ATP: Andy Murray an der Hüfte operiert

Andy Murray hat nach seinem wohl letzten Auftritt bei den Australian Open nicht lange gewartet - der schottische Superstar unterzog sich in London einer Hüftoperation.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 29.01.2019, 09:42 Uhr

Andy Murray grüßt derzeit vom Krankenbett
© Jürgen Hasenkopf
Andy Murray

Fünf Sätze lang hatte Andy Murray die Fans bei den Australian Open noch einmal begeistert - dann musste sich der dreifache Grand-Slam-Champion Roberto Bautista Agut geschlagen geben. Der Abgang Murrays verlief tränenreich, selbst der angestrebte Abschied von der Tennisszene in Wimbledon schien keineswegs ausgemachte Sache zu sein.

Ob die neuesten Meldungen aus London daran etwas ändern, wird sich weisen. Wie Murray auf Instagram bekannt gab, hat er sich nämlich einer Hüftoperation unterzogen. Bob Bryan, die US-amerikanische Doppel-Legende, war nach einer ähnlichen Prozedur Anfang 2019 wieder auf die ATP-Tour zurückgekehrt. Allerdings nach einem halben Jahr Pause. Und „nur“ im Doppel. Zwei Umstände, die gegen einen Start von Andy Murray in Wimbledon sprächen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Hot Meistgelesen

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

22.02.2020

ATP Rio: Dominic Thiem scheitert an Gianluca Mager

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

von Jens Huiber

Dienstag
29.01.2019, 09:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy