ATP Masters Rom: Dominic Thiem fightet toll - aber unterliegt Fabio Fognini in Runde 1

Dominic Thiem (ATP-Nr. 162) muss weiter auf seinen ersten Sieg nach seinem Comeback warten: Beim Masters-Turnier in Rom verlor er zum Auftakt gegen Fabio Fognini (ATP-Nr. 57) - es war die fünfte Niederlage im fünften Match nach seiner Tour-Rückkehr.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 21:29 Uhr

Dominic Thiem
© Getty Images
Dominic Thiem

Die Chancen waren da, am Ende aber musste Dominic Thiem wieder dem Gegner gratulieren: 4:6, 6:7 (5) hieß es aus seiner Sicht gegen Lokalmatador Fabio Fognini. Dem er das Leben allerdings gerade zum Ende hin verdammt schwer machte. Und auf der zuletzt so wackeligen Vorhand deutliche Verbesserungen offenbarte.

Thiem war fast den gesamten ersten Durchgang näher am Break, hatte eine Chance beim 1:0, zwei weitere Gelegenheiten beim 2:1, aber am Ende war es Fabio Fognini, der Thiem den Aufschlag zum 5:4 abnahm und ausservierte - auch hier ließ Thiem bei den ersten Punkten liegen.

Thiem wehrt Matchball ab und erkämpft Tiebreak

Im zweiten Satz zunächst ein ähnliches Bild. Thiem mit der Chance zum 2:0, aber dennoch breakte Fogini zum 4:3, unterstützt von unnötigen Fehlern des Lichtenwörthers. Beim 4:5 aber zeigte Thiem noch mal alle Kämpferqualitäten: Eine erste Breakchance wehrte Fognini mit zwei ultralangen Rettungsaktionen (und dann einer wunderbaren Rückhand die Linie entlang) ab, eine zweite souverän per Smash. Fogninis ersten Matchball returnierte Thiem mit einer Brutalo-Vorhand an Fognini vorbei. Bei seiner dritten Chance zum Break in diesem Spiel war Thiem endlich erfolgreich - das erste Break bei Breakchance Nummer sieben (Fognini hatte bis dato zwei seiner drei Gelegenheiten genutzt).

Im Tiebreak dann Fognini mit dem 4:2, Thiem aber provozierte ein 5:5. Dann: ein Vorhand-Passierball nach einem eigentlich unglücklich getimten Angriff Fogninis millimeterknapp im Aus. Und beim Matchball nochmals eine Vorhand knapp neben die Linie. Game, Set, Match für den Italiener.

Fognini steht beim Heimspiel in Rom damit in der zweiten Runde, trifft dort auf den Sieger der Partie zwischen Landsmann Jannik Sinner und Petro Martinez.

Hier könnt ihr das gesamte Match im tennisnet-Liveticker nachlesen!

Thiem: Nächste Station in Genf

Thiem bleibt damit - trotz klarer Formsteigerung - auch im fünften Spiel nach seinem Comeback sieglos: Er hatte Ende März beim Challenger-Turnier in Marbella nach einem dreiviertel Jahr Auszeit seine Rückkehr auf die Tour gefeiert, war danach in Belgrad, Estoril und Madrid angetreten, jeweils erfolglos.

Ihr wollt das Turnier in Rom live im TV oder Stream sehen und Alexander Zverev, Rafael Nadal oder Novak Djokovic anfeuern? Dann holt Euch das Sky Ticket für einen Monat. Sky überträgt die Masters-Turniere und noch weitere ATP-Events.

Thiem ist aufgrund seiner langen Auszeit in der Weltrangliste nur noch auf Platz 162 notiert, in Rom stand er dank seines Protected Rankings (Platz 6) im Hauptfeld.

In der kommenden Woche wird Thiem in Genf an den Start gehen, danach stehen die French Open an.

Zum Einzel-Draw in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

16.05.2022

ATP Rankings: Nadal fällt zurück, neue deutsche Nummer zwei

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

18.05.2022

Dominic Thiem: Quiet please, liebe Internetrambos

16.05.2022

ATP Genf: Dominic Thiem unterliegt Marco Cecchinato

16.05.2022

French Open: Gael Monfils wird in Roland Garros fehlen

von Florian Goosmann

Montag
09.05.2022, 21:07 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 21:29 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic