ATP Masters Rom: Zverev startet gegen Baez, Schwartzman mit Comeback-Sieg

Alexander Zverev trifft nach einem Freilos beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom auf Sebastian Baez. Der Argentinier hat vor wenigen Tagen sein erstes Turnier auf der Tour gewonnen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.05.2022, 15:45 Uhr

Sebastian Baez fordert am Mittwoch Alexander Zverev
© Getty Images
Sebastian Baez fordert am Mittwoch Alexander Zverev

Zwei Tage Pause müssen Alexander Zverev reichen, um im Foro Italico wieder mit einigermaßen voll aufgeladenem Akku an den Start zu gehen. Am Sonntag verließ die deutsche Nummer eins ziemlich gefrustet Madrid, wo er nach einem nächtlichen Halbfinale gegen Stefanos Tsitsipas wenige Stunden später gegen Carlos Alcaraz im Endspiel chancenlos blieb. Nun ist Zverev also in Rom, geht dort als Nummer zwei gesetzt ins Turnier.

Ihr wollt das Turnier in Rom live im TV oder Stream sehen und Alexander Zverev, Rafael Nadal oder Novak Djokovic anfeuern? Dann holt Euch das Sky Ticket für einen Monat. Sky überträgt die Masters-Turniere und noch weitere ATP-Events.

Er sei richtig durch, aber durchaus glücklich, erklärte Zverev am Dienstag im Interview mit Sky. Und spielt nach einem Freilos am morgigen Mittwoch gegen Sebastian Baez. Der schon ein gerüttelt Maß an Arbeit verrichten musste, um sich das Treffen mit Zverev überhaupt zu erspielen. Denn obwohl der Argentinier in Estoril seinen ersten Titel auf der ATP-Tour gewinnen konnte und erstmals unter die besten 50 Spieler der Weltrangliste vorstoßen konnte, musste Baez in Rom über die Qualifikation gehen. Und in Runde eins am Dienstag gegen Tallon Griekspoor in drei Sätzen bestehen.

Comeback von Schwartzman

Zverev, der 2017 in Rom sein erstes Turnier der 1000er-Serie gewinnen konnte (mit einem ungefährdeten Finalsieg gegen Novak Djokovic) geht natürlich als Favorit in die Partie mit dem 21-Jährigen aus Buenos Aires. Gespielt haben die beiden noch nie gegeneinander. Gute Nachrichten gibt es von der Bank des Olympiasiegers: Denn erstmals seit den US Open 2021 ist auch Vater Alexander Zverev sr. wieder mit dabei.

Ein anderer Argentinier hat am Dienstag auf dem Campo Centrale ein bemerkenswertes Match gezeigt: Diego Schwartzman lag im dritten Satz gegen Miomir Kecmanovic schon mit 0:3 zurück, schaffte ein erstes Comeback, wehrte dann bei 4:5 zwei Matchbälle seines Gegners ab - und konnte bei 6:5 nicht zum Sieg ausservieren. Im Tiebreak spielte Schwartzman aber cleverer als Kecmanovic. Und gewann nach Spielzeit von 2:44 Stunden mit 6:2, 3:6 und 7:6 (3). Nächster Gegner von Diego Schwartzman wird Marcus Giron aus den USA sein.

Hier das Einzel-Tableau in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Schwartzman Diego

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von tennisnet.com

Dienstag
10.05.2022, 15:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.05.2022, 15:45 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Schwartzman Diego