tennisnet.comWTA › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon 2021: Im Re-Live - Angelique Kerber besiegt Nina Stojanovic in zwei Sätzen

Angelique Kerber setzte sich in der ersten Runde von Wimbledon gegen Nina Stojanovic durch. Hier könnt ihr das Match im Live-Ticker nachlesen. (Über diesen Link gelangt ihr zum Spielbericht).

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 29.06.2021, 17:59 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ausblick

Während Nina Stojanovic weiter auf einen Match-Erfolg auf heiligem Rasen warten muss, darf Angelique Kerber auf die 2. Runde vorausblicken. Dort wird die Linkshänderin auf Sara Sorribes Tormo aus Spanien oder die kroatische Qualifikantin Ana Konjuh treffen. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Es folgt nun gleich Jan-Lennard Struff. Zudem läuft bei uns derzeit das Auftaktmatch von Roger Federer. Viel Spass dabei und bis bald!

Spiel, Satz und Sieg Kerber!

Nach knapp anderthalb Stunden ist die Auftakthürde übersprungen. Angelique Kerber schlägt Nina Stojanovic mit 6:4 und 6:3. Stotternd verlief es anfangs für Deutschlands derzeit beste Tennisspielerin. Schnell war der Aufschlag weg und die 33-Jährige lag 0:3 hinten. Dann jedoch fand die Wimbledonsiegerin von 2018 zunehmend in den Rhythmus, nahm besser Tuchfühlung zu Ball und Platz auf. Die Schläge kamen nun mit mehr Tempo und Präzision, was der Gegnerin prompt Probleme bereitete. So wendete Kerber das Blatt im 1. Satz. Routiniert und konzentriert fuhr die an 25 gesetzte Deutsche fort. Nach einem frühen Break im zweiten Durchgang war der Weg geebnet. So sehr sich die Serbin immer wieder aufbäumte, dabei durchaus vielversprechende Ansätze zeigte, das notwendige Risiko beschwor jede Menge Fehler herauf, die der 24-Jährigen das Leben zusätzlich erschwerten.

Kerber - Stojanovic 6:4, 6:3

Jetzt möchte sich Kerber nicht länger bitten lassen, übernimmt die Kontrolle im Ballwechsel und macht Druck, hat wieder eine gute Länge in den Schlägen. Irgendwann segelt ein Notschlag von Stojanovic ins Aus.

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

So sehr sich Stojanovic auch wehrt, unterläuft ihr dann doch der siebte Doppelfehler, der Kerber einen vierten Matchball beschert.

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Das dritte Ass eröffnet eine weitere Chance. Diesmal allerdings hat Kerber Einwände, bekommt eine sehr gute Länge in die Vorhand longline und macht dieses Spiel weiterhin zu einem zähen Ringen.

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Mit einem starken Aufschlag nach aussen öffnet sich Stojanovic das Feld, erledigt den Rest mit der Vorhand. Den damit errungenen Spielball vermag die Rechtshänderin nicht zu nutzen. Das Netz steht im Weg. Wieder Einstand!

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Im folgenden Ballwechsel übernimmt Keber die Initiative, doch Stojanovic geht das Tempo gut mit, treibt die Widersacherin in den Fehler. Anschliessend hat die 24-Jährige bei einer Rückhand den Spielgewinn auf dem Schläger. Doch der Longline-Ball gerät zu lang.

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Über einen guten ersten Aufschlag wehrt Stojanovic einen Matchball ab - tut das kurz darauf so auch mit dem zweiten. Danach ist die Serbin mit der Vorhand zur Stelle, spielt einen schönen Winner und bleibt vorerst im Match. Einstand!

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Mit dem Rücken zur Wand geht der Serbin die letzte Überzeugung verloren. Stojanovic patzt zweimal leichtfertig mit der Rückhand. Danach setzt Kerber die Vorhand inside-out und organisiert sich drei Matchbälle.

Kerber - Stojanovic 6:4, 5:3

Zum vierten Mal heute wandelt Kerber zu Null durch ein Aufschlagspiel, zieht damit auf 5:3 davon und setzt die Kontrahentin richtig unter Druck. Stojanovic muss gegen den Matchverlust servieren.

Kerber - Stojanovic 6:4, 4:3

Mit einer Vorhand inside-in legt Kerber den Grundstein. Stojanovic muss sich dann entscheiden. Die Deutsche wartet klug ab und schiebt ihre Vorhand die Linie runter.

Kerber - Stojanovic 6:4, 4:3

Unverdrossen müht sich Stojanovic, serviert jetzt gut nach aussen und wäscht scharf mit der Vorhand nach. Das Können der Belgraderin blitzt immer mal wieder auf. Und jetzt wird das auch mit dem Spielgewinn belohnt. Noch also lässt sich die Serbin nicht vollends abschütteln.

Kerber - Stojanovic 6:4, 4:2

In London giesst es in Strömen. Das ficht uns hier in der Arena von Court 1 nicht an. Das Dach hält all das Unheil von uns fern.

Kerber - Stojanovic 6:4, 4:2

Wegen der riskanten Spielweise wechseln sich bei Stojanovic grossartige Punkte und haarsträubende Fehler in schöner Regelmässigkeit ab. Zudem passt das Verhältnis aus Sicht der Serbin nicht, die Höhepunkte sind zu selten. Und so bringt Kerber ihr Aufschlagspiel ohne Mühe durch.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:2

Und so zieht Stojanovic den Kopf doch noch vollends aus der Schlinge, landet zum Abschluss einen Vorhand-Winner und verkürzt auf 2:3.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Kurz darauf liegt ein zweiter Breakball für Kerber bereit. Regelmässig sucht die Gegnerin jetzt den Weg ans Netz - und hat zumindest teilweise Erfolg damit, baut selbst mal etwas Druck auf und erzwingt Fehler bei Kerber.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Dann liegt der zweite Spielball für Stojanovic bereit. Erneut geht die Serbin in die Offensive und fängt sich den phänomenalen Konter der Deutschen ein. Kerber spielt die Rückhand cross und aus vollem Lauf.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Kurz darauf bietet sich Kerber eine weitere Möglichkeit, ein Break zu landen. Nun aber unterläuft der 33-Jährigen ein Vorhandfehler von der Grundlinie. Die Schwerkraft entfaltet hier zu spät ihre Wirkung.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Mit einem feinen Rückhandflugball organisiert sich die Serbin einen Spielball, sucht auch danach den Weg nach vorn. Diesmal aber drückt sie den Volley nicht weg, lässt eine Reaktion der Gegnerin zu, was Kerber den Punkt bringt.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Stojanovic muss viel riskieren, sonst hat sie gar keine Chance. Und dabei passieren eben Fehler - ihr seit geraumer Zeit einfach zu viele. Daher muss die 24-Jährige wieder um ihr Service kämpfen.

Kerber - Stojanovic 6:4, 3:1

Danach zeigt Kerber ihre Klasse, hat keine leichten Bälle zu spielen. Zum Abschluss gibt es den Rückhand-Lob. Und der passt! Das ist der Spielgewinn zum 3:1.

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:1

Kerber macht drei Punkte in Folge, geht im folgenden Ballwechsel in die für sie typische Hocke. Der Rückhand-Slice jedoch bleibt an der Netzkante hängen. Einstand!

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:1

Noch also möchte Stojanovic die Flinte nicht ins Korn werfen. Kerber serviert - 0:30! Danach aber stellen sich die Fehler der Serbin ein, die der Deutschen das Leben erleichtern.

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:1

Anschliessend lässt Stojanovic die als Defensivkünstlerin bekannte Kerber laufen, setzt diese richtig unter Druck und schliesst mit der Vorhand ab. Diesem guten Vortag lässt die Nummer 86 der Welt das zweite Ass folgen. So hält die Serbin ihr Service.

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:0

Es schliesst sich ein Vorhandfehler ohne Not an. Und schon wieder bietet die Serbin zwei Breakchancen an. Dann aber bäumt sich Stojanovic auf, zeigt sich mutig in den Ballwechseln. Die cross gespielte Rückhand sitzt. Einstand!

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:0

Weit mehr als doppelt so viele unerzwungene Fehler machen Stojanovic das Leben schwer. Und da gehört auch dieser fünfte Doppelfehler dazu, der sie wieder in die Bredouille bringt.

Kerber - Stojanovic 6:4, 2:0

Zum zweiten Mal in Folge - und zum dritten Mal insgesamt - gibt sich Kerber bei eigenem Aufschlag kein Blösse, marschiert zu Null durch und stellt auf 2:0.

Kerber - Stojanovic 6:4, 1:0

Ausgestanden ist es für Stojanovic nicht. Mit einer Challenge organisiert sich die 24-Jährige zwei neue Bälle. Das aber hilft der Belgraderin letztlich nicht. Mit einer verzogenen Rückhand gibt sie ihr Service ab. Kerber startet mit einem Break in den 2. Satz.

Kerber - Stojanovic 6:4, 0:0

Mit einem leichten Vorhandfehler bietet Stojanovic einen Breakball an. Diesen wehrt die Serbin richtig stark ab, setzt die cross gespielte Vorhand präzise.

2. Satz

Auch den zweiten Durchgang muss nun die Serbin servierenderweise eröffnen. Der erste Punkt ist schnell zur Hand.

Zwischenfazit

Nach gut einer halben Stunde hat Angelique Kerber den Satz in der Tasche und damit den Fehlstart vergessen gemacht. Besser ins Match hatte nämlich Nina Stojanovic gefunden, früh ein Break geschafft und 3:0 geführt. Doch dann fand Kerber ihren Rhythmus, bestimmte zunehmend das Geschehen, zog vor allem das Tempo an, was ihre Widersacherin zunehmend überforderte.

Kerber - Stojanovic 6:4

Kerber wirkt sehr konzentriert. Die lässt hier gar nichts mehr anbrennen. Zu Null braust die 33-Jährige durch das Spiel und zum Satzgewinn.

Kerber - Stojanovic 5:4

Erstmals heute wandelt nun auch Stojanovic zu Null durch eines ihrer Aufschlagspiele und bleibt somit erst einmal im Satz. Doch nun hat es Kerber selbst auf dem Schläger, muss die Sache nur noch ausservieren.

Kerber - Stojanovic 5:3

Entsprechend muss Stojanovic nun gegen den Satzverlust aufschlagen. Jetzt bäumt sich die Belgraderin auf. Kerber gerät ein Lob zu lang. 30:0!

Kerber - Stojanovic 5:3

Kerber ist in Fahrt, diktiert das Geschehen und profitiert dabei auch von den Patzern der Gegnerin, die in schöner Regelmässigkeit auftreten. So hält die Kielerin ihr Service ohne Mühe.

Kerber - Stojanovic 4:3

Aus dem Nichts packt Stojanovic mal eine starke Rückhand aus. Der Ball kratzt die Seitenlinie. Das gibt mal wieder einen Punkt für die Aussenseiterin.

Kerber - Stojanovic 4:3

Mit ihrem vierten Doppelfehler schenkt die Serbin auch dieses Spiel her - und das sang- und klanglos zu Null. Kerber hat jetzt zehn Punkte und darüber hinaus vier Spiele in Folge gewonnen.

Kerber - Stojanovic 3:3

Stojanovic hat völlig den Faden verloren, da funktioniert gar nichts mehr. Die Fehler tun ein Übriges. Erneut liegen drei Breakbälle für Kerber bereit.

Kerber - Stojanovic 3:3

Zu Null braust Kerber durch ihr Aufschlagspiel. Die ehemalige Nummer 1 steht besser zum Ball, wirkt aggressiver und versenkt zum Abschluss die Rückhand.

Kerber - Stojanovic 2:3

Kerber also musste für das Re-Break nicht viel tun, die Punkte bekam sie praktisch alle geschenkt. Dennoch nimmt die 33-Jährige daraus viel Rückenwind mit, zieht die Vorhand blitzsauber die Linie runter.

Kerber - Stojanovic 2:3

Und gleich noch ein Doppelfehler - so schenkt Stojanovic hier mal eben einen Breakball her. Plötzlich ist die Serbin völlig von der Rolle. Der Aufschlag lässt die 24-Jährige im Stich, sie hängt gleich noch einen Doppelfehler dran und gibt ihr Service ab.

Kerber - Stojanovic 1:3

Stojanovic lässt sich vom grossen Namen auf der anderen Seite bisher nicht vom Konzept abbringen. Die Serbin ist die bessere Spielerin. Doch gerade gelobt, da unterläuft der 24-Jährigen der erste Doppelfehler. 15:30!

Kerber - Stojanovic 1:3

Dank eines Netzkantenballs, der für Stojanovic nicht zu erlaufen ist, gelingt Kerber der erste Spielgewinn. Die Wimbledonsiegerin von 2018 verkürzt auf 1:3.

Kerber - Stojanovic 0:3

Noch läuft bei Kerber nicht viel zusammen. Der erste Doppelfehler passt da ins Bild. Umso mehr gilt es, sich an der folgenden gelungenen Aktion aufzurichten. Die Rückhand longline sitzt perfekt.

Kerber - Stojanovic 0:3

Mehr gibt es für Kerber nicht zu holen. Stojanovic serviert nach aussen, hat das Feld dann offen vor sich, rückt gut nach und vollstreckt konzentriert mit der Vorhand.

Kerber - Stojanovic 0:2

Bei eigenem Aufschlag brennt aus serbischer Sicht derzeit kaum etwas an. 30:0! Dann aber packt Kerber mal einen guten Vorhandreturn aus, blockt den Ball geschickt und treibt die Widersacherin in den Vorhandfehler.

Kerber - Stojanovic 0:2

Noch finden die Grundschläge der Kielerin selten ins Ziel. So ergeht es jetzt der Vorhand, was der Kontrahentin einen ersten Breakball beschert. Und da Kerber dann auch noch mit der Rückhand patzt, was der fünfte unerzwungene Fehler ist, geht das Aufschlagspiel weg.

Kerber - Stojanovic 0:1

Nun serviert Kerber, muss aber alsbald einen Rückhand-Winner longline ihrer Gegnerin hinnehmen. Doch die Deutsche schlägt kurz darauf in gleicher Weise zurück - nur sie spielt den Ball cross zu ihrem allerersten Gewinnschlag.

Kerber - Stojanovic 0:1

Die nächsten beiden Punkte holt sich die Serbin. Und mit dem ersten Ass bringt die 24-Jährige ihr Aufschlagspiel durch.

Kerber - Stojanovic 0:0

Noch geht es sehr stotternd zu. Ballwechsel entwickeln sich gar nicht. Das Match wird durch Fehler geprägt. Dann überquert die Filzkugel doch mal etwas häufiger das Netz - bis eine Rückhand von Stojanovic zu spät Bodenkontakt erlangt. 30 beide!

1. Satz

Jetzt eröffnet Nina Stojanovic das Match. Aufgrund eines zügigen leichten Rückhandfehlers von Kerber geht der erste Punkt sogleich an die Serbin.

Head 2 Head

Auf dem Tennisplatz stehen sich die beiden Damen erstmals gegenüber. Aufgrund des Altersunterschieds hat es auch auf Junioren-Ebene keine Aufeinandertreffen gegeben.

Coin Toss

Soeben betreten die beiden Frauen den Platz. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten der Deutschen, die sich für Rückschlag entscheidet. Anschliessend spielen sich beide noch vier Minuten ein.

Tennis unterm Dach

Derzeit regnet es in London bei überschaubaren 16 Grad. Der Spielbetrieb auf den Aussenplätzen wurde eingestellt. Nur unter den Dächern der beiden grossen Arenen ist es derzeit möglich, Tennis zu spielen.

Kerber in Wimbledon

Angelique Kerber steht vor ihrer 13. Teilnahme in Wimbledon. Als Finalistin von 2016 und Titelträgerin von 2018 ist die Nummer 28 der Welt natürlich mit allen Wassern gewaschen, schied allerdings bei der letzten Ausgabe der Championships 2019 in der 2. Runde aus. Dennoch ist die einstige Weltranglistenerste auf Rasen wie auch bei Major-Turnieren immer zu beachten, denn die Australian Open und die US Open (jeweils 2016) konnte sie ebenfalls bereits gewinnen.

In Kürze

Alexander Zverev hat letztlich kurzen Prozess gemacht. Soeben verwandelte der Hamburger seinen ersten Matchball, schlug Tallon Griekspoor in gerade anderthalb Stunden mit 6:3, 6:4 und 6:1. Somit ist der Court nun frei für unsere Damen, die daher sicherlich schon etwas vor 16:30 Uhr MESZ auf dem Platz erscheinen werden.

Stojanovic in Wimbledon

Zurück zu Nina Stojanovic. Die Rechtshänderin unternahm 2017 einen ersten Anlauf auf dem heiligen Rasen, scheiterte allerdings gleich in der Qualifikation. In jenem Jahr spielte die Belgraderin ein zweites Match in Wimbledon, verlor aber auch das Doppel. Nun also gehört die Nummer 86 der Welt, die auch schon fünf Plätze besser stand, erstmals überhaupt zum Hauptfeld dieses Grand-Slam-Turniers.

Stand der Dinge

Seit 14:00 Uhr MESZ läuft auf dem Einser-Court der Spielbetrieb. Alexander Zverev ist dort zugange, liegt gegen den niederländischen Qualifikanten Tallon Griekspoor zwei Sätze vorn. Zwischenzeitlich wurde der Hamburger durch einsetzenden Regen eine knappe halbe Stunde von der Arbeit abgehalten. Das Dach musste geschlossen werden. Fortan sind meteorologische Unterbrechungen kein Thema mehr. Und wenn das Match den bisherigen Rhythmus beibehält, könnten wir eventuell gegen 16:30 Uhr mit unserem Damenmatch beginnen.

Stojanovic

Kerbers Auftakthürde heisst Nina Stojanovic. Die ungesetzte Serbin ist als Einzelspielerin auf der WTA-Tour noch nicht nennenswert in Erscheinung getreten. Finals und Turniersiege gab es allenfalls mal im Doppel - so auch kürzlich in ihrer Heimatstadt Belgrad. Als Halbfinalistin von Nottingham allerdings vollbrachte die 24-Jährige jüngst eines ihrer besten Einzelergebnisse.

Durststrecke beendet

Mit frisch gestärktem Selbstvertrauen ist Angie Kerber nach London gereist. Stattliche drei Jahre musste die 33-Jährige nach ihrem Wimbledonsieg 2018 auf einen Titel warten. Den ergatterte die Linkshänderin am vergangenen Samstag in Bad Homburg. Es war dies ihr 13. Turniersieg auf der Profitour - der dritte auf Rasen. Nach dem Viertelfinale bei der Grampians Trophy in Melbourne stellte das zugleich die mit Abstand beste Saisonleistung dar.

Willkommen

Herzlich willkommen zu Grand-Slam-Tennis in Wimbledon! Am zweiten Tag steigen weitere Erstrundenmatches. Dabei erleben wir auf dem Einser einen deutschen Tag. Zwischen den Herren Zverev und Struff darf hier ab 16:00 Uhr MESZ Angelique Kerber gegen Nina Stojanovic aufschlagen.

Angelique Kerber trifft in Runde eins auf Nina Stojanovic
Angelique Kerber trifft in Runde eins auf Nina Stojanovic

Nach ihrem Triumph in Bad Homburg will Angelique Kerber ihren Erfolgslauf beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon fortsetzen. In der ersten Runde wartet auf die Deutsche die Weltranglisten-86. Nina Stojanovic aus Serbien. Es wird das erste Duell der beiden sein.

Das traditionsreiche Turnier in Wimbledon könnt ihr mit dem Sky Ticket streamen. Sichert euch jetzt das Angebot schon ab 9,99€ pro Monat.

Kerber vs. Stoajnovic - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Angelique Kerber und Nina Stojanovic ist als zweites nach 14:00 Uhr auf Court 1 angesetzt und gibt es ab ca. 16:00 Uhr live im TV und Livestream bei Sky.

Hier das Einzel-Tableau der Frauen in Wimbledon

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique

Hot Meistgelesen

25.09.2021

Dominic Thiem zur Trennung von Physio Stober: "Vertrauensbasis zerstört"

25.09.2021

Laver Cup: Roger Federer läuft auf Krücken ein - und kriegt Standing-Ovations

26.09.2021

"Vielleicht mein letzter Laver Cup": Nick Kyrgios reist ab - und beendet seine Saison vorzeitig

25.09.2021

Emma Raducanu trennt sich von ihrem Trainer

25.09.2021

Laver Cup: Europa führt 3:1 - Alexander Zverev verliert Doppel

von tennisnet.com

Dienstag
29.06.2021, 12:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.06.2021, 17:59 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique