ATP Halle: Rasenklassiker findet 2021 ohne Zuschauer statt

Das ATP-500-Turnier in Halle/Westfalen wird in diesem Jahr vor leeren Rängen stattfinden. 

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.04.2021, 12:53 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Roger Federer wird 2022 in Halle aufschlagen
© Getty Images
So voll wie hier wird es in Halle frühestens wieder 2022 sein

Es ist eine Nachricht, die angesichts der Corona-Zahlen in Deutschland wenig Überraschung hervorruft: Beim ATP-500-Turnier in Halle/Westfalen werden in diesem Jahr keine Zuschauer zugelassen sein. Das teilten die Veranstalter des Rasenevents am Donnerstag sämtlichen Ticketinhabern mit.

"Da für uns und unseren Turniernamenspartner, die Noventi Health SE, nach wie vor die Gesundheit unserer Besucher, Spieler, Partner und Mitarbeiter selbstverständlich im Vordergrund steht, bleibt uns leider nur die Möglichkeit, das Turnier in diesem Jahr ohne Besucher durchzuführen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird es uns erst im nächsten Jahr wieder möglich sein, die Noventi Open vor Publikum auszutragen", heißt es in der Mitteilung.

Federer gibt Zusage für 2022

Die gekauften Tickets würden für das kommende Jahr aber selbstverständlich Gültigkeit für den jeweils erworbenen Wochentag behalten. Und es könnte sich durchaus lohnen, die Karten nicht zurückzugeben. Denn mit Roger Federer und Kei Nishikori sagten bereits zwei Superstars des Tennissports für 2022 zu.

Der Schweizer und der Japaner werden auch heuer in Halle/Westfalen an den Start gehen. Gesellschaft werden die beiden unter anderem von Daniil Medvedev, Andrey Rublev, Roberto Bautista Agut, David Goffin und Karen Khachanov bekommen. Der Startschuss für das Event wird am 14. Juni fallen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nishikori Kei
Medvedev Daniil
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Nikolaus Fink

Donnerstag
08.04.2021, 12:41 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.04.2021, 12:53 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nishikori Kei
Medvedev Daniil
Rublev Andrey