ATP Finals: Casper Ruud - Der Debütant sorgt für Furore

Casper Ruud steht bei seinem ATP-Finals-Debüt im Halbfinale. Dort soll für den Norweger aber noch nicht Endstation sein.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 19.11.2021, 23:11 Uhr

Casper Ruud fordert im Halbfinale Daniil Medvedev
Casper Ruud fordert im Halbfinale Daniil Medvedev

Novak Djokovic, Daniil Medvedev und Alexander Zverev. Die Liste der ersten drei Spieler, die sich für das Halbfinale der ATP Finals qualifizieren konnten, liest sich nicht weiter überraschend. Am Freitagnachmittag sollte mit Casper Ruud aber noch ein Akteur hinzukommen, mit dem man vor Turnierbeginn nicht unbedingt rechnen durfte.

Denn obwohl er in diesem Jahr den Titel aus San Diego davontrug, gilt Ruud nicht unbedingt als Hartplatz-Liebhaber. Fünf seiner sechs Turniersiege feierte der 22-Jährige auf Sand, doch in Turin bewies er nun endgültig, dass mit ihm in Zukunft auch auf schnelleren Belägen zu rechnen sein wird.

Ruud mit Comeback-Sieg gegen Rublev

"Der Platz ist sehr schnell und Andrey spielt sehr schnell. Er schlägt den Ball härter als jeder andere auf der Tour und serviert sehr gut mit dem ersten Aufschlag. Wir wollen alle kontrolliert und mit Initiative spielen, aber es ist nicht einfach gegen Rublev, weil er dich die ganze Zeit laufen und defensiv spielen lässt", meinte Ruud nach seinem 2:6, 7:5 und 7:6 (5)-Erfolg über Andrey Rublev, durch den er sein Ticket für die Vorschlussrunde löste.

Im Halbfinale trifft er nun auf den amtierenden US-Open-Sieger Medvedev. "Ich werde einfach versuchen, zu kämpfen und zu laufen, bis ich zu müde bin, um zu laufen. Ich hoffe, ich kann ein gutes Spiel ablieferen", meinte Ruud.

Ruud gegen Medvedev noch ohne Satzgewinn

In den bisherigen beiden Duellen mit dem aktuellen Weltranglistenzweiten gelang Ruud noch kein Satzgewinn: Sowohl beim ATP Cup 2020 als auch beim diesjährigen ATP-250-Event auf Mallorca behauptete sich Medvedev jeweils in zwei Durchgängen.

Der Russe präsentierte sich bislang auch in Turin in beeindruckender Form und gewann jede seiner drei Gruppenpartien. Debütant Ruud will dem Titelverteidiger nun aber ein Bein stellen. Grundlage dafür soll ein "besserer Matchplan" als in den beiden vorangegangen Duellen sein. Was genau er damit meinte, ließ Ruud allerdings offen. 

Das Einzel-Tableau in Turin

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Nikolaus Fink

Samstag
20.11.2021, 09:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.11.2021, 23:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Djokovic Novak
Medvedev Daniil