WTA Adelaide: Belinda Bencic kämpft sich gegen Gauff ins Finale

Belinda Bencic hat sich dank einer mentalen Meisterleistung ins Finale des WTA-Turniers von Adelaide gekämpft. Sie schlug Cori Gauff mit 7:6 (2), 6:7 (4) und 6:2.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 26.02.2021, 12:10 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Belinda Bencic
Belinda Bencic

Bencic hatte hierbei in Durchgang zwei bereits mit 5:3 geführt, konnte aber bei eigenem Aufschlag einen Matchball nicht nutzen. Auch ein knappes Spiel im Anschluss verlor sie, Gauff schaffte den Satzausgleich. Im dritten Satz schaffte Bencic dann aber direkt zum Auftakt ein Break zu null und zog davon.

"Ich bin so erleichtert", sagte die Weltranglisten-Zwölfte im Anschluss. "Ich wusste zwischenzeitlich nicht mehr, was ich machen sollte." Der vergebene Matchball? "Das ist Tennis, so was passiert jedem mal."

Wieder kein Schweizer Endspiel

Bencic hat damit die Chance auf ihren fünften WTA-Titel, den dritten nach ihrer langen Verletzungszeit, während der sie aus den Top 100 geflogen war. Rückblickend nimmt sie die Auszeit aber nicht mehr grollend wahr, "vor der Verletzung habe ich alles für selbstverständlich genommen, jetzt bin ich dankbarer", sagte sie.

Im Finale von Adelaide trifft Bencic auf French-Open-Siegerin Iga Swiatek, die zuvor gegen Jil Teichmann mit 6:3, 6:2 gewonnen hatte. Swiatek verhinderte damit das erste rein Schweizer Endspiel auf WTA-Eben überhaupt.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Bencic Belinda
Swiatek Iga

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Florian Goosmann

Freitag
26.02.2021, 12:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.02.2021, 12:10 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Bencic Belinda
Swiatek Iga