Roger Federer im Achtelfinale gegen Taylor Fritz oder einen Qualifikanten

Im Stuttgarter "Erstrunden-Knaller" prallen Juan Martin del Potro und Grigor Dimitrov aufeinander.

von bwa
zuletzt bearbeitet: 04.06.2016, 00:00 Uhr

ATP - Tommy Haas und Michael Berrer

Roger Federer wird in seinem Achtelfinalmatch beim MercedesCup auf dem Stuttgarter Weissenhof nach einem Freilos in der Auftaktrunde auf den Sieger der Partie zwischen US-Jungstar Taylor Fritz (ATP 67) und einem Qualifikanten treffen. Das ergab die Auslosung des Hauptfeldes, die am Samstagabend im Café Tatti im Beisein von Tommy Haas und Michael Berrer vorgenommen wurde. Der Superstar aus der Schweiz kommt am Sonntag nach Stuttgart und wird am Montag um die Mittagszeit eine Pressekonferenz am Weissenhof abhalten.

Kohlschreiber gegen Franzosen Herbert

Im Stuttgarter "Erstrunden-Knaller" prallen der US-Open-Sieger 2009, Juan Martin del Potro (Argentinien), und der Wimbledon-Halbfinalist 2014, Grigor Dimitrov(Bulgarien), aufeinander. Von den deutschen Spielern wartet wohl auf Jan-Lennard Struff (ATP 101) in Marcos Baghdatis (ATP 39) aus Zypern die schwerste Hürde. Gut meinte es das Los mit dem als Nummer sieben gesetzten Philipp Kohlschreiber(ATP 26), der es mit dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert (ATP 84) zu tun bekommt. Und auch für Michael Berrer (ATP 112) hätte es in dem Klassefeld weit schlimmer kommen können, gegen den Tunesier Malek Jaziri (ATP 72) hat der Lokalmatador mit Sicherheit seine Chancen. Auf den 19-jährigen Koblenzer Jan Choinski, der ebenso wie Berrer und Del Potro dank einer Wildcard im Hauptfeld aufschlägt, wartet zum Auftakt ein Qualifikant.

Mayer oder Bachinger ins Hauptfeld?

Neben Kohlschreiber, Struff, Berrer und Choinski wird noch ein fünfter deutscher Spieler im Hauptfeld vertreten sein, duellieren sich doch am Sonntag Florian Mayerund Matthias Bachinger um einen der begehrten Startplätze bei dem mit 675.645 Euro dotierten ATP-Rasenturnier. Während Mayer zum Auftakt der Qualifikation gegen seinen Landsmann Daniel Brands mit 6:2, 6:4 gewann, bezwang Bachinger den Georgier Nikoloz Basilashvili mit 5:7, 7:6 (3), 7:6 (4). Ebenfalls eine Runde weiter ist Frank Moser, der sich gegen den Franzosen Axel Michon überraschend mit 6:3, 6:7 (5/7), 6:3 durchsetzte. Moser spielt nun am Sonntag gegen den topgesetzten Ukrainer Sergiy Stakhovsky ebenfalls um einen Platz im Hauptfeld.

von bwa

Samstag
04.06.2016, 00:00 Uhr