tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

US Open: Naomi Osaka dreht Finale gegen Victoria Azarenka und triumphiert in New York!

Die Siegerin der Einzel-Konkurrenz bei den US Open 2020 heißt Naomi Osaka! Die Japanerin setzte sich im Finale gegen Victoria Azarenka mit 1:6, 6:3 und 6:3 durch und holte den dritten Grand-Slam-Erfolg ihrer Karriere. (Das Match könnt ihr hier in unserem Tracker nachlesen.)

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 13.09.2020, 01:20 Uhr

Naomi Osaka bei den US Open in New York
© Getty Images
Die Siegerin bei den US Open heißt Naomi Osaka!

Eines stand bereits vor dem Finale fest: Die Siegerin des Duells zwischen Naomi Osaka und Victoria Azarenka würde ihren dritten Grand-Slam-Erfolg feiern. Osaka hatte bei den US Open 2018 und den Australian Open 2019 triumphiert, Azarenka war in den Jahren 2012 und 2013 als Siegerin aus Melbourne abgereist.

Aufgrund der bislang gezeigten Leistungen im Turnier durfte man ein Finale auf enorm hohem Niveau erwarten, doch im Endspiel konnte zunächst nur Azarenka an ihre starken Darbietungen der vorangegangenen Runden anschließen. Der 31-Jährigen gelang ein frühes Break zum 1:0 und nahm ihrer Kontrahentin zum 4:1 erneut den Aufschlag ab. Während Azarenka teils großartiges Tennis produzierte, unterliefen Osaka deutlich zu viele Fehler - neun unerzwungene Fehler nach nur fünf Spielen waren Indiz eines klassischen Fehlstarts der Japanerin.

Azarenka gewinnt Satz eins nach 26 Minuten

Wirklich besser spielte Osaka auch im weiteren Verlauf des Durchgangs nicht, nach nur 26 Minuten ging der Eröffnungssatz des Endspiels mit 6:1 an Azarenka. Besonders beeindruckend war die Serviceleistung der Belarussin: 16 von 17 ersten Aufschlägen landeten im Feld, dabei gewann die Weltranglisten-27. drei Viertel der Punkte.

Im zweiten Abschnitt änderte sich zunächst nichts am Spielgeschehen. Azarenka blieb die deutlich bessere Spielerin und vermochte ihre Überlegenheit auch auf die Anzeigetafel zu übertragen. Sie nahm Osaka den Aufschlag zum 2:0 ab, musste danach aber das sofortige Rebreak hinnehmen - erstmals feuerte sich die 22-jährige Osaka selbst an.

Osaka steigert sich enorm

Dieses Break sollte bei Azarenka Wirkung zeigen. Die 31-Jährige beging nur deutlich mehr Fehler und schenkte ihrer Kontrahentin mit einem schwachen Aufschlagspiel die 4:3-Führung. Osaka hingegen zeigte nun das Tennis, das sie ins Finale gebracht hatte, und gewann Satz zwei nach einem weiteren Break mit 6:3. Die Weltranglistenneunte schlug im zweiten Abschnitt 16 Winner bei nur fünf unerzwungenen Fehlern.

Gefühlt war Osaka in einem mittlerweile äußerst ansehnlichen Finale auch zu Beginn des dritten Abschnitts die bessere Spielerin. Azarenka versuchte zwar, mit viel Emotion dagegenzuhalten, musste aber das Break zum 1:3 hinnehmen, vergab im darauffolgenden Spiel einen 40:0-Vorsprung und sah sich kurz darauf mit einem 1:4-Rückstand konfrontiert.

Azarenkas Comeback bleibt unbelohnt

Osaka hatte nun das Momentum auf ihrer Seite und fand vier Breakmöglichkeiten zum 5:1 vor. Diese konnte Azarenka aber allesamt abwehren und auf 2:4 verkürzen. Von der Kampfstärke der Belarussin sichtlich beeindruckt gab Osaka anschließend nach 40:15-Führung ihren Aufschlag ab - plötzlich war in diesem Finale wieder alles offen.

Osaka ließ sich von diesem Rückschlag aber nicht aus der Ruhe bringen, holte sich ein weiteres Break und servierte zum Turniersieg. Die Japanerin hatte mit dieser Aufgabe keinerlei Probleme, verwandelte ihren zweiten Matchball und krönte sich nach 1:53 Stunden zur Siegerin der US Open 2020.

Mit dem 1:6, 6:3 und 6:3-Erfolg sicherte sich Osaka den dritten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere. Am kommenden Montag wird die 22-Jährige in der Weltrangliste zudem auf Platz drei geführt werden.

Osaka: "Wäre peinlich, in unter einer Stunde zu velieren"

Eine sichtlich enttäuschte Azarenka meinte nach ihrem dritten verlorenen Endspiel in New York: "Gratulation an dich und dein Team, Naomi. Ich möchte der USTA dafür danken, dass dieses Turnier stattfinden konnte. Es war eine lange Reise hierher, aber ich hatte viel Spaß."

"Ich möchte nicht mehr gegen dich im Finale spielen, Vika. Das ist schwierig. Ich möchte meinem Team danken, dass es an mich glaubt - der Start in dieses Jahr war nicht gut. Ich habe mir gedacht, dass es sehr peinlich wäre, in unter einer Stunde zu verlieren. Ich wollte mich nicht mehr eine derart schlechte Einstellung wie im ersten Satz haben", so Osaka nach dem Finale.

Das Match könnt ihr hier in unserem Match-Tracker nachlesen.

Hier das Einzel-Tableau der Damen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi

Hot Meistgelesen

19.09.2020

ATP Masters Rom: Rafael Nadal unterliegt sensationell Diego Schwartzman

21.09.2020

French Open: Erste Coronavirus-Fälle aufgetreten - mindestens sechs Spieler betroffen

20.09.2020

Nadal-Bezwinger Diego Schwartzman: "Tennis ist verrückt"

19.09.2020

ATP Masters Rom: Jürgen Melzer - Erst kurz vor dem Aus, jetzt kurz vor dem Finale

20.09.2020

Rom: Novak Djokovic kämpft Casper Ruud nieder

von Nikolaus Fink

Sonntag
13.09.2020, 00:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.09.2020, 01:20 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi