ATP: Sergiy Stakhovsky hat mit 36 Jahren seine Karriere beendet

Der Ukrainer Sergiy Stakhovsky hatte bereits bei den Davis-Cup-Finals im November sein Karriereende angekündigt, mit 36 Jahren ist nun endgültig Schluss.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.01.2022, 13:35 Uhr

© Getty Images
Nach dem Ausscheiden in der Australian-Open-Qualifikation hängte Sergiy Stakhovsky seinen Schläger an den Nagel

2013 sorgte Sergiy Stakhovsky in Wimbledon für eine riesige Überraschung und schlug Roger Federer in der zweiten Runde des Rasen-Grand-Slam-Turniers. Er beendete damit eine eindrucksvolle Serie des Schweizers von 36 Major-Viertelfinalteinahmen in Folge. Für solche "Ausreißer" war der Ukrainer bekannt und gefürchtet - für die große konstante Top-Karriere hatte es jedoch nie ganz gereicht.

Nun ist mit 36 Jahren Schluss. Nach seiner Erstrunden-Niederlage in der Qualifikation zu den Australian Open gegen den US-Amerikaner JJ Wolf verkündete Stakhovsky am 14. Jänner auf Twitter offiziell seinen Rücktritt vom Profitennis. Mit über 5,5 Millionen US-Dollar an Preisgeld hat sich der in Kharkov geborene Rechtshänder ein ansehnliches Salär in seiner 19-jährigen Karriere erarbeitet. Das Karriere-High des ukrainischen Davis-Cup-Spielers war Rang 31 im September 2010.

Jeweils vier Titel in Einzel und Doppel

Der für seinen aggressiven Spielstil, der auch ab und an ins Chip and Charge abdriftete, wurde Stakhovsky von seinen Kontrahenten gefürchtet - an einem guten Tag konnte dem Westslawen so ziemlich alles gelingen. Bei den Grand-Slam-Turnieren kam er nie über die dritte Runde hinaus, auch im Doppel war ihm kein besseres Resultat bei den Majors beschieden.

Seine beste Zeit auf der ATP-Tour hatte Stakhovsky in den Jahren 2008 bis 2011. Aus diesem Karriereabschnitt datieren auch seine vier Einzel-Titel bei den Turnieren in Zagreb, St. Petersburg (beide Halle), Rosmalen (Rasen) und Connecticut (Hartplatz). Auch im Doppel konnte er viermal als Turniersieger anschreiben, der größte Erfolg war da der Sieg beim ATP-500-Event von Dubai mit Mikhail Youzhny aus Russland.

Do pobatshennya, Sergiy!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von tennisnet.com

Montag
17.01.2022, 14:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.01.2022, 13:35 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger