tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Nervenschlacht! Andy Murray braucht 5 Sätze und 3:53 Stunden

Der Weltranglisten-Zweite ringt Jo-Wilfried Tsonga in einem emotionalen Duell nieder und darf weiter auf den zweiten Wimbledontitel hoffen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.07.2016, 19:39 Uhr

Andy Murray

LokalmatadorAndy MurrayundTomas Berdychspielen am Freitag um den Finaleinzug in Wimbledon. Der Brite Murray setzte sich im Viertelfinale gegenJo-Wilfried Tsonga(Frankreich) nach 3:53 Stunden mit 7:6 (10), 6:1, 3:6, 4:6, 6:1 durch. Berdych (Tschechien) gewann gegen AußenseiterLucas Pouille(Frankreich) souverän mit 7:6 (4), 6:3, 6:2.

Am Mittwochnachmittag hatte sich der siebenmalige Titelträger Roger Federer in einer dramatischen Partie über fünf Sätze gegen den Kroaten Marin Cilic durchgesetzt.Federer trifft am Freitag auf Milos Raonic aus Kanada. Der Schotte Murray (29), der 2013 die 77-jährige Wartezeit auf einen britischen Sieger im Herreneinzel des bedeutendsten Tennisturniers der Welt beendet hatte, zog bereits zum siebten Mal ins Halbfinale ein und in dieser Statistik mit seinem Trainer Ivan Lendl gleich, der in seiner Karriere nie im All England Club triumphiert hatte.

Hier die Ergebnisse aus London:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation,Doppel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

22.01.2021

ATP Cup: Thiem gegen Lieblingsgegner und Stallkollegen

22.01.2021

Dominic Thiem im Eurosport-Podcast - "Absage wäre unfair"

21.01.2021

Craig Tiley - "Djokovic, Nadal, Thiem haben besseren Deal verdient"

von tennisnet.com

Mittwoch
06.07.2016, 19:39 Uhr