ATP: In Zukunft mehr 12-tägige Masters-1000-Turniere

Der ATP-Vorstand plant fünf weitere ATP-Masters-1000-Turniere auf den 12-Tage-Austragungsmodus umzustellen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.09.2021, 21:17 Uhr

© Getty Images
Neben Indian Wells und Miami soll es demnächst fünf weitere 12-tägige ATP-Masters-1000-Turniere geben.

Bislang gibt es neben den vier Grand-Slam-Turnieren lediglich die zwei renommierten ATP-Masters-1000-Events in Indian Wells und Miami deren Hauptrunden nicht innerhalb einer Woche durchgespielt werden. Sowohl in Kalifornien als auch in Florida wird das 128 Mann starke Teilnehmerfeld innerhalb von 12 Tagen spielenderweise auf ein Finalduell zwischen zwei Kontrahenten herunter reduziert.

Auch Preisgelderhöhung geplant

Der ATP-Vorstand will nun einen neuen Plan umsetzen, der vorsieht, dass die Masters-1000-Veranstaltungen in Rom, Madrid, Montreal/Kanada, Cincinnati und Shanghai an dieses Durchführungsmodell angeglichen werden. Einher geht damit die konsequente Erweiterung der Teilnehmerfelder von 64 auf 128 Spieler.

Laut der Plattform Tennis.com können jeweils in den zweiten Wochen dieser Turniere ATP-World-Tour-250-Events stattfinden, die zudem eine Subvention durch die ATP-Tour erhalten können, die durch zusätzliche Gebühren der Masters-Turniere lukriert werden. Das Preisgeld für die 1000er-Veranstaltungen soll ebenfalls angehoben werden, auch eine Gewinnbeteiligung der Spieler am Gesamtgewinn der Turniere ist geplant.

Hot Meistgelesen

19.10.2021

Roger Federer ohne Krücken auf italienischer Milliardärs-Hochzeit

23.10.2021

Ersta Bank Open Auslosung: Zverev eröffnet gegen Krajinovic, Tsitsipas trifft auf Dimitrov

22.10.2021

Daniil Medvedev springt Novak Djokovic zur Seite: "Mochte wirklich, was er gesagt hat"

20.10.2021

Andy Murray und Frances Tiafoe: Fortsetzungsgeschichte in der Umkleide

21.10.2021

"Rooftop-Girls": Nach Federer-Match nun Training bei Rafael Nadal

von tennisnet.com

Sonntag
19.09.2021, 21:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.09.2021, 21:17 Uhr