WTA Prag: „Tschechische Meisterschaften“ enden mit Triumph für Barbora Krejcikova

Die French-Open-Gewinnerin Barbora Kerjcikova bezwang im Finale des Hartplatz-Events in Prag ihre Landsfrau Tereza Martincova glatt in zwei Sätzen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.07.2021, 19:02 Uhr

Es war das erste Mal in der Geschichte des Prager WTA-Turniers, dass das Event auf Hartplatz ausgetragen wurde - bislang war in der „goldenen Stadt“ immer auf sandigem Geläuf gespielt worden. Der diesjährigen French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova scheint es aktuell aber recht egal zu sein, auf welchem Belag sie ihre Gegnerinnen zur Niederlage zwingt. In einem rein tschechischen Finale setzte sich die 25-Jährige gegen Tereza Martincova ganz klar mit 6:0, 6:2 durch. Nach lediglich 1:05 Stunden Spielzeit durfte sich die gebürtige Brünnerin über ihren ersten WTA-Tour-Erfolg auf Hartplatz und den dritten Turniersieg in diesem Jahr freuen.  

Perfekte Generalprobe für Tokio

Die Nummer zwei des Turniers gab im gesamten Veranstaltungsverlauf keinen Satz verloren, hatte nur im Achtelfinale gegen Ysaline Bonaventure Probleme im Spielaufbau, bezwang aber schlussendlich auch die Belgierin in zwei Durchgängen 7:6 (2), 6:4. Das Heimpublikum war für Krejcikova ein enormer Motivationsfaktor: „Es ist einfacher zu spielen und zu kämpfen, wenn Zuschauer da sind - tschechische Zuschauer. Wäre das Turnier nicht in Tschechien gewesen, hätte ich diese Woche sicher kein Turnier gespielt, da ich mich wirklich müde gefühlt habe. Aber die Leute kamen, um mich spielen zu sehen, und ich wollte sie keinesfalls enttäuschen.“

Für Krejcikova geht es nun bei den Olympischen Spielen in Tokio weiter - die Generalprobe auf Hartplatz hat die Tschechin also mit Bravour bestanden. Martincova muss hingegen weiterhin auf ihren ersten vollen Erfolg auf der großen Damentour warten. Zumindest hat sich die 26-jährige Pragerin 2021 aber klar in den Top 100 des WTA-Rankings festgesetzt. Fast unnötig zu erwähnen, dass auch der Doppelwettbewerb mit Marie Bouzkova und Lucie Hradecka an zwei Spielerinnen aus der Tschechischen Republik ging.

Das Einzel-Tableau in Prag

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von tennisnet.com

Sonntag
18.07.2021, 18:54 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.07.2021, 19:02 Uhr