ATP Finals: Halbfinale! Andrey Rublev ringt Stefanos Tsitsipas nieder

Andrey Rublev bei den Nitto-ATP-Finals von Turin das Halbfinale erreicht. Der Russe zeigte gegen Stefanos Tsitsipas eine hervorragende Vorstellung und siegte in drei Sätzen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 23:11 Uhr

Andrey Rublev steht bei den Nitto-ATP-Finals im Halbfinale
Andrey Rublev steht bei den Nitto-ATP-Finals im Halbfinale

Andrey Rublev steht nach einer starken kämpferischen Leistung im Halbfinale bei den Nitto-ATP-Finals in London. Sowohl Kontrahent Tsitsipas als auch der Russe hatten in den ersten beiden Matches in Turin einen Sieg und eine Niederlage verzeichnen können. Während Novak Djokovic in Gruppe A alle Matches gewinnen konnte, setzte es für Daniil Medvedev drei Niederlagen. Überraschenderweise. 

Mit Djokovic in der Runde der letzten Vier steht nun auch Andrey Rublev. Danach sah es jedoch lange Zeit nicht aus, zum Start in das entscheidende Gruppenspiel zeigte sich Tsitsipas gegen Andrey Rublev in beeindruckender Verfassung, beging in Abschnitt eins keinen einzigen Fehler ohne Not. Und sicherte sich diesen folgerichtig eindeutig mit 6:3. 

Rublev schlägt zurück

Im zweiten Satz fand Rublev jedoch zusehends besser ins Match, der Russe diktierte seine Aufschlagspiele und schlug beim Stand von 4:3 eiskalt zu. Wenige Sekunden später machte Rublev mit eigenem Aufschlag den Sack zu und stellte mit 6:3 auf 1:1-Sätze. 

Nun hatte der Russe deutliches Oberwasser. Der 25-Jährige stellte das Lamentieren nahezu gänzlich ein und zeigte eine hochfokussierte Vorstellung - Tsitsipas hingegen ließ immer wieder durchscheinen, mit seinem Spiel alles andere als zufrieden zu sein. Das änderte sich auch nach einem frühen Break Rublevs nicht. Das sollte bereits die Entscheidung in diesem Match gewesen sein, Tsitsipas fand keinen Weg zurück in die Partie und musste einigermaßen chancenlos mitansehen, wie Rublev ein weiteres Break schaffe und wenig später den 3:6, 6:3 und 6:2-Erfolg perfekt machte. In der Vorschlussrunde trifft Rublev nun auf den Überaschungsgruppensieger Casper Ruud. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Michael Rothschädl

Freitag
18.11.2022, 22:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 23:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Rublev Andrey