ATP München: Jan-Lennard Struff erster Halbfinalist - jetzt gegen Zverev?

Jan-Lennard Struff ist als erster Spieler in das Halbfinale des ATP-Tour-250-Turniers in München eingezogen. Die deutsche Nummer zwei bezwang Filip Krajinovic imit 6:4, 4:6 und 7:6 (3). In der Vorschlussrunde könnte Alexander Zverev warten.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 30.04.2021, 14:11 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Jan-Lennard Struff am Freitag in München
© Getty Images
Jan-Lennard Struff am Freitag in München

Lange hat Filip Krajinovic warten müssen, bis er den ersten Wettkampf-Ball in München spielen durfte. Der Serbe, bereits seit dem Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt, genoß zunächst ein Freilos, kam dann nach dem Rückzug seines ersten Gegners Yannick Hanfmann kampflos in das Viertelfinale. Jan-Lennard Struff andererseits hat in den letzten Tagen beim MTTC Iphitos einen schönen Spielrhythmus gefunden, mit einem souveränen Auftakterfolg gegen Andrej Martin und einem hart erkämpften Sieg gegen Dominik Koepfer.

Und so war es auch Struff, der im ersten Satz des Viertelfinales gegen Krajinovic die Chance nutzte, die ihm sein Gegner im zehnten Spiel eröffnete. Krajinovic ließ ein 40:15 bei eigenem Aufschlag ungenutzt, Struff nahm die Einladung artig an.

In München schon zwei Mal gegen Zverev

Durchgang zwei begann für den Deutschen eher unschön, Krajinovic führte schnell mit 4:0. Struff arbeitete sich heran, vergab allerdings wieder im zehnten Spiel mehrere Chancen auf den Ausgleich zum 5:5. Im Entscheidungssatz legte Krajinovic zwei Mal mit Break vor, Struff kam ebenso oft zurück. Das Break zum 5:3 schien die Sache für den Lokalmatador zu regeln, Krajinovic organisierte sich noch einmal drei Chancen zum Rebreak. Die dritte saß.

Struff versuchte es also auf die harte Tour, fand nach 2:34 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball vor, den zweiten wenige Augenblicke später. Struff vergab beide. Beim Stand von 5:5 und Vorteil Krajinovic hatte Struff das Glück auf seiner Seite, ein Netzroller wurde dankend angenommen. Dieses Match hatte eine Entscheidung im Tiebreak des dritten Satzes verdient. Und die bekam es dann auch. Mit dem besseren Ende für Jan-Lennard Struff. Der nach ziemlich genau drei Stunden einen Doppelfehler seines Gegners und danach dessen Gratulationen entgegen nahm.

Im Halbfinale könnte es zum Treffen mit Alexander Zverev, nicht dem ersten in München. Struff und Zverev haben sich an der Isar bereits 2017 und 2018 gesehen, jeweils im Viertelfinale. Beide Male behielt Alexander Zverev die Oberhand, beim ersten Match erst im Tiebreak des dritten Satzes. Der Turnierfavorit muss bei den BMW Open 2021 aber zunächst noch Ilya Ivashka besiegen.

Hier das Einzel-Tableau in München

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

08.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem mit guter Auslosung, Alexander Zverev blüht Viertelfinal-Rematch gegen Rafael Nadal

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Alexander Zverev schlägt Dominic Thiem und steht im Finale

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Zverev gewinnt gegen Nadal - im Halbfinale gegen Thiem

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Rafael Nadal - Ein Rückschritt in zweierlei Hinsicht

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

von Jens Huiber

Freitag
30.04.2021, 14:09 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.04.2021, 14:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander