten durch Unforced Errors ab.

6:2, 3:2

Bei längeren Rallys geht Görges meist als Siegerin hervor, aber wenn sie es bei gegnerischem Aufschlag schnell machen will, verschlägt sie noch zu häufig. Ein bisschen mehr Ruhe wäre angebracht.

6:2, 3:2

Ein ganz schnelles Aufschlagspiel von Görges, das sie extrem souverän zu Null nach Hause fährt.

6:2, 2:2

Was die Bertens kann, kann ich doch schon lange, denkt sich Görges und eröffnet mal eben locker lässig mit dem Ass.

6:2, 2:2

Die führt ihr starkes Aufschlagspiel fort, macht mit dem Service durch die Mitte alles klar.

6:2, 2:1

Das ist Pech für Görges. Ihr Schlag kratzt die Linie, muss aber vom Schiedsrichter overruled und somit wiederholt werden. Daraufhin bekommt sie einen Service-Winner von Bertens um die Ohren gehauen.

6:2, 2:1

Exzellenter erster Aufschlag von Bertens. Der beschert ihr den Service-Winner, aber beim nächsten Ballwechsel versemmelt sie die Vorhand knapp hinter die Grundlinie ins Aus.

6:2, 2:1

Eine weitere Rally beendet sie mit dem Vorhand-Winner longline, unerreichbar für Bertens.

6:2, 1:1

Gleich noch das Ass hinterher und plötzlich hat sie Spielball.

6:2, 1:1

Klare Antwort: nein! Görges antwortet mit zwei starken Aufschlägen und einem grandiosen Punkt am Netz, den sie sich redlich erarbeitet und verdient hat.

6:2, 1:1

Wackelt die Deutsche jetzt das erste Mal bei eigenem Aufschlag? Zwei einfache Fehler bedeuten ein schnelles 0:30.

6:2, 1:1

Macht aber nichts, denn mit einem weiteren Service-Winner gelingt ihr dennoch der Spielgewinn zum 1:1-Ausgleich.

6:2, 1:0

Das war eine vertane Chance. Bertens hat Görges Rückhandseite völlig offen, verschlägt die eigene Rückhand Inside-in aber knapp ins Aus.

6:2, 1:0

Bei der Nierländerin klappt ihr Aufschlagspiel weiterhin nicht fehlerfrei, aber Görges hilft ihrerseits mit zwei Unforced Errors auf der Rückhand aus.

6:2, 1:0

Mit dem Service-Winner schnappt sie sich dann auch noch das erste Spiel. Sie macht weiter wie bisher.

6:2, 0:0

Das ist schlicht fantastisches Tennis von Görges. Sie jagt ihre Gegnerin von einer Ecke in die andere, bereitet den finalen Schlag auf der Vorhand perfekt vor und vollendet mit dem Inside-Out.

2. Satz

Görges eröffnet auch den zweiten Satz - und wie! Sogleich sitzen sowohl der Service-Winner, als auch das Ass durch die Mitte.

Zwischenfazit

Wir sehen eine wahrlich fitte und wache Julia Görges, die jeden kleinen Fehler ihrer Gegnerin eiskalt ausnutzt und ihre eigenen Fehler auf ein Minimum reduziert. So kann es aus deutscher Sicht gerne weitergehen.

6:2

Doch gegen den dritten ist sie machtlos, Görges jagt ihr die Vorhand perfekt vor der Grundlinie, Bertens schafft es nicht mehr, diese zu retournieren.

5:2

Zwei wehrt sie aber mit beeindruckenden Aufschlägen und exzellentem Vorhand-Spiel ab.

5:2

Und ein weiterer Fehler von Bertens beschert Görges drei Satzbälle.

5:2

Bertens mit Pech an der Netzkante, denn von da springt ihre Vorhand ins Aus. Görges attackiert den nächsten Aufschlag aggressiv, zwingt die Niederländerin zum nächsten Fehler. 0:30.

5:2

Da ist es tatsächlich geschafft. Görges zieht den Kopf noch einmal aus der Schlinge, hält ihren Aufschlag dank des Vorhandfehlers von Bertens, die sehr aggressiv auf den zweiten Aufschlag der Deutschen draufgeht, aber seitlich ins Aus verzieht.

4:2

Den kann Bertens aber nicht nutzen, denn sie retourniert den Aufschlag nach aussen nur ins Netz. Görges lässt einen weiteren brachialen Aufschlag folgen, vollendet mit der Vorhand Inside-in in die freie Seite von Bertens.

4:2

Das ist bitter! Da hat Görges wohl beim Aufschlag den Grip am Schläger verloren, begeht dadurch den Doppelfehler.

4:2

Die Deutsche hat den Spielball schon auf dem Schläger, aber sie will wieder zu viel auf der Rückhand, verballert unnötig ins Netz.

4:2

Görges kommt ans Netz, wird aber vom Passierschlag von Bertens ausgekontert - Breakchance für die Niederländerin. Mit viel Risiko im zweiten Aufschlag gelingt ihr aber noch der nächste Service-Winner zum erneuten Deuce.

4:2

Gleich der nächste Fehler ohne Not hinterher und die Deutsche muss über den Einstand.

4:2

Aufschlag, Vorhand-Winner, Punkt - so einfach kann es gehen. Aber auch die Unforced Errors sind bei Görges vorhanden, nach langer Rally landet der Schlag nur im Netz.

4:2

Aber wenn Görges über den ersten Aufschlag ins Spiel kommt, macht sie den Druck, zwingt die Niederländerin zu Fehlern.

4:2

Klasse Angriffsschläge von Bertens, die Görges damit beinahe an der Spielfeldbegrenzung festnagelt und schlussendlich per Smash vollendet.

4:2

Das lässt sich Bertens nicht mehr nehmen, serviert stark und sichert sich per Überkopf-Smash am Netz nach hartem Kampf ihr erstes Aufschlagspiel, verkürzt auf 2:4.

4:1

Görges will zu viel, kontrolliert den Ballwechsel eigentlich von der Grundlinie, aber versemmelt die Vorhand.

4:1

Den nächsten verschlägt Görges zwar auf der Rückhand seitlich ins Aus, aber Bertens revanchiert sich mit ihrem vierten Doppelfehler.

4:1

Und die Bad Oldesloerin macht da weiter, wo sie aufgehört hat. Mit tollem Winkel schickt sie der Niederländerin die Vorhand Inside-out in die Ecke - die kann nicht auf diesen Schlag antworten.

4:1

Wow! Mit dem Ass durch die Mitte besiegelt die Deutsche ihr Aufschlagspiel zu Null.

3:1

Es geht doch! Bertens mit dem Rückhandfehler ins Netz, Görges antwortet mit dem Service-Winner obendrauf. 30:0.

3:1

Volles Risiko bei Görges, doch es wird belohnt. Mit einem krachenden Return-Winner auf ihrer Vorhand die Linie herunter schnappt sie Bertens gleich auch noch deren zweites Aufschlagspiel weg. Jetzt muss sie ihres nur auch noch halten.

2:1

Wieder sehen wir Breakbälle - zwei an der Zahl. Bertens mit dem Doppelfehler.

2:1

Görges retourniert zweimal stark, zwingt Bertens zum Fehler auf der Rückhand und profitiert dann von deren Unforced Errror ins Aus.

2:1

Da ist das Break auch schon wieder weg. Görges versemmelt zunächst ihre Rückhand ins Netz und muss sich dann dem starken Aufschlag-Return ihrer Gegenüber beugen. Die Vorhand landet weit seitlich im Aus.

2:0

Bertens attackiert den zweiten Aufschlag der Deutschen stark, macht den Punkt per Stopp. Aber Görges macht beim nächsten selber mehr Druck, zwingt die Niederländerin zum Vorhandfehler.

2:0

Das sollte sich die Deutsche besser nicht abschauen, aber auch sie leistet sich den ersten Doppelfehler. Bertens hilft aber aus, verschlägt die nächste Rückhand ohne Not ins Netz und schenkt den Punkt gleich zurück.

2:0

Der zweite Doppelfehler von Bertens macht das frühe Break perfekt.

1:0

Den ersten lässt sie noch liegen, bekommt aber dank viel Glück gleich den zweiten hinterher, weil ihre Vorhand perfekt von der Netzkante ins gegnerische Feld springt.

1:0

Exzellenter Return von Görges, dem sie sofort aggressiv ans Netz hinterhergeht und sich mit dem Volley-Slice gleich den ersten Breakball sichert.

1:0

Zeigt aber auch ihr hohes Risiko beim Aufschlag, streut gleich den ersten Doppelfehler ein. Nach einer weiteren kurzen Rally landet auch noch ihre Vorhand im Netz - 30 beide.

1:0

Gleiches Bild auf der anderen Seite. Bertens serviert zunächst den Service-Winner und gleich darauf das Ass nach aussen.

1:0

Das ist mal ein Start nach Mass. Zu Null bringt Görges ihren Aufschlag durch, die Niederländerin bekommt überhaupt nur einen Ball retourniert.

0:0

Und das macht Görges gleich richtig gut. Ein starker Angriffsschlag auf der Vorhand und ein Service-Winner im Anschluss sichern ihr die ersten Punkte.

1. Satz

Bertens hat zwar den Münzwurf gewonnen, überlässt Görges aber das erste Service. Mit Aufschlag der Deutschen geht es also los!

Warm-Up

Der Münzwurf ist erfolgt und nun beginnen beiden Spielerinnen mit dem Einschlagen. Fünf Minuten sind dafür vorgesehen, dann kann es hier losgehen!

Townsend gewinnt!

Die Tennisgötter- und göttinen sind uns gnädig, soeben beendet Taylor Townsend ihr Match, gewinnt am Ende glatt in zwei Sätzen. Damit wird der Court gleich geräumt und gegen 19:00 Uhr sollten Julia Görges und Kiki Bertens mit ihrem Match beginnen können.

Verzögerung

Mit 18:30 Uhr als Matchbeginn für Julia Görges wird es damit wohl ziemlich sicher nichts, aber Townsend ist im zweiten Satz immerhin schon ein Break vor, sobald also ein Ende in Sicht ist, melde ich mich bei Ihnen mit einem kleinen Update. Ein wenig werden wir uns aber definitiv noch gedulden müssen.

Louis Armstrong

Aktuell bespielen die Lokalmatadorin Taylor Townsend und ihre rumänische Kontrahentin noch den Court, aber der erste Satz ist bereits in den Büchern. Mit 7:5 ging der an die US-Amerikanerin.

Head-2-Head

Dreimal trafen die beiden Damen bisher aufeinander, die Niederländerin führt in der Bilanz mit 2:1 Siegen. 2016 gewann sie das erste Aufeinandertreffen in Nürnberg auf Sand, letztes Jahr in Charleston - erneut auf Sand - auch das zweite. Aber Görges revanchierte sich im vorigen Jahr im Viertelfinale von Wimbledon, bezwang die Niederländerin in drei Sätzen. Nun gibt es also das zweite Treffen auf einer Grand-Slam-Bühne.

Bertens bei den US-Open

Bertens hat in Flushing Meadows dieses Jahr noch keinen Satz abgegeben. In ihrem Auftaktmatch war die Spanierin Paula Badosa Gilbert nach etwas über einer Stunde leichte Beute, in der darauffolgenden Runde brauchte die Niederländerin gegen Anastassija Pawljutschenkowa zwar neunzig Minuten, aber setzte sich am Ende auch souverän in zwei Sätzen durch. Bisher ist sie ihrer Mitfavoritenrolle jedenfalls gerecht geworden.

Kiki Bertens

Die 27-jährige Niederländerin, bereits seit 2009 auf der Tour dabei, ist bei weitem keine Unbekannte mehr im Tennis-Zirkus der Damen. Mit zwei WTA-Tour-Erfolgen aus diesem Jahr im Gepäck ist sie nach New York gereist, das aber bisher nicht ihr liebstes Grand-Slam-Pflaster war. Über die dritte Runde kam sie noch nie hinaus und eine Bilanz von 4:7 ist ebenfalls nicht gerade berauschend.

Görges bei den US-Open

In der ersten Runde ging der Auftakt gegen die Russin Natalia Vikhlyantseva beinahe in die Hose, nach einem 1:6 im ersten Satz kämpfte sich die Deutsche aber zurück und triumphierte am Ende im Tie-Break im Entscheidungssatz. Gegen die 22-jährige US-Amerikanerin Francesca di Lorenzo hatte Görges dann nur im ersten Durchgang leichte Probleme, im zweiten Satz liess sie ihrer Kontrahentin zu Null keine Chance mehr. Mit einem Sieg heute könnte sie zum zweiten Mal in ihrer Karriere, nach 2017, das Achtelfinale bei den US-Open erreichen - neben dem Halbfinale in Wimbledon letztes Jahr ihr bestes Abschneiden bei einem Grand Slam überhaupt.

Julia Görges

Mit Petkovic ist Julia Görges eine von noch zwei verbliebenen DTB-Damen. Angelique Kerber ist ja bereits in der ersten Runde rausgeflogen, Laura Siegemund in der vorangegangenen. Gegenüber ihren bisherigen Gegnerinnen gilt Görges heute auf dem Papier nicht mehr als Favoritin. Die Niederländerin ist aber auch immerhin die Nummer 7 der Welt.

Heutiger Tag

Für dieses Duell wird die grosse Bühne im Louis Armstrong Stadium aufgefahren. Auch wenn die letzten zwei Tage das Wetter gehalten hat, ist es immer von Vorteil, wenn man dennoch ein Dach über dem Kopf an, denn dadurch kann uns auch potentieller Regen nichts anhaben. Parallel steht bereits Andrea Petkovic gegen Elise Mertens auf dem Grandstand, später folgt aus deutscher Sicht noch Alexander Zverev, direkt im Anschluss an Görges.

vor Beginn

Herzlich willkommen bei den US Open zur Drittrundenpartie zwischen Julia Görges und Kiki Bertens.

Julia Görges hat die Chance, zum zweiten Mal nach 2017 ins Achtelfinale der US Open einzuziehen. Ihr Weg bislang war recht steinig: 1:6, 6:1, 7:6 (1) gewann Jule in Runde 1 gegen Natalia Vikhlyantseva, in Runde 2 machte sie nach knappem ersten Satz schließlich kurzen Prozess - 7:5, 6:0 hieß es da gegen Francesca di Lorenzo. 

Görges kommt wieder in Schwung, nachdem die Saison 2019 bislang noch nicht so ganz mit den starken Spielzeiten 2017 und 2018 mithalten konnte. 2017 hatte Görges mit einem Wahnsinns-Finish noch die Elite Trophy in Zhuhai erreicht und gewonnen; 2018 spielte sie sich in Wimbledon in ihre erstes Grand-Slam-Halbfinale vor, in dem sie Serena Williams unterlag./

Ausgerechnet Williams war es auch, die Görges in Wimbledon 2019 ein erneutes Weiterkommen verbaute und sie in Runde 3 sicher schlug - den starken Auftritt der US-Amerikanerin wertete allerdings nicht nur Görges selbst als großes Zeichen des Respekt vor ihr.

Aktuell ist die gebürtige Bad Oldesloerin, die vor fast genau einem Jahr mit Platz 9 ihre Bestleistung in der Rangliste feierte, auf Platz 30 im WTA-Ranking notiert.

Gegnerin heute: Kiki Bertens - die von der Sandplatzexpertin zur Allrounderin gereift ist, aber dennoch 2019 ein bitteres Erlebnis hatte: Ausgerechnet bei den French Open, bei denen Bertens als eine der ganz großen Favoritinnen ins Rennen gegangen war, musste sie krankheitsbedingt aufgeben. Dafür ging es danach ordentlich weiter, zwei Finale erreichte Bertens in den letzten Wochen, nur in der US-Hartplatzsaison stand bis zu den US Open eine Bilanz von einem Sieg bei zwei Niederlagen auf dem Papier - mit Bianca Andreescu und Venus Williams allerdings gegen starke Konkurrenz.

Bei den US Open hat sich Bertens bislang schadlos gehalten und jeweils in zwei Sätzen gegen Paula Badoso und Anastasia Pavlyuchenkova gesiegt.

Im direkten Vergleich führt die Niederländerin mit 2:1; das letzte Duell, in Wimbledon 2018, gewann Görges in drei Sätzen.

Görges gegen Bertens im TV, Stream und Liveticker

Das Spiel zwischen Görges und Bertens ist als zweites Match nach 17 Uhr MESZ im Louis Armstrong Stadium angesetzt, nach dem Auftritt von Andrea Petkovic. Im TV übertragen Eurosport und Eurosport 2, im Stream ist der Eurosport Player am Start - und im Liveticker seid ihr bei uns dabei!

Spannung bis zum Schluss! Wer holt sich in diesem Jahr den Titel? Setzt bei ComeOn mindestens 3x €10 US Open-Einzelwetten bei einer Mindestquote von 2.0. und habt die Chance auf einen Tennisschläger von Maria Sharapova, eine 10-Euro-Gratiswette sowie 10 Freispiele für den Slot Centre Court. Teilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe unter www.bzga.de.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Görges Julia

von Florian Goosmann

Samstag
31.08.2019, 17:16 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.08.2019, 20:56 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Görges Julia