tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon plant 2021 mit 25 Prozent Auslastung - und schafft 2022 den Middle Sunday ab

Da sag noch einer, im All England Club wage man keine Neuerungen. Die Abschaffung des Middle Sundays beim Wimbledon-Turnier kommt jedenfalls fast eine Sensation gleich.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 27.04.2021, 16:00 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Der heilige Ort des Tennissports
© Jürgen Hasenkopf
Der heilige Ort des Tennissports

Wimbledon ist das einzige Grand-Slam-Turnier, das einen freien Tag gestattet: den "Middle Sunday" - dem gewöhnlich der "Manic Monday" folgt. Damit ist ab 2022 Schluss. Denn dann wird auch am mittleren Sonntag Tennis gespielt an der Church Road. Das gaben die Veranstalter in ihrer Frühjahrspressekonferenz am Dienstag bekannt./

Dank der verbesserten Grasplatztechnologie und der Instanthaltungsmöglichkeiten habe man Vertrauen darin, dass die Plätze auch ohne den Middle Sunday (an dem immer ausgiebig gewässert wurde) in Schuss bleiben, auch der Centre Court. Das ermögliche es, vermehrt Fans zu erreichen und ein faireres Turnier abzuhalten, erklärte der neue Chairman Ian Hewitt.

In diesem Jahr bleibt der Middle Sunday jedoch noch Teil des Turniers. Bei dem man in der aktuellen Auflage aufgrund der Coronapandemie - zum jetzigen Zeitpunkt - mit einer 25-prozentigen Auslastung plant.

Wimbledon: Was ist sonst noch neu in 2021?

Auch sonst gibt es einige Änderungen in Wimbledon. Hier die wichtigsten:

Die Hauptfeldspiele in Wimbledon finden in diesem Jahr vom 28. Juni bis zum 11. Juli statt.

Hot Meistgelesen

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

11.05.2021

ATP Masters Rom live: Novak Djokovic vs. Taylor Fritz im TV, Livestream und Liveticker

13.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem scheitert im Achtelfinale an Lorenzo Sonego

11.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem vor dem Match gegen Fucsovics - Frag nach bei Andrey Rublev

von Florian Goosmann

Dienstag
27.04.2021, 15:36 Uhr
zuletzt bearbeitet: 27.04.2021, 16:00 Uhr