ATP Finals 2020: Im Re-Live - Alexander Zverev unterliegt Daniil Medvedev zum Auftakt

Alexander Zverev verlor gegen Daniil Medvedev die Auftaktpartie der ATP Finals 2020. Das Match könnt ihr hier in unserem Live-Ticker nachlesen. (Über diesen Link gelangt ihr zum Spielbericht.)

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.11.2020, 23:07 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
22:47 Uhr

Damit verabschieden wir uns...

... und bedanken uns wie immer für euer Interesse. Morgen geht es um 15:00 Uhr weiter mit dem Schlagerspiel zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal, das Match gibt es bei uns im Liveticker und im TV & Stream bei Sky. Bis dahin, bleibt am Ball!

22:46 Uhr

Es wäre...

... eine sehr anstrengende Partie gewesen aufgrund der vielen intensiven Rallyes, so der Russe, der nun am Mittwoch auf Novak Djokovic trifft, um sich wohl den ersten Gruppenplatz auszumachen.

22:45 Uhr

Über das Underarm-Serve:

"Ich habe gesehen, dass er fast fünf Meter hinter der Linie gestanden ist. Dann habe ich mir gedacht, dass es eine kluge Entscheidung wäre, um den Punkt zu gewinnen."

22:44 Uhr

Daniil Medvedev im Post-Match-Interview:

"Ich wusste, dass ich gut spielen kann. Die Intensität heute war eine der größten, die ich jemals in meiner Karriere hatte. Es waren einige unfassbare Rallyes."

22:43 Uhr

Alexander Zverev...

... hingegen konnte heute nicht wirklich an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen, hatte wieder einmal Probleme mit seinem zweiten Aufschlag und war insgesamt etwas zu fehleranfällig. So wird es nun ganz schwer mit einem Aufstieg in die Runde der letzten vier.

22:42 Uhr

Fazit #2

Daniil Medvedev reichte heute eine grundsolide Leistung, um das so wichtige Gruppenspiel gegen seinen direkten Konkurrenten Alexander Zverev für sich zu entscheiden. Der Russe zeigte vor allem im zweiten Durchgang eine beeindruckende Aufschlagleistung und ließ außer eine einzige Drucksituation rein gar nichts zu.

22:41 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 4:6

Medvedev kommt einmal mehr mit dem Angriff in Zverevs Vorhand zum Erfolg und zum 15:0. Per Aufschlagwinner erhöht der Russe auf 30:0, nur um sich mit einem gut zu Ende gespielten Netzvorstoß seine ersten drei Matchbälle zu sichern. Und der erste passt! Da klappt dann auch diese Rückhand. Sehenswerter Abschluss dieser Partie.

22:38 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 4:5

Wieder ist es ein guter Aufschlag, mit dem der 23-Jährige zum Erfolg kommt - Spielball Nummer zwei. Der passt dann auch, Medvedev wird mit der Vorhand zu lange - und serviert nun in Bälde auf den Matchgewinn.

22:37 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 3:5 Einstand

Zverev kämpft weiterhin wacker, holt sich nach starker Laufleistung das 15 beide. Mit zwei guten Aufschlägen holt sich der Deutsche beim Stand von 40:30 einen Spielball, den Medvedev mit neuerlich etwas Glück aber abwehren kann. Einstand.

22:34 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 3:5

Medvedev leistet sich zum Start in dieses Game einen leichten Vorhandfehler, bügelt diesen mit einem starken Smash aus dem Halbfeld aber wieder aus. Nach dem nächsten Fehler ohne Not des Russen kommt Zverev aber zu einem 15:30. Per Aufschlagwinner kann der 24-Jährige egalisieren und dann packt Medvedev aus dem Nichts das Under-Arm-Serve aus und zwingt den Deutschen schließlich zum Fehler am Netz. Wenig später geht das Spiel dann auch an den Russen, der damit nicht nur den Weltranglisten-Siebenten überraschen konnte.

22:31 Uhr

Angesichts...

... der bisherigen Aufschlagstärke des Russen im zweiten Durchgang ist das schon ein ziemlich großer Schritt in Richtung Aufschlagsieg für den Russen, der weiterhin der sichere und gleichzeitig aktivere Spieler ist.

22:30 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 3:4

Zverev ist zum 15:15 wieder einmal am Netz erfolgreich, hat dann aber großes Pech, nachdem ein Return aus dem Niemandsland von Medvedev per Netz zum Gewinnschlag wird - 15:30 auch im Aufschlagspiel des Deutschen. Medvedev weiß ob dieser Chance Bescheid, zieht die Zügel an und zwingt den Deutschen zum Fehler. Nun gibt es wieder einmal Breakbälle zu sehen, zwei an der Zahl. Der Russe kommt beim ersten auch gut in die Rallye, überhastet dann mit der Vorhand aber etwas. Der zweite sitzt dann aber! Der 24-Jährige hat bei einem Rahmenball Glück, spielt dann einen klugen Tempowechsel und wird vom Deutschen schließlich mit dem Fehler belohnt.

22:25 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 3:3

Nun wackelt Medvedev erstmals in diesem Satz etwas bei eigenem Serve, sieht sich nach zwei vermeidbaren Fehlern mit einem 15:30 konfrontiert. Dann spielt der Russe aber einen klugen Stopp und schlägt einen Vorhandwinner - Spielball für den 24-Jährigen. Der passt. Starker Aufschlag nach Außen, Zverev wird mit dem Return etwas zu lange.

22:21 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 3:2

Der nächste Spielball folgt aber sogleich - und sitzt diesmal. Sehr schöner Netzvorstoß vom Deutschen.

22:20 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 2:2 Einstand

Der Großteil der Rallyes in dieser Partie geht weiterhin an Daniil Medvedev. So auch beim Punkt zum 15:15, den der Russe mit einem schönen Vorhand-Inside-Out-Winner abschließt. Der 24-Jährige holt sich wenig später ein 15:30, welches Zverev mit einem Ass aber egalisieren kann. Der Deutsche holt sich wenig später einen Spielball - und zwar mit dem nächsten ganz hervorragenden Volley. Das Netzspiel funktioniert heute überdurchschnittlich gut beim Weltranglisten-Siebenten. Dennoch muss der gebürtige Hamburger über Einstand, nachdem er eine Vorhand verschlägt.

22:16 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 2:2

Medvedev hat nun seinen Rhythmus bei eigenem Aufschlag gefunden, kommt erneut in Windeseile zu einem 30:0. Zwar kann Zverev nach einer druckvollen Vorhand verkürzen, nach einem mutigen Netzvorstoß kommt der Russe aber zu zwei Spielbällen, von denen er den ersten auch gleich zu nutzen weiß.

22:13 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 2:1

Alexander Zverev hingegen startet mit einem weiteren Doppelfehler und kann sich im Anschluss das Kopfschütteln nicht verkneifen. Das wird auch nicht besser, als der Russe nach einem vermeidbaren Fehler des Deutschen auf 0:30 stellt. Zverev befreit sich mit guten Aufschlägen und etwas Glück, das Medvedev zwei Chancen auf Passierbälle ungenutzt lässt, aus dieser Gefahrensituation und kommt zu einem Spielball. Der passt dann auch, was Zverev mit einem ersten lauteren Anfeuerungsruf quittiert.

22:09 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 1:1

Auch Medvedev agiert nun aber wesentlich souveräner bei eigenem Aufschlag als noch über weite Strecken des ersten Satzes. Der Russe kommt ebenfalls äußerst zügig zu einem 40:0 und schließt das Game per Ass ab. 1:1.

22:08 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6, 1:0

Zverev mit einem ganz souveränen Aufschlagspiel zum Start in diesen Satz. Schnell kommt der Deutsche zu drei Spielbällen, von denen er den zweiten nach einem guten Aufschlag durch die Mitte auch zu verwandeln weiß.

22:05 Uhr

Fazit #1

Das war ein sehr ungewöhnlicher Satz. Viele, viele Auf und Abs im Spiel beider Akteure, am Ende sollte aber Daniil Medvedev der etwas sichere Spieler am Platz sein, die 18 unerzwungenen Fehler von Alexander Zverev haben da auch ihren Teil beigetragen. Auch der zweite Aufschlag, den der Deutsche zuletzt wieder im Griff zu haben schien, macht wieder Probleme - einige ganz zittrige Doppelfehler beim 23-Jährigen. Dazwischen gab es aber auch ein paar ganz feine Rallyes zu sehen, etwas öfter mit dem besseren Ende für den Weltranglisten-Vierten.

22:03 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:6

Daniil Medvedev startet mit gleich drei Aufschlagwinnern in dieses Game und holt sich so recht zügig drei Satzbälle. Und gleich der erste sitzt! Ass. Satz eins geht an den Russen.

22:02 Uhr

Zverev vs. Medvedev 3:5

Der Aufschlag nach Außen von der Einstandseite funktioniert unterdessen ganz gut beim Deutschen, der sich damit das 15:0 holt und mit offensivem Spiel wenig später auf 30:0 erhöht. Zwar kann der Russe noch einmal verkürzen, dieses Spiel geht aber klar - und zwar als erstes Game überhaupt in dieser Partie - an den Aufschläger.

21:58 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:5

Medvedev startet mit einem schlimmen Vorhandfehler in dieses Aufschlagspiel und fängt sich dann nach einer sehenwerten Rallye einen Vorhand-Longline-Winner des Deutschen - 0:30. Nach einem schönen One-Two-Punch und einem vermeidbaren Fehler des Deutschen kann der Russe aber ausgleichen, mit dem nächsten erfolgreichen One-Two-Punch holt sich der 24-Jährige dann einen Spielball. Und der passt! Ganz starker Vorhandwinner des Weltranglisten-Vierten, der nun einen großen Schritt in Richtung Satzgewinn gemacht hat.

21:53 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:4

Zverev holt sich mit druckvollem Spiel den nächsten Spielball, verschlägt dann aber eine Vorhand. Wieder Einstand - die Partie hat soeben die Vierzig-Minuten-Marke überschritten. Zverev schlägt dann einen weiteren Doppelfehler - Medvedev kommt zu seinem siebenten Breakball in dieser Partie. Und der passt! Der nächste Doppelfehler des Deutschen, der nun durchaus ratlos in Richtung Box blickt.

21:51 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:3 Einstand

Medvedev kommt aber sogleich zu einem weiteren Breakball, wieder ist es ein durchaus vermeidbarer Fehler vom Deutschen. Und wieder kann er diesen aber abwehren, Medvedev wird mit der Vorhand zu lange. Der Deutsche zieht nun einen zweiten Aufschlag voll durch und kommt damit selbst zu einem Spielball, welchen Medvedev mit starker Defensivleistung und dem nächsten erfolgreichen Passierschlag aber abwehren kann.

21:48 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:3 Einstand

Zverev startet mit einem unretournierbaren Aufschlag, Medvedev kontert mit einem ganz feinen Rückhand-Passierball. Auch der nächste Ballwechsel ist äußerst sehenswert: Medvedev lockt Zverev nach einem intensiven Grundlinienschlagabtausch per Stopp ans Netz, dieser erläuft ihn zwar, wird dann aber vom Russen passiert. Der kommt wenig später zu den nächsten zwei Breakbällen, nachdem Zverev eine Vorhand verzieht. Aber wie stark wehrt der gebürtige Hamburger diese ab? Auf einen Aufschlagwinner legt der Deutsche einen sensationellen Volley nach, der wäre ja fast wieder zurück auf seine Seite gesprungen. Einstand.

21:44 Uhr

Ein sehr...

... kurioser Start in diese Partie. Gleich zwei Breaks gab es zu Beginn zu sehen. Das Spiel ist wieder ähnlich physisch wie noch im Endspiel von Paris-Bercy, einige schöne Ballwechsel gab es dementsprechend bereits zu sehen. Dazwischen sahen wir aber auch einige ziemliche Tiefen, wie etwa die drei Doppelfehler am Stück von "Sascha" Zverev. Das wird auch Dominic Thiem und Andrey Rublev, die wir bislang auf den Rängen ausmachen konnten, ein wenig verwundern.

21:42 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:3

Medvedev geht dann hohes Risiko, macht nach einem Stopp des Deutschen nahezu den gesamten Platz auf - Zverev wird mit seinem Passierschlag aber zu lange. Der dritte Spielball passt dann auch, Zverev wird mit der Rückhand deutlich zu lange.

21:41 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:2 Einstand

Medvedev ist in dieser Anfangsphase der deutlich aktivere Spieler, setzt immer wieder seine Vorhand gut ein und sucht folglich den Weg ans Netz. Mit Erfolg - der Russe stellt auf 30:15. Dann setzt Zverev eine Vorhand deutlich neben die Linie, Medvedev kommt zu zwei Spielbällen. Mit einem feinen Longline-Vorhand-Angriff kommt Zverev noch einmal ran und stellt nach einem Rückhandfehler Medvedevs auf 40:40.

21:37 Uhr

Zverev vs. Medvedev 2:2

Alexander Zverev nimmt diesen Schwung mit und hat nun selbst einen Spielball, den Medvedev mit mutigem Spiel aber abwehren kann. Der Deutsche konnte bis zu diesem Zeitpunkt nur 13 % seiner Punkte bei zweitem Aufschlag gewinnen. Umso wichtiger also, dass beim nächsten Ballwechsel der erste kommt - und ihm den Direktpunkt bringt. Den folgenden Spielball verwertet der 23-Jährige mit einem soliden Serve-and-Volley.

21:35 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:2 Einstand

Zverev kommt nach einem Returnfehler Medvedevs zum 15:0, schlägt dann aber seinen vierten Doppelfehler. Nach einem Rückhandfehler bringt sich der Deutsche mit einem 15:30 in die nächste brenzlige Situation, kann. Noch brenzliger wird diese, nachdem der Russe einen starken Punkt spielt, Zverev mit wuchtigen Grundschlägen in die Defensive drängt und per Vorhand-Longline zum Fehler zwingt. Zwei Breakbälle für den Russen. Beim ersten hat der Deutsche durchaus Glück: Ein Ball fällt via Netzkante genau auf die Linie, wenig später verschlägt Medvedev eine Vorhand. Und auch den zweiten kann der gebürtige Hamburger abwehren! Medvedev macht mächtig Druck, schlägt dann aber erneut eine Vorhand ins Netz. Einstand.

21:29 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:2

Nun kommt auch Daniil Medvedev erstmals zu einem Spielball - es ist überhaupt der erste Spielball für einen Aufschläger in dieser Partie. Der Russe befreit sich stark aus der Defensive und schließt am Netz ab. Per Aufschlagwinner bringt der Russe dann schließlich doch das Spiel durch.

21:27 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:1 Einstand

Nach dem nächsten schlampigen Angriff Medvedevs gibt es aber gleich noch einen Breakball für den Deutschen, den Medvedev mit einem ganz feinen Angriff aber abwehren kann. Danach verzieht der Weltranglisten-Vierte aber eine weitere Vorhand - Zverev kommt zu Breakball Nummer vier. Auch diesen kann der Russe abwehren, ein Slice Zverevs landet im Netz. Breakball Nummer fünf folgt aber auf dem Fuß, Medvedev verschlägt die nächste Vorhand. Und wieder funktioniert das Spiel des Manns aus Moskau über die Vorteil-Seite besser, mit einem sehenswerten Netzvorstoß wehrt Medvedev ab. Einstand.

21:23 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:1 Einstand

Auch der Russe streut in dieser Anfangsphase immer wieder Unkonzentriertheiten ein, hat nach einem missglückten Stopp und einem Doppelfehler gleich wieder zwei Breakbälle gegen sich. Den ersten kann der Russe mit einer mutigen Vorhand abwehren, den zweiten mit einem guten Aufschlag. Einstand.

21:19 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:1

Zverev startet mit einem ganz starken Netzangriff in sein Aufschlagspiel. Der Deutsche macht gleich zu Beginn mächtig Druck, setzt vor allem die Vorhand, die in den letzten Wochen so gut funktioniert hatte, immer wieder gewinnbringend ein. Dann aber leistet sich der 23-Jährige gleich drei Doppelfehler hintereinander, das haben wir schon länger nicht mehr gesehen vom Deutschen. Dann landet auch noch eine Rückhand des Weltranglisten-Siebenten im Aus - sofortiges Rebreak für Daniil Medvedev.

21:16 Uhr

Zverev vs. Medvedev 1:0

Nach einem Aufschlagwinner des Russen gibt es die ersten beiden längeren Rallyes dieser Partie zu sehen, erstere geht an den Deutschen, bei zweiterer zieht der Russe am Netz auf den Mann und kommt so zum Punktgewinn - 30:15. Doch der Deutsche steckt nicht auf und kommt nach starker Defensivleistung zum ersten Breakball dieser Partie. Und der passt! Medvedev leistet sich einen Doppelfehler - Traumstart für den 23-Jährigen.

21:11 Uhr

Alexander Zverev...

... hat übrigens den Coin Toss für sich entschieden und Rückschlag gewählt. Daniil Medvedev wird dieses Gruppenspiel also in wenigen Augenblicken eröffnen. Game on.

21:08 Uhr

Die Spieler schlagen...

... sich gerade ein, allzu lange müssen wir uns also nicht mehr Gedulden. Ein letzter Gang zum Kühlschrank wird empfohlen, denn dann wird es wohl fesselnd werden vor den TV-Geräten.

21:03 Uhr

Die Weltrangliste...

... spricht unterdessen für Daniil Medvedev, der sich nach seinem Triumph in Paris-Bercy sogar vor Roger Federer auf den vierten Platz schieben konnte. Alexander Zverev hingegen ist auf Platz sieben zu finden, wenngleich sich der gebürtige Hamburger seit dem Restart der ATP-Tour in durchaus starker Verfassung präsentierte.

21:00 Uhr

Im Head-to-Head...

... liegt nichtsdestotrotz Alexander Zverev in Front, welcher fünf der bisherigen sieben Duelle für sich entscheiden konnte. Und der in Sachen Nitto-ATP-Finals schon deutlich mehr Erfahrung aufzuweisen hat, konnte der Deutsche das Turnier doch 2018 sogar gewinnen. Sein russischer Kontrahent wartet hingegen auf seinen ersten Einzelsieg beim Saisonfinale der besten acht Spieler.

20:51 Uhr

Gerade einmal...

... acht Tage ist es her, dass sich Alexander Zverev und Daniil Medvedev gegenübergestanden sind. Damals im Endspiel des ATP-Masters-1000-Events von Paris-Bercy, in welchem sich letzterer in drei Sätzen durchsetzen konnte und vor allem in der zweiten Hälfte der Partie nahezu fehlerfrei agierte.

20:50 Uhr

Nun aber...

... volle Konzentration auf diese Partie. Denn sie verspricht vor allem eines: Weltklassetennis. Und natürlich Hochspannung.

20:48 Uhr

Die Gruppe "London 2020"...

... hat ihren ersten Spieltag übrigens bereits gestern hinter sich gebracht. Rafael Nadal führt diese nach seinem souveränen Zwei-Satz-Sieg über Andrey Rublev an, gefolgt von Dominic Thiem, der sich am Nachmittag mit einem Sieg im Endscheidungsdurchgang bei Stefanos Tsitsipas für die Finalniederlage aus dem Vorjahr revanchieren konnte.

20:46 Uhr

Zum Modus:

Die Nitto-ATP-Finals werden in zwei Gruppen zu je vier Spielern gespielt, die besten zwei steigen in einen K.o.-Raster auf, in welchem jeweils der Gruppenerste gegen den Gruppenzweiten spielt. Und die beiden Sieger werden schließlich im großen Endspiel um den inoffiziellen ATP-Weltmeistertitel ringen. Gespielt wird auf zwei Gewinnsätze.

20:45 Uhr

Das Auftaktmatch...

... zwischen Djokovic und Schwartzman hat unterdessen auch gezeigt: Das folgende Duell zwischen Zverev und Medvedev hat ein klein wenig Endspielcharakter. Denn der Serbe wirkt äußerst spielfreudig, wird dementsprechend schwer zu schlagen sein. Und der flinke Argentinier wird eben einen absoluten Ausnahmetag brauchen, um hier bei seinem ersten Auftritt bei den Nitto-ATP-Finals nicht mit leeren Händen nach Hause fahren zu müssen. Zumindest ein ordentlicher Grundstein in Richtung Aufstieg in den K.o.-Raster könnte heute also gelegt werden.

20:36 Uhr

Das kommende Match...

... gibt es übrigens live bei Sky und im Stream auf Sky Go zu sehen.

20:36 Uhr

Jürgen Melzer...

... und Edouard Roger-Vasselin mussten sich soeben im dritten Satz geschlagen geben. Nach dem gewonnen Auftaktsatz war da nicht mehr viel drinnen für das österreichisch-französische Duo.

20:35 Uhr

Bereits am Nachmittag...

... hat Novak Djokovic das erste Spiel dieser Gruppe für sich entschieden. Der Serbe ließ Diego Schwartzman, dem vermeintlich schwächsten Spieler der Gruppe, bei seinem Zwei-Satz-Erfolg keine Chance.

20:24 Uhr

Derzeit läuft...

... in der O2-Arena noch das Doppel zwischen Melzer/Roger-Vasselin und Pavic/Soares, um 21:00 Uhr sollen die beiden Einzelkämpfer dann folgen.

20:23 Uhr

Begrüßung

Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker des Gruppenspiels bei den Nitto-ATP-Finals zwischen Alexander Zverev und Daniil Medvedev.

Alexander Zverev trifft am Montag in London auf Daniil Medvedev
© Getty Images
Alexander Zverev trifft am Montag in London auf Daniil Medvedev

In der gegenseitigen Bilanz hat Medvedev mit dem Erfolg in Paris-Bercy vor etwas mehr als einer Woche auf 2:5 gestellt. Beim Treffen bei den ATP Finals 2019 hatte Zverev noch glatt die Oberhand behalten. Damals war Medvedev allerdings von seinem Sommer-Herbst-Siegeszug ermattet nach London gekommen, verlor alle drei Gruppenspiele. Trotz hoher Führung und eines Matchballs gegen Rafael Nadal.

Alexander Zverev hat das Jahresend-Turnier schon einmal gewonnen, 2018 ging er nach dem Finalerfolg gegen Novak Djokovic als Sieger vom Court in der O2 Arena.

Zverev vs. Medvedev - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Alexander Zverev und Danill Medvedev gibt es live ab 21 Uhr im TV und Livestream bei Sky und SkyGo.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

25.11.2020

Tsitsipas ja, Zverev nein - Liebe ATP, erklärt uns das bitte!

21.11.2020

ATP Finals: "Fall Zverev" - Novak Djokovic plädiert für ATP-Regelung bei Gewaltvorwürfen

26.11.2020

Dominic Thiem: "Endlich Urlaub" in Österreich

23.11.2020

Daniil Medvedev - Absichtlich sehr sparsam im Jubel

21.11.2020

ATP-Rankings: Alexander Zverev - "Das ganze System ist beschissen"

von tennisnet.com

Montag
16.11.2020, 17:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.11.2020, 23:07 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Medvedev Daniil