WTA Charleston: Ashleigh Barty übersteht Tag der Überraschungen

Ashleigh Barty steht nach einem überzeugenden Erfolg über Misaki Doi im Achtelfinale des WTA-500-Turniers von Charleston. Mit Sofia Kenin, Belinda BencicElise Mertens und Madison Keys erwischte es am Mittwoch aber gleich vier Mitfavoritinnen auf den Titel.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.04.2021, 07:54 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Ashleigh Barty schlug Misaki Doi in Runde zwei
© Getty Images
Ashleigh Barty steht in Charleston im Achtelfinale

Nach ihrem Triumph beim WTA-1000-Turnier in Miami hatte sich die Weltranglistenerste Ashleigh Barty anders als einige ihrer großen Konkurrentin in den WTA-Charts dazu entschieden, mit dem 500er-Event in Charleston gleich einen weiteren Turnierauftritt zu absolvieren. Und der Wechsel vom schnellen Hartplatz auf den langsamen Sandplatz glückte der 24-Jährigen bravourös.

In ihrem ersten Match auf Asche seit dem gewonnenen French-Open-Finale 2019 benötigte Barty gegen Misaki Doi gerade einmal eine Stunde, um einen völlig ungefährdeten 6:2 und 6:1-Erfolg einzufahren. Nach einem Freilos zu Beginn steht die Australierin in Charleston nun bereits im Achtelfinale. In diesem wird sie es mit Shelby Rogers, die Amanda Anisimova in drei Sätzen schlug, zu tun bekommen.

Gauff weiter im Rennen

Weniger gut lief es hingegen für die an Position zwei gesetzte Sofia Kenin. Die US-Amerikanerin rutschte auf dem grünen Sand gleich in ihrer Auftaktbegegnung aus und musste sich Landsfrau Lauren Davis mit 6:4, 3:6 und 4:6 geschlagen geben. Davis trifft nun auf die erst 16-jährige Cori Gauff, die Liudmila Samsonova in drei engen Sätzen besiegte.

Bei einem Sieg gegen Davis hätte Gauff sogar gute Chancen, bis in das Halbfinale des Sandplatzevents vorzustoßen. Denn mit Elise Mertens scheiterte die etatmäßige Viertelfinalgegnerin bereits in Runde zwei. Die Belgierin unterlag Alize Cornet, die im Achtelfinale gegen Ons Jabeur spielen wird, mit 5:7 und 3:6. 

Mit Belinda Bencic scheiterte am Mittwoch zudem eine weitere Mitfavoritin auf den Titel. Die Schweizerin verlor gegen Paula Badosa mit 2:6, 7:6 (2) und 1:6. Auch die Titelverteidigerin ist bereits ausgeschieden: Madison Keys unterlag Sloane Stephens in einer Neuauflage des US-Open-Endspiels 2017 mit 4:6 und 4:6

Hier das Einzel-Tableau in Charleston

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Barty Ashleigh
Bencic Belinda
Kenin Sofia
Keys Madison

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

16.04.2021

Überraschung! Dennis Novak kehrt zu Günter Bresnik zurück

von Nikolaus Fink

Donnerstag
08.04.2021, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.04.2021, 07:54 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Barty Ashleigh
Bencic Belinda
Kenin Sofia
Keys Madison