ATP Masters Cincinnati: Shapovalov schlägt Cilic, Murray fixiert Duell mit Zverev

Die ersten Matches im Hauptfeld des ersten ATP-Events seit der Unterbrechung der Tour sind Geschichte. Während Andy Murray mit Francis Tiafoe hart kämpfen musste, präsentierte sich Denis Shapovalov gegen Marin Cilic in Topform. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 23.08.2020, 07:35 Uhr

Andy Murray feierte bei den Western & Southern Open einen Einstand nach Maß
Andy Murray feierte bei den Western & Southern Open einen Einstand nach Maß

Das Teilnehmerfeld beim ATP-Masters-1000-Event von Cincinnati, das in diesem Jahr nach New York City übersiedelte, strotzt nur so vor Topstars. Dementsprechend hochkarätig waren auch bereits die Erstrundenpartien in Flushing Meadows, die am gestrigen Samstag ihren Start fanden. Das wohl attraktivste Match-Up stellte dabei das Duell zwischen Marin Cilic und Denis Shapovalov dar. 

Murray mit Comeback nach Maß

Der Kanadier war zwar aufgrund seiner Weltranglistenposition leicht zu favorisieren, ein Marin Cilic, der in der Milionenmetropole gar einen Grand-Slam-Sieg feiern konnte, darf aber getrost als durchaus hartes Auftaktlos bezeichnet werden. Dies schien Shapovalov aber kein Bisschen zu hemmen, der Weltranglisten-16. legte eine beeindruckende Performance hin und zwang den Kroaten mit 6:3 und 6:3 souverän in die Knie. 

Ein weiteres mit Spannung erwartetes Duell war das zwischen Andy Murray und Francis Tiafoe, stellte dies doch das Comeback des verletzungsgeplagten Schotten dar. Die ehemalige Nummer-Eins der Weltrangliste präsentierte sich aber bei diesem in durchaus ansehnlicher Form, war im ersten Satz zwar der deutlich aktivere Spieler, konnte diesen aber nur nach Abwehr eines Satzballs für sich entscheiden. 

Djokovic gegen Berankis, Thiem gegen Krajinovic

In Durchgang zwei drehte dann Francis Tiafoe auf und sicherte sich diesen mit 6:3. Dann aber war es abermals Andy Murray, der die Kontrolle an sich riss und Satz Nummer drei dominierte. Mit 7:6 (6), 3:6 und 6:1 fixierte der Schotte damit ein Duell mit Alexander Zverev. Ebenfalls ein Duell mit einem der ganz großen Turnierfavoriten sicherte sich Kevin Anderson. Der aufschlagstarke Südafrikaner bezwang Kyle Edmund mit 7:6 (3), 4:6 und 6:3 und trifft nun auf Stefanos Tsitsipas. 

Die Nummer eins des Turniers, Novak Djokovic, bekommt es indes mit Ricardas Berankis zu tun. Der Litauer lieferte sich mit Tommy Paul einen heißen Schlagabtausch, feierte aber in drei umkämpften Sätzen den Sieg. Auch Djokovics nominell erster Verfolger, Dominic Thiem, kennt bereits seinen Auftaktgegner. Filip Krajinovic wird dieser sein. Ein Spieler, den Thiem zuletzt bei der Adria Tour besiegen konnte. 

Auch Felix Auger-Aliassime (6:1 und 6:4 gegen Nikoloz Basilashvili), Pablo Carreno Busta (7:5 und 6:1 gegen Dusan Lajovic), Borna Coric (6:0 und 1:0 ret. gegen Bernoit Paire), Taylor Fritz (6:1 und 6:3 gegen Lloyd Harris), Reilly Opelka (6:3 und 6:4 gegen Cameron Norrie) und Milos Raonic (6:4 und 6:4 gegen Sam Querry) starteten erfolgreich ins Turnier. Jan Lennard Struff lieferte in seinem Auftaktmatch eine starke Leistung ab und besiegte Alex de Minaur in zwei klaren Sätzen. 

Alle Ergebnisse des ersten Tages findet ihr hier!

Hier geht´s zum Draw von Cincinnati.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Shapovalov Denis

Hot Meistgelesen

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

27.02.2021

David Nalbandian nimmt Herausforderer der "Big three" in die Pflicht

von Michael Rothschädl

Sonntag
23.08.2020, 08:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 23.08.2020, 07:35 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Shapovalov Denis