WTA-Rangliste: Jabeur auf Platz 7, Pegula nun auf Platz 11

Durch den Turniersieg von Ons Jabeur in Madrid hat sie sich in der Rangliste drei Plätze nach vorne geschoben. Sie grüßt von Platz erneut von Platz sieben, Jessica Pegula  steht jetzt auf Platz elf.

von Dennis Heinemann
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 13:40 Uhr

Zurück auf Platz sieben der Welt: Ons Jabeur
Zurück auf Platz sieben der Welt: Ons Jabeur

Jabeur reist nun ohne zu verteidigende Punkte nach Rom und hat daher die Chance, sogar noch höher zu klettern. Ihr Sieg in Madrid hat die Messlatte hoch gelegt, doch sie sagt, dass sie ihren Erfolg einfach nur genießen möchte: „Ich werde einfach so weiterspielen. Ich liebe diese Zeit, diese Woche. In Rom sind die Bedingungen wahrscheinlich anders, also sage ich Ihnen, dass ich in Rom schlau sein muss. Ich muss meine Chance wirklich nutzen, denn ich habe keine Punkte zu verteidigen. Ich werde mein Bestes geben, um bei diesem Turnier so weit wie möglich zu kommen und mich natürlich auf die größte Herausforderung, die French Open, vorzubereiten.“

Ihr wollt das Turnier in Rom live im TV oder Stream sehen und Alexander Zverev, Rafael Nadal oder Novak Djokovic anfeuern? Dann holt Euch das Sky Ticket für einen Monat. Sky überträgt die Masters-Turniere und noch weitere ATP-Events.

Pegula so hoch wie nie – Platz 11

Die Amerikanerin Jessica Pegula klettert in der Rangliste auf Platz elf – Karrierehoch und Anerkennung für die hervorragenden Leistungen in den letzten 12 Monaten und natürlich für ihren Lauf zum Finale von Madrid. Pegulas Beständigkeit und ihre Fähigkeit, auf allen Oberflächen zu stark spielen zu können, haben sie letztes Jahr um diese Zeit von Platz 31 an den Rand der Top-10 gebracht. „Ich wollte das Turnier immer noch mehr gewinnen als vielleicht unter die Top 10 zu kommen“, sagte sie. „Es ist definitiv ein Ziel in diesem Jahr, weil ich so nah dran bin.“

Swiatek mit 2000 Punkten Vorsprung an der Spitze

Iga Swiatek will ihren Titel und auch die Punkte in Rom verteidigen. Die Polin liegt mehr als 2000 Punkte vor Barbora Krejcikova, die vor Paula Badosa auf Platz 2 vorgerückt ist. Swiatek sagte Madrid ab, um den Druck auf ihre rechte Schulter ein wenig zu verringern.

Hier das Einzel-Tableau von Rom

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von Dennis Heinemann

Montag
09.05.2022, 18:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 13:40 Uhr