Ashleigh Barty ist Spielerin des Jahres

Die WTA hat am Mittwoch ihre Awards vergeben. Unter anderem gehören Ashleigh Barty, Sofia Kenin und Belinda Bencic zu den Preisträgern.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 11.12.2019, 19:00 Uhr

Ashleigh Barty steht in Birmingham im Achtelfinale
© Getty Images
Ashleigh Barty

Barty wurde zur Spielerin des Jahres gewählt. Das überrascht kaum: Barty holte vier Titel in 2019, darunter die Miami Open, die French Open und die WTA Finals in Shenzhen. Zudem wurde sie als erste Australierin seit 1976 (Evonne Goolagong) die Nummer 1 der Tenniswelt - und beschloss das Jahr auch als solche. Mit 57 Matchsiegen steht sie außerdem an der Spitze in 2019.

Als Doppelteam des Jahres wurden Timea Babos/Kristina Mladenovic gewählt. Größter Erfolg: der Titel bei den French Open sowie die (ungeschlagene) Titelverteidigung bei den WTA Finals. Mladenovic erklomm zudem am 10. Juni erstmals die Spitze der Doppelrangliste - Babos stand bereits 2018 ganz oben.

Der Titel "Most Improved Player of the Year" ging an Sofia Kenin: Die US-Amerikanerin holte 2019 ihren ersten WTA-Titel in Hobart, gefolgt von den Mallorca Open und den Guangzhou Open. Mit 38 Matchsiegen war sie zudem auf Hartplatz am erfolgreichsten. Zwei Mal schlug sie zudem die Nummer 1 der Welt - Barty in Toronto und Osaka in Cincinnati. In Paris gewann sie gegen Serena Williams auf ihrem Weg ins Achtelfinale. Ihre beste Platzierung: Rang 12.

Andreescu als Newcomerin des Jahres

Newcomerin des Jahres ist Bianca Andreescu, die 2019 erstmals die Top 100 knackte und drei Titel holte. Und was für welche: Indian Wells, Toronto und dann die US Open. Bis auf Platz 4 ging es für sie hinauf.

Als Comebackspielerin der Saison wurde Belinda Bencic ausgezeichnet. Die Schweizerin war in 2017 bis auf Rang 318 abgefallen undschaffte es 2019 wieder bis auf Rang 7, wo sie bereits 2016 schon mal stand.

Der WTA Jerry Diamond ACES Award ging an Kiki Bertens als Spielerin, die den Sport gegenüber Fans, den Medien und charitativen Einrichtungen positiv nach außen trug. 2019 nahm Bertens an mehr als 40 Events für Kinder teil sowie weiteren Fan-Events.

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Florian Goosmann

Mittwoch
11.12.2019, 18:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.12.2019, 19:00 Uhr