Venus Williams hat offenbar noch nicht fertig

Während Schwester Serena bei den vergangenen US Open in der dritten Runde ihr letztes Profimatch bestritten hat, möchte Venus Williams noch einmal auf die Tour zurückkehren.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 04.12.2022, 17:54 Uhr

© Getty Images
Die Fashion-Ikone Venus Williams hat auch vom Tennis noch nicht genug

2022 hatte neben zahlreichen erfreulichen Tennismomenten auch einige Taschentuch-Augenblicke parat. Während der erste Major-Erfolg von Sensationsmann Carlos Alcaraz und der Masters-1000-Erfolg in Paris-Bercy von Holger Rune zwei absolute Superstars von morgen ins Rampenlicht stellten, dankten in diesem Jahr mit Roger Federer und Serena Willams auch zwei absolute Tennis-Legenden endgültig ab.

Dem Schweizer wurde eine emotionale Abschieds-Gala beim selbst gezimmerten Laver Cup bereitet, die jüngere der beiden Williams-Schwestern entschied sich für ein "Goodbye" auf der womöglich größten Tennisbühne überhaupt - den US Open in New York. Die 23-fache Major-Siegerin schied nach zwei Matcherfolgen in der dritten Runde gegen die Australierin Alja Tomljanovic in drei Durchgängen aus.

"Ich liebe Tennis und würde gerne wieder spielen"

Für weit weniger Blitzlichtgewitter sorgte hingegen das Erstrunden-Aus der älteren Schwester Venus. Die heute 42-Jährige scheiterte zum Auftakt an der Belgierin Alyson Van Uytvanck 1:6, 6:7 (5) und hatte zuvor drei weitere Niederlagen auf der Damen-Tour hinnehmen müssen. Für einen Matcherfolg hat es im abgelaufenen Jahr für die Olympiasiegerin 2000 in Sydney nicht gereicht.

Dennoch, wer glaubte, dass mit Serena auch ihre Schwester den Ruhestand angemeldet hat, könnte sich irren, denn Venus hat offenbar noch nicht genug. In ihrem Vlog auf YouTube sprach die US-Amerikanerin darüber, wie gerne sie wieder auf den Platz zurückkehren möchte: "Ehrlich gesagt, habe ich in letzter Zeit viel Tennis gespielt. Viele Leute fragen mich, ob ich wieder spielen werde. Ich liebe Tennis und würde gerne wieder spielen."

Genaue Pläne scheint es allerdings noch nicht zu geben: "Ich weiß noch nicht wann das sein könnte, aber ich war wirklich viel auf dem Platz. Nach dem Doppelspiel, das wir bei den US Open gespielt haben, habe ich sofort einen Platz für den nächsten Tag gebucht und habe seither kein Training mehr versäumt. Ich hatte viel Spaß und habe an vielen Dingen gearbeitet, einschließlich meiner Vorhand und meinem Aufschlag, dem wichtigsten Schlag im modernen Tennis."   

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena
Williams Venus

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

von Stefan Bergmann

Sonntag
04.12.2022, 18:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.12.2022, 17:54 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena
Williams Venus