ATP Finals: Taylor Fritz nach Sieg über Felix Auger-Aliassime im Halbfinale

Taylor Fritz hat bei den Nitto-ATP-Finals in Turin das Halbfinale erreicht. Der US-Amerikaner zeigte im direkten Duell um den Aufstieg Nervenstärke und rang Felix Auger-Aliassime in drei umkämpften Sätzen nieder.

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 00:10 Uhr

Taylor Fritz steht in Turin im Halbfinale
Taylor Fritz steht in Turin im Halbfinale

Dass ein Match mit der Beteiligung von Rafael Nadal nicht zur Prime-Time eines Spieltages ausgetragen wird, ist eine Rarität. Eine Rarität, die einzig und alleine der Tatsache geschuldet ist, dass der 22-fache Grand-Slam-Sieger nach den ersten beiden Gruppenspielen bei den ATP Finals in Turin bereits ausgeschieden - und das Duell mit Casper Ruud am Donnerstagnachmittag bedeutungslos war. Taylor Fritz und Felix Auger-Aliassime hingegen - nach jeweils einem Sieg und einer Niederlage - ritterten im direkten Duell um einen Platz unter den letzten Vier beim Saisonfinale in Italien.

Das Spiel startete, wie für ein Duell zwei Aufschlaghünen üblich, mit klaren Aufschlagspielen. Sowohl Fritz als auch Auger-Aliassime ließen wenig bis gar nichts zu. Und brachten ihre eigenen Aufschlagspiele stets problemlos in trockene Tücher. Die logische Konsequenz: ein Tiebreak musste die Entscheidung bringen. In diesem war es wohl die Rückhand von Felix Auger-Aliassime, die schlussendlich den Ausschlag geben sollte. Mit dieser unterliefen dem Kanadier nämlich gleich zwei unerzwungene Fehler. Taylor Fritz hingegen agierte äußerst sattelfest und wusste den kleinen Wackler seines Kontrahenten eiskalt zu nutzen: Abschnitt eins ging mit 7:6 (4) an den US-Amerikaner. 

Fritz mit Lucky Punch

Satz zwei schloss in der Folge nahtlos an die Geschehnisse aus Durchgang eins an: Erneut prägten klare Aufschlagspiele das Geschehen in Turin - eindrucksvolle Statistik: Taylor Fritz brachte beim Stand von 7:6 (4) und 4:4 sechs seiner bisherigen zehn Aufschlagspiele ohne Punktverlust durch. Davon konnte sich der US-Amerikaner einige Minuten später nichts kaufen. Denn: Felix Auger-Aliassime steckte nach einem 2:4-Rückstand im zweiten Tiebreak des Abends nicht auf - und schaffte nach einer sehenswerten Rallye beim Stand von 5:5 den Satzausgleich. 

Fritz zeigte sich davon unbeeindruckt, besann sich weiterhin auf seine Aufschlagstärke und wartete auf seine Chance. Und diese kam beim Stand von 3:2. Fritz schlug zu, schaffte das entscheidende Break und fixierte wenige Minuten vor Mitternacht per Break mit 7:6 (4), 6:7 (5) und 6:2 den Einzug in die Runde der letzten Vier. In der Parallelgruppe steht Novak Djokovic bereits als Gruppensieger - und damit als Kontrahent von Taylor Fritz fest. Die Gruppe des US-Amerikaners konnte indes Casper Ruud - trotz abschließender Niederlage gegen Rafael Nadal - für sich entscheiden. Andrey Rublev und Stefanos Tsitsipas kämpfen am morgigen Freitag im direkten Duell um das letzte verbleibende Ticket für die Vorschlussrunde der Nitto-ATP-Finals. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Auger-Aliassime Félix
Fritz Taylor

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Michael Rothschädl

Donnerstag
17.11.2022, 23:56 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 00:10 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Auger-Aliassime Félix
Fritz Taylor