Ying-Ying Duan nutzt Gunst der Stunde zum ersten Turniersieg

Bei dem äußerst schwach besetzten WTA-International-Turnier schlug die Chinesin im Endspiel Vania King.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.08.2016, 14:19 Uhr

KUALA LUMPUR, MALAYSIA - MARCH 02: Ying-Ying Duan of China in action during Day Three of the 2016 BMW Malaysian Open at Kuala Lumpur Golf & Country Club on March 2, 2016 in Kuala Lumpur, Malaysia. (Photo by Stanley Chou/Getty Images)

Wenn bei einem WTA-International-Turnier nur eine Spielerin der Top 100 in der Setzliste vertreten ist, und diese auch nur die Weltranglisten-Position 91 einnimmt, kann man wohl mit gutem Gewissen von einer sehr schwachen Besetzung sprechen. Die mit 226.750 US-Dollar dotierte Hartplatz-Veranstaltung in Nanchang (China) schien weder vom Austragungsort noch vom Termin eine attraktive Alternative für die Topathletinnen der WTA-Tour gewesen zu sein. Die TurnierfavoritinKurumi Naraaus Japan scheiterte im Viertelfinale an der ChinesinYing-Ying Duan(WTA 163), die dann auch die Gunst der verbliebenen ähnlich starken Konkurrenz nutzte und am Ende den Turniersieg einfuhr. Die 27-Jährige besiegte im Endspiel die US-AmerikanerinVania King(WTA 106) 1:6, 6:4, 6:2 und sorgte für ihren Premieren-Erfolg auf der großen Damen-Tour. Ohne die Leistung der Dame aus Tianjin schmälern zu wollen – so leicht wird sie wohl nicht mehr oft an 43.000 US-Dollar Preisgeld und 280 Weltranglistenpunkte herankommen können.

Hier die Ergebnisse aus Nanchang:Einzel,Doppel,Einzel-Qualifikation.

Hot Meistgelesen

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

21.02.2020

Nadal und Federer beliebter? - Djokovic: "Heißt nicht, dass ich gehasst werde"

20.02.2020

Alexander Bublik: "Wenn es kein Geld geben würde, würde ich sofort aufhören"

von tennisnet.com

Samstag
06.08.2016, 14:19 Uhr