ATP Stuttgart: Matteo Berrettini möchte 2023 den Titel-Hattrick

Matteo Berrettini ist beim ATP-Tour-250-Turnier in Stuttgart noch ungeschlagen. Im kommenden Jahr möchte der Italiener diese Serie fortsetzen und den dritten Titel beim TC Weissenhof holen.

von PM
zuletzt bearbeitet: 10.12.2022, 08:57 Uhr

Matteo Berrettini geht in Stuttgart 2023 auf den Titel-Hattrick los
© BOSS OPEN / Paul Zimmer
Matteo Berrettini geht in Stuttgart 2023 auf den Titel-Hattrick los

Matteo Berrettini hat auf dem Weissenhof noch eine blütenweiße Weste! Der Italiener holte sich bei seiner Stuttgart-Premiere im Jahr 2019 ohne Satzverlust den Turniersieg. Bei seinem zweiten Antreten im Juni dieses Jahres musste der Rechtshänder zwar gleich dreimal über die volle Distanz von drei Sätzen gehen, nach einem 6:4, 5:7, 6:3-Erfolg in einem ebenso dramatischen wie hochklassigen Endspiel über den Schotten Andy Murray konnte Berrettini jedoch über seinen zweiten Titel in Stuttgart jubeln. Im kommenden Jahr greift er nun nach dem Hattrick und könnte damit mit Rafael Nadal gleichziehen, der als bisher einziger Spieler dreimal am Weissenhof gewonnen hat (2005, 2007 auf Sand, 2015 auf Rasen).

Für Berrettini war der diesjährige Triumph in zweierlei Hinsicht sehr emotional. Zum einen gewann er das erstmals als BOSS OPEN ausgetragene Weissenhof-Turnier. Zum anderen feierte er in Stuttgart nach einer Handoperation, die eine dreimonatige Pause nach sich zog, sein Comeback. Kein Wunder, dass der Römer nach dem verwerteten Matchball mit Freudentränen kämpfte: „Dieser Sieg fühlt sich noch spezieller an als mein erster Erfolg vor drei Jahren. Es war mental eine schwere Woche, aber ich habe gekämpft und jetzt auch noch gewonnen. Dieser Titel bedeutet mir sehr viel.“

Berrettini auf Rasen eine Macht

Dass er auch 2023 der BOSS auf dem Weissenhof sein möchte, versteht sich wohl von selbst. Dafür spricht nicht nur seine 9:0-Matchsieg-Bilanz in Stuttgart, sondern auch seine Qualität auf Rasen. Berrettini hat nicht nur in Stuttgart, sondern auch das Rasenturnier im Londoner Queen’s Club schon zweimal gewonnen (2021, 2022). Im Vorjahr stürmte er zudem in das Endspiel von Wimbledon. „Ich habe besondere Erinnerungen an Stuttgart und fühle mich auf dem Weissenhof sehr wohl. Die Atmosphäre ist großartig, und die Fans sind sehr leidenschaftlich. Es wird natürlich schwer, das Turnier ein drittes Mal zu gewinnen, aber das ist mein großes Ziel“, so Berrettini, dessen beste Weltranglisten-Platzierung mit Position sechs aus dem Januar 2022 datiert.

„Wir freuen uns, mit Matteo Berrettini einen absoluten Topstar bei den BOSS OPEN 2023 begrüßen zu dürfen. Er spielt höchst attraktives Tennis und begeistert damit die Fans weltweit. Zudem möchte er im kommenden Jahr seiner beeindruckenden Erfolgsstory in Stuttgart das nächste Kapitel hinzufügen“, erklärt Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Berrettini Matteo

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von PM

Samstag
10.12.2022, 16:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.12.2022, 08:57 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Berrettini Matteo