Andy Murray stürmt ins Finale – Marin Cilic wartet

Der Olympiasieger von Rio geht als klarer Favorit in das Endspiel von Cincinnati.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 20.08.2016, 16:50 Uhr

MASON, OH - AUGUST 20: Andy Murray of Great Britain celebrates after winning a point in the semifinal match against Milos Raonic during day 8 of the Western & Southern Open at the Lindner Family Tennis Center on August 20, 2016 in Mason, Ohio. (...

Unterschiedlicher hätten die beiden Halbfinals beim ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati nicht laufen können: Während sich der an Nummer eins gesetzte Andy Murray gegen Milos Raonic glatt mit 6:3 und 6:3 durchsetzte, benötigte Marin Cilic beim 4:6, 6:3 und 7:5 gegen Grigor Dimitrov 2:23 Stunden, um seine Premiere in einem Endspiel dieser Kategorie sicherzustellen. In das der Kroate als klarer Außenseiter geht: Von bisher 13 Partien hat der schottische zweifache Olympiasieger elf für sich entscheiden können, zuletzt in der Vorschlussrunde des Turniers im Londoner Queen's Club.

Andy Murray befindet sich auf einer Erfolgswelle, wie noch nie in seiner Karriere: 22 Erfolge nacheinander hat die Nummer zwei der Welt seit seiner Finalniederlage in Roland Garros gegen Novak Djokovic aneinandergereiht, kein Wunder, dass das Selbstvertrauen des Schotten auf höchstem Niveau ist. "Ich habe in den letzten beiden Matches kein Break zugelassen", sagte Murray nach dem Spiel. "Wenn man weniger Selbstvertrauen hat, egal ob man frisch ist, wenn man nicht viele Matches bestritten hat, dann trifft man in kritischen Situationen nicht immer die richtige Entscheidung."

Der Letzte der Big Four

Mit seinem Finaleinzug hat Murray auch eine weitere Serie prolongiert: Seit nunmehr 33 Turnieren der Masters-Serie hat zumindest immer einer der großen Vier im Endspiel gestanden. Nach den Absagen von Roger Federer und Djokovic und dem frühen Aus von Rafael Nadal blieb Murray auch als einziger Kandidat dafür übrig. Marin Cilic indes greift am Sonntagabend (MESZ) nach seinem zweitgrößten Karriere-Erfolg - den wichtigsten hatte er 2014 in New York bei den US Open errungen.

Hier die Ergebnisse aus Cincinnati: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

Hot Meistgelesen

28.11.2020

ATP-Geldrangliste: Dominic Thiem kurz vor Einzug in die Top 10

27.11.2020

ATP: Jannik Sinner lobt Rafael Nadal, kritisiert Alexander Zverev

27.11.2020

Daniil Medvedev: Wer kann den "Wahnsinn" stoppen?

29.11.2020

Dominic Thiem und Novak Djokovic machen Urlaub in der Heimat

28.11.2020

Comeback von Juan Martin del Potro: "... dann werde ich mich aus Liebe zum Tennis weiterhin selbst belügen"

von tennisnet.com

Samstag
20.08.2016, 16:50 Uhr