ATP Rom: Novak Djokovic schlägt Diego Schwartzman und holt 36. ATP-Masters-1000-Titel

Novak Djokovic hat beim Turnier in Rom seinen 36. ATP-Masters-1000-Titel geholt. Der Serbe schlug Diego Schwartzman im Finale mit 7:5 und 6:3.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 21.09.2020, 19:21 Uhr

Novak Djokovic in Rom
© Getty Images
Novak Djokovic gewann in Rom seinen 36. ATP-Masters-1000-Titel

Schwartzman erwischte in seinem ersten ATP-Masters-1000-Finale einen Traumstart und nahm Djokovic die ersten beiden Aufschlagspiele ab. Der Serbe antwortete nach dem schnellen 0:3-Rückstand aber im Stile eines Champions, breakte ebenfalls zweimal und ging in weiterer Folge mit 4:3 in Führung.

Schwartzman konnte den Lauf des 17-fachen Grand-Slam-Siegers im nächsten Game aber stoppen und fand danach beim Stand von 4:4 einen Breakball vor. Diesen wusste der Argentinier aber nicht zu nutzen, Djokovic brachte sein Aufschlagspiel doch noch durch und holte sich im zehnten Game des ersten Satzes einen Satzball. Schwartzman wehrte diesen zwar noch ab, zwei Spiele später konnte sich der 28-Jährige aber nicht mehr befreien: Djokovic gewann den hochumkämpften ersten Durchgang nach rund 70 Minuten Spielzeit mit 7:5.

Djokovic übernimmt Führung in ewiger Bestenliste

Wirklich mitnehmen vermochte der Weltranglistenerste den Schwung aus dem ersten Abschnitt aber nicht. Schwartzman gelang ein Break zum 1:0, musste seinen Aufschlag aber umgehend wieder abgeben und ließ beim Stand von 2:2 zwei Möglichkeiten auf die neuerliche Führung aus.

Das sollte sich rächen: Djokovic nahm Schwartzman den Aufschlag zum 5:3 ab und servierte anschließend sicher zum 7:5 und 6:3-Erfolg aus. Mit seinem fünften Turniersieg in Rom setzte sich der 33-Jährige zudem an die Spitze der ewigen Bestenliste in puncto ATP-Masters-1000-Titel: Der Serbe führt mit nun 36 Titeln vor Rafael Nadal (35).

"Es war eine großartige Woche. Ich habe zwar nicht mein bestes Tennis gespielt, aber in den wichtigen Momenten habe ich es gefunden. Das stimmt mich sehr zufrieden", meinte Djokovic nach dem Match.

Schwartzman, der bei einem Turniersieg sein Debüt in den Top Ten gefeiert hätte, zeigte sich nach der Partie als fairer Verlier: "Du bist ein unfassbarer Spieler." Auch mit seiner eigenen Leistung war der Argentinier durchaus zufrieden: "Ich war besser als im vergangenen Jahr und bin sehr glücklich."

Hier das Einzel-Tableau in Rom

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

von Nikolaus Fink

Montag
21.09.2020, 19:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.09.2020, 19:21 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak