ATP Doha: Harte Konkurrenz für Dominic Thiem und Roger Federer

Dominic Thiem und Roger Federer werden beim ATP-250-Turnier in Doha die beiden topgesetzten Spieler sein. Allerdings wartet in der Hauptstadt Katars große Konkurrenz.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 05.03.2021, 14:05 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Roger Federer und Dominic Thiem werden in Doha an Position eins gesetzt sein
© Getty Images
Roger Federer und Dominic Thiem werden in Doha aufschlagen

Nach über 13 Monaten ist es bald so weit: Roger Federer wird endlich wieder ein professionelles Tennismatch bestreiten. Nach zwei Knieoperationen im vergangenen Jahr wird der Schweizer beim ATP-250-Turnier in Doha auf die ATP-Tour zurückkehren und versuchen, sich für die zweite Saisonhälfte in Bestform zu bringen.

Denn in allererster Linie wird es für Federer in Doha um Matchpraxis gehen. Schließlich warten mit Wimbledon, den Olympischen Spielen und den US Open im weiteren Verlauf des Jahres noch die erklärten Saisonziele des 39-Jährigen. Entsprechende Erfahrungswerte gegen Topspieler früh in der laufenden Spielzeit dürften dem Weltranglistenfünften allerdings nicht ganz unrecht sein.

Massu begleitet Thiem 

Mit einer etwas anderen Erwartungshaltung dürfte hingegen Dominic Thiem in das Event gehen. Nach einem schleppenden Saisonstart mit dem Achtelfinalaus bei den Australian Open zählt für den Österreicher in Doha wohl nur der Turniersieg. Unterstützung dafür wird der 27-Jährige von Nicolas Massu, der Down Under aufgrund eines positiven Corona-Falls noch gefehlt hatte, bekommen.

Thiem kam in Doha bei bislang drei Antreten noch nie über die Vorschlussrunde hinaus. Zweimal musste sich der Lichtenwörther gar in Runde eins geschlagen geben, 2018 konnte er zu seinem Halbfinalduell mit Gael Monfils aufgrund einer Erkältung nicht antreten. Der Franzose wird auch heuer in der Hauptstadt Katars dabei sein, angesichts seiner gravierenden Formschwäche zählt er allerdings nicht zu den Turnierfavoriten.

Rublev als erster Herausforderer

Deutlich mehr zuzutrauen ist hingegen schon Andrey Rublev. Der Weltranglistenachte aus Russland befindet sich seit geraumer Zeit in bestechender Form und dürfte für Thiem und Federer wohl Konkurrent Nummer eins sein. Doch auch die Nummer vier des Turniers, Denis Shapovalov, ist an einem guten Tag für jeden Spieler ein brandgefährlicher Gegner.

Komplettiert wird die Setzliste der besten acht Spieler von Gael Monfils, Roberto Bautista Agut, David Goffin und Stan Wawrinka. Nicht mit von der Partie sein wird indes Nick Kyrgios, der bereits nach den Australian Open angekündigt hatte, auf den Tour-Alltag bestens verzichten zu können.

Die Entry-List des Turniers von Doha

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Federer Roger
Wawrinka Stan
Kyrgios Nick
Shapovalov Denis
Monfils Gael
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

16.04.2021

Überraschung! Dennis Novak kehrt zu Günter Bresnik zurück

von Nikolaus Fink

Freitag
05.03.2021, 13:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.03.2021, 14:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Federer Roger
Wawrinka Stan
Kyrgios Nick
Shapovalov Denis
Monfils Gael
Rublev Andrey