WTA: Siegemund und Korpatsch meistern Auftakt

Während Laura Siegemund bei ihrem Erstrundensieg des WTA-International-Turniers in Bukarest ihrer Favoritenrolle gerecht wird, gelingt in Lausanne Tamara Korpatsch eine Überraschung. Mona Barthel und Antonia Lottner scheiden in der Schweiz in der ersten Runde aus.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 15.07.2019, 20:26 Uhr

© Getty Images

Laura Siegemund (WTA 77) hat einen guten Start bei dem mit 250.000 US-Dollar dotierten WTA-International-Turnier in Bukarest erwischt. Die 31-jährige Stuttgarterin, die in Wimbledon an der Einzel-Halbfinalistin und Doppel-Siegerin Barbora Strycova in der zweiten Runde gescheitert war, setzte sich in ihrem ersten Spiel gegen die 22-jährige Ukrainerin Anhelina Kalinina (WTA 137) mit 4:6, 6:3, 6:4 durch.

Die Reise der zweimaligen WTA-Turniersiegerin könnte nach ihrem Erstrundensieg in der Hauptstadt Rumäniens weit führen. In der zweiten Runde trifft Siegemund auf die Siegerin der Partie zwischen der 27-jährigen Spanierin Lara Arruabarrena (WTA 67) und der chinesischen Qualifikantin Shilin Xu (WTA 216). Eine Top-15-Spielerin würde die in der oberen Draw-Hälfte an Nummer sechs gesetzte Siegemund mit der top-gesetzten Anastasija Sevastova (WTA 11) frühestens im Halbfinale erwischen.

Für Tamara Korpatsch (WTA 142) hat es indes beim 2:6, 6:4, 7:5 gegen die ehemalige Weltranglistenfünfte Eugenie Bouchard (WTA 95) zu einem Erfolgscoup gereicht. Gegen die Wimbledon-Finalistin von 2014 gewann die Hamburgerin den zweiten Satz und behielt in ihrem ersten Match gegen die 24-Jährige Kanadierin auch im dritten Satz die Nerven.

Während der Auftakt für Siegemund und Korpatsch erfolgreich verlief, mussten zeitgleich beim International in Lausanne zwei deutsche Spielerinnen in der ersten Runde die Segel streichen. Mona Barthel (WTA 97) verlor bei ihrem zweiten Duell gegen die 22-jährige Französin Fiona Ferro zum ersten Mal. Barthel zog mit 6:7(3), 2:6 den Kürzeren. Auch für Antonia Lottner (WTA 190) reichte es bei dem Turnier in der Schweiz gegen die an Nummer zwei gesetzte Französin Caroline Garcia (WTA 23) zu keiner Überraschung. Die 22-jährige Düsseldorferin verlor mit 2:6, 3:6 klar.

In Lausanne starten morgen die top-gesetzte Julia Görges (WTA 25) gegen die 18-jährige Qualifikantin Simona Waltert (WTA 562) aus der Schweiz ins Turnier. Ebenso spielt die an Nummer fünf gesetzte Tatjana Maria (WTA 70) gegen die US-amerikanische Qualifikantin Allie Kiick (WTA 127). In Bukarest ist Siegemund die einzige deutsche Hauptfeld-Starterin.

Das Einzel-Draw der Damen in Bukarest

Das Einzel-Draw der Damen in Lausanne

Meistgelesen

19.10.2019

Roger Federer: Karriere danach? "Würde gerne in Rafael Nadals Akademie trainieren"

19.10.2019

Alexander Volkov mit nur 52 Jahren verstorben

18.10.2019

„Karlovic mit Titten“ - Doi-Trainer mit sexistischem Aussetzer

19.10.2019

ATP: Handyverbot bei Nadals Hochzeit auf Mallorca

20.10.2019

ATP Basel: Federer droht frühes Duell mit Wawrinka, Zverev eröffnet gegen Fritz

von Robert M. Frank

Montag
15.07.2019, 20:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.07.2019, 20:26 Uhr