ATP: Andy Murray an der Hüfte operiert

Andy Murray hat nach seinem wohl letzten Auftritt bei den Australian Open nicht lange gewartet - der schottische Superstar unterzog sich in London einer Hüftoperation.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 29.01.2019, 09:42 Uhr

Andy Murray grüßt derzeit vom Krankenbett
© Jürgen Hasenkopf
Andy Murray

Fünf Sätze lang hatte Andy Murray die Fans bei den Australian Open noch einmal begeistert - dann musste sich der dreifache Grand-Slam-Champion Roberto Bautista Agut geschlagen geben. Der Abgang Murrays verlief tränenreich, selbst der angestrebte Abschied von der Tennisszene in Wimbledon schien keineswegs ausgemachte Sache zu sein.

Ob die neuesten Meldungen aus London daran etwas ändern, wird sich weisen. Wie Murray auf Instagram bekannt gab, hat er sich nämlich einer Hüftoperation unterzogen. Bob Bryan, die US-amerikanische Doppel-Legende, war nach einer ähnlichen Prozedur Anfang 2019 wieder auf die ATP-Tour zurückgekehrt. Allerdings nach einem halben Jahr Pause. Und „nur“ im Doppel. Zwei Umstände, die gegen einen Start von Andy Murray in Wimbledon sprächen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Hot Meistgelesen

03.08.2020

Alexander Zverev steht sich weiter selbst im Weg

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

04.08.2020

US Open: Rafael Nadal nicht am Start

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

von Jens Huiber

Dienstag
29.01.2019, 09:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy