tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

27 Siege, 1 Niederlage: Novak Djokovic - ein paar Zahlen zum grandiosen Grand-Slam-Jahr

Novak Djokovic hat es im letzten Abdruck nicht geschafft, was allen Großen des Tennissports seit Rod Laver versagt geblieben ist: der Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere innerhalb eines Kalenderjahres. Die Saison 2021 war dennoch außerordentlich.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 13.09.2021, 09:15 Uhr

Kein Happy End für Novak Djokovic in New York
© Getty Images
Kein Happy End für Novak Djokovic in New York

27 Matchsiege in einem Kalenderjahr bringen Tennisprofis normalerweise einen soliden Platz unter den Top 30 der ATP-Charts ein, je nach der Verteilung dieser Erfolge auf die gespielten Turniere. 27 Matchsiege bei den Grand-Slam-Events, dafür ist ein Platz in den Geschichtsbüchern des Tennissports reserviert. Aber eben nicht im allerersten Kapitel - dafür hätte Novak Djokovic das Endspiel der US Open gegen Daniil Medvedev gewinnen müssen. Drei Major-Titel und ein Finale, das ist dennoch eine außerirdische Leistung. Wir haben ein paar Zahlen dazu.

Tiebreak-Bilanz: 7:8

Es hat eine Zeit gegeben, 2019 etwa, da schien Novak Djokovic jedes Tiebreak nach Belieben für sich entscheiden konnte. Frag nach bei Roger Federer, der im Wimbledon-Finale in jenem Jahr gleich drei verlor. Umso erstaunlicher, dass Nole auf dem Weg zum Grand Slam doch einiges liegen gelassen hat. Gleich zwei haben Lorenzo Musetti (beide in Roland Garros) und Matteo Berrettini (eines in Paris, eines in Wimbledon gewonnen). In Australien musste Djokovic gegen Frances Tiafoe (-/+), Talyor Fritz (+), Milos Raonic (+) und Alexander Zverev (-/+) mindestens einmal ins Tiebreak, in Paris auch noch gegen Rafael Nadal (+), in Wimbledon gegen Denis Kudla (+) und Denis Shapovalov (+). in New York schließlich gegen Holger Rune (-) und Kei Nishikori (-).

Bilanz gegen Top-Ten-Spieler: 9:1

Ja, bei Grand-Slam-Turnieren kann es in den frühen Runden schon mal weniger schwierige Hürden geben, Treffen mit Spielern aus den Top Ten sind für die Nummer eins der Welt erst ab dem Viertelfinale möglich. Und da war Novak Djokovic dann voll da: In Melbourne und in New York gegen Alexander Zverev, in Roland Garros gegen Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas, und dann natürlich dreimal hintereinander gegen Matteo Berrettini. Gegen Medvedev hat es bei den Australian Open noch zum Sieg gereicht - zum Abschluss der Major-Saison dann nicht mehr.

Bilanz der Fünfsatz-Matches: 4:0

Da war zunächst die Partie gegen Taylor Fritz in Australien, auf die wir noch zu sprechen kommen. Dann die Matches in Paris gegen Musetti und im Endspiel gegen Tsitsipas. Und schließlich bei den US Open im Halbfinale gegen Alexander Zverev.
Gefahrenmomente: Maximal drei

Welche Matches hätte Novak Djokovic vor den US Open tatsächlich verlieren können?

Vielleicht das bereits erwähnte gegen Taylor Fritz, als sich der Bauchmuskel in unvorteilhafter Art und Weise meldete. Das Viertelfinale gegen Zverev hatte Potenzial zur Überraschung. Schließlich wäre es womöglich spannend geworden, hätte Rafael Nadal den dritten Satz im Halbfinale von Roland Garros gewonnen. Aber sonst? Wimbledon wurde fast zum Spaziergang, in New York kam am Ende auch niemand nah an einen Sieg gegen die Nummer eins der Welt heran. Bis zum Finale. Da kam dann (zu) viel zusammen: die Angespanntheit von Djokovic und ein brillantes Match von Novak Djokovic.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

21.09.2021

Stefanos Tsitsipas: "Daniil Medvedevs Spiel ist eindimensional"

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

21.09.2021

Roger Federer hält "echten" Grand Slam weiterhin für möglich

21.09.2021

"Drohungen und Beleidigungen erhalten": Diego Schwartzman spricht über Davis-Cup-Niederlage gegen Juniorenspieler

von tennisnet.com

Montag
13.09.2021, 10:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.09.2021, 09:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Medvedev Daniil