ATP Finals: Die im Licht sieht man sehr wohl

Bei den ATP Finals 2022 geht der besondere Fokus auch auf diejenigen Personen, die in den Boxen der Spieler mitfiebern.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 17:22 Uhr

Die Familie Djokovic (hier in Paris-Bercy) ist auch in Turin am Start
© Getty Images
Die Familie Djokovic (hier in Paris-Bercy) ist auch in Turin am Start

Novak Djokovic hat viel Zeit gehabt am Mittwoch, während sein Gegner Andrey Rublev nach verlorenem ersten Satz neue Inspiration in der Umkleidekabine gesucht (und nicht gefunden) hat. Djokovic saß also einsam auf seinem Bankerl, während die Regie in der Halle zwischen dem DJ und der Box des Serben hin und her wechselte. Wo es einiges zu sehen gab.

Mit WOW Sport könnt ihr übrigens die nächsten 6 Monate feinste ATP Momente zum halben Preis genießen. Für nur 14,99€ monatlich. Holt euch das 50% OFF Angebot am besten sofort und schaut sämtliche Sport Highlights inklusive ATP Finals in Turin UND Fußball, Formel 1, Eishockey und Handball Kracher. Angebot gültig bis 4.12. .

Denn die beiden Kinder von Novak und Jelena Djokovic zogen eine improvisierte Tanzshow ab, die  die Fans auf den Tribünen begeisterte. Papa Novak selbst zeigte keine Reaktion, vielleicht hat er still in sich hinein geschmunzelt. Seiner sportlichen Performance hat weder die Pause noch die gesteigerte Aufmerksamkeit für Stefan und Tara geschadet. Djokovic gab nur noch ein Spiel ab, rauschte völlig unbedrängt ins Halbfinale.

Djokovic und Nadal mit vollen Boxen

Nun ist es 2022 in Turin aber so, dass die Boxen der Spieler auch während der Ballwechsel im Spotlight liegen. Das heißt: Der gesamte Tribünenbereich ist während der Ballwechsel abgedunkelt, die Begleiter von Djokovic, Nadal und Co. erstrahlen dagegen in warmem Licht. Was beim Match des serbischen Rekord-Champions auch eine komische Anmutung hatte: Denn während die für Djokovic reservierten Plätze voll besetzt waren, verirrten sich in die Box von Andrey Rublev gerade mal zwei Personen. Selbst Rublevs Freundin hatte sich aus dem Scheinwerferlicht verzogen.

Ansonsten werden auch im zweiten Jahr in Turin Traditionen gepflegt, die dereinst in der Londoner O2 Arena begründet wurden. Der akustische und optische Hinweis etwa, dass nun ein Breakball bevorsteht. Oder die Bestätigung, dass ein Ass erzielt wurde. Hinterfragen könnte man allemal, ob es nicht gerechter wäre, auf das Live-Hawk-Eye zu vertrauen. Denn die LinienrichterInnen haben im Pala Alpitour eine besonders schwierige Aufgabe zu bewältigen: Auf kaum einem anderen Tenniscourt der Welt sind die Stühle der SchiedsrichterassistentInnen weiter von der Grundlinie entfernt aufgestellt als in Turin.

Hier das Draw in Turin

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von tennisnet.com

Mittwoch
16.11.2022, 20:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 17:22 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Djokovic Novak