WTA Indian Wells: Angelique Kerber nach Kraftakt im Achtelfinale

Angelique Kerber steht im Achtelfinale von Indian Wells! In der dritten Runde setzte sich die Deutsche gegen Nathalia Vikhlyantseva aus Russland trotz einer spielerisch bestenfalls soliden Darbietung mit 3:6, 6:1 und 6:3 durch.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 11.03.2019, 21:05 Uhr

In der dritten Runde spielte Kerber gegen Vikhlyantseva
© Getty Images
Angelique Kerber

Kerber schloss in der dritten Runde zu Beginn umgehend an die Leistung aus der Vorrunde an und nahm der Russin sofort den Aufschlag ab. Danach hatte die Deutsche allerdings etwas mehr Probleme mit der 22-Jährigen, die Kerber zum 2:2 zurückbreakte. Speziell die Rückhand Vikhlyantsevas stellte die Wimbledon-Siegerin in dieser Phase des Spiels vor große Herausforderungen.

Kerber wirkte mit ihrem Spiel unzufrieden, schaffte nach einem weiteren Break der Russin aber zumindest das Rebreak zum 3:4 aus ihrer Sicht. "Die Bälle schlagen, nicht schieben", meinte Trainer Rainer Schüttler beim Seitenwechsel: "Sie macht Fehler." Bewahrheiten sollte sich das zunächst jedoch nicht. Vikhlyantseva holte acht der nächsten zehn Punkte und somit den ersten Durchgang.

Kerber steigert sich in Satz zwei

Insgesamt 15 unerzwungene Fehler machten Kerber das Leben deutlich schwerer als nötig, schließlich war es vielmehr die Schwäche der dreifachen Grand-Slam-Siegerin als die Stärke der Russin, die den Satzgewinn Vikhlyantsevas möglich machten.

Auch im zweiten Satz haderte Kerber zunächst mit ihrem Spiel, nach Abwehr von zwei Breakbällen schlug sie aber im darauffolgenden Game zu und ging mit 3:1 in Führung. Wenig später hatte die 31-Jährige den Durchgang schon für sich entschieden - 6:1, auch aufgrund einiger Fehler der Russin.

Kerber nahm den Schwung sofort in den dritten Satz mit und breakte schnell zum 1:0. Wenig später ließ sie zwar vier weitere Möglichkeiten zur 3:0-Führung aus, nur zwei Spiele darauf schaffte Kerber dann aber doch das Doppelbreak zur 4:1-Führung. Diesen Vorsprung ließ sich die Weltranglistenachte trotz eines Wacklers beim Ausservieren nicht mehr nehmen: Nach 1:53 Stunden stand der umkämpfte, aber schlussendlich doch klare 3:6, 6:1 und 6:3-Erfolg fest.

Im Achtelfinale trifft Angelique Kerber entweder auf Aryna Sabalenka oder Lesia Tsurenko. Gegen Sabalenka hat die Deutsche noch nie gespielt, im Vergleich mit Tsurenko konnte sie sich bei keiner Niederlage bereits dreimal durchsetzen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von Nikolaus Fink

Montag
11.03.2019, 21:02 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.03.2019, 21:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique