Alles verloren - aber seinen Humor hat Roger Federer behalten

In einem aktuellen Instagram-Posting zeigt Roger Federer, dass man bei aller Traurigkeit immer auch eine humorvolle Perspektive auf die Dinge haben kann.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 01.10.2022, 12:14 Uhr

© Getty Images
Roger Federer ist absolut glücklich darüber, wie sein Abgang abgelaufen ist

Entgegen dem einen oder anderen Politiker, der selbiges von sich behauptet, hat Roger Federer am vergangenen Wochenende wirklich alles richtig gemacht. Der Laver Cup in der O2-Arena in London bot den perfekten (örtlichen) Rahmen, die Beteiligten in Form von "King Roger" selbst, Rafael Nadal, Novak Djokovic, Andy Murray, Stefanos Tsitsipas, Casper Ruud, Cameron Norrie und Matteo Berrettini erledigten den Rest.

Kleiner Spielverderber war das Team World, das weder Federer und Nadal den Doppelsieg noch dem Team Europe insgesamt den Länderkampf-Triumph vergönnte - aber hey, am Ende ist auch ein Show-Turnier Sport und der bessere soll gefälligst gewinnen.

"Mein Ruhestand hätte nicht peRFekter sein können"

Genauso sah es auch der 20-fache Grand-Slam-Champion selbst, der mit ein paar Tagen Abstand eine herrlich spaßige, gleichzeitig aber auch durachaus reflektierte Nachricht per Instagram zum Besten gab: "Wir alle hoffen auf ein Ende wie im Märchen. So fiel meines aus: Ich habe mein letztes Einzel verloren, ich habe mein letztes Doppel verloren, ich habe meinen letzten Teamwettbewerb verloren, ich habe während der Woche meine Stimme verloren, ich habe meinen Job verloren."

"Aber dennoch, mein Ruhestand hätte nicht peRFekter sein können, und ich bin so froh, wie alles gelaufen ist. Also denk nicht zu viel darüber nach, wie das perfekte Ende sein könnte, Deines wird immer auf seine eigene Art besonders sein..." Ein Ratschlag, den man sich zu Herzen nehmen sollte.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Murray Andy
Tsitsipas Stefanos
Berrettini Matteo
Norrie Cameron

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

27.11.2022

Kanada ist Davis-Cup-Champion 2022!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

von Stefan Bergmann

Samstag
01.10.2022, 08:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.10.2022, 12:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Murray Andy
Tsitsipas Stefanos
Berrettini Matteo
Norrie Cameron