ATP Stuttgart: Wurde Nick Kyrgios rassistisch beleidigt?

Nick Kyrgios verlor in seinem Halbfinalmatch gegen Andy Murray zwischenzeitlich die Fassung. Der Grund wohl: eine rassistische Beleidigung.

von Florian Goosmann aus Stuttgart
zuletzt bearbeitet: 12.06.2022, 14:14 Uhr

Nick Kyrgios
© Getty Images
Nick Kyrgios

"Wann hört das endlich auf? Dass ich mit rassistischen Beschimpfungen aus dem Publikum umgehen muss? Ich gebe zu, dass mein Verhalten nicht immer das beste ist. Aber 'Du kleines schwarzes Schaf, halt's Maul und spiele" - solche Kommentare sind nicht akzeptabel. Und wenn ich zurückschlage werde ich bestraft. Das ist verrückt", schrieb Kyrgios auf seiner Instagram-Seite./

Kyrgios hatte im Match gegen Murray am Ende des ersten Durchgangs eine Verwarnung wegen Ballwegschlagens bekommen, nach dem verlorenen Satz einen Punktabzug, weil er seinen Schläger zerhackt hatte.

Später dann kam es zu einem Wortwechsel mit dem Publikum - offenbar zu diesem.

Kyrgios erhielt dann ein Spielabzug wegen Beleidigung, stoppte das Spiel und ließ den Oberschiedsrichter kommen. Der jedoch beließ es bei der Entscheidung des Stuhlschiedsrichters.

Der Australier ließ das Match anschließend so gut wie laufen, Murray siegte schließlich mit 7:6 (4), 6:2 und bestreitet am Sonntag das Endspiel gegen Matteo Berrettini.

Statement von den Boss Open

Am Sonntag äußerte sich auch das Stuttgarter Turnier zu den Vorkommnissen. "Das ATP-Turnier in Stuttgart steht dafür, ein integratives Umfeld für alle Spieler, Betreuer, Besucher und MItarbeiter zu schaffen, in dem Diskriminierung - in welcher Art auch immer - keinen Platz hat."

Diese Haltung werden von alle Beteiligten gelebt, ebenso hätten sportliche Werte wie Fairness, Toleranz und Teamspirit für das Turnier oberste Priorität. "In diesem Sinne werden auch keine diskriminierenden Aussagen seitens der Zuschauer akzeptiert."

Man habe Nick Kyrgios und seinem Team das Bedauern zu den Vorkommnissen zum Ausdruck gebracht und ihm versichert, dass man ein derartiges Verhalte nicht akzeptieren könne. Der Vorfall werde aktuell von den Verantwortlichen untersucht.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Kyrgios Nick

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

28.09.2022

Roger Federer über Nadal: "Werde nie vergessen, was er in London für mich getan hat"

03.10.2022

Die unglaubliche Pechsträhne des Jannik Sinner

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

von Florian Goosmann aus Stuttgart

Sonntag
12.06.2022, 08:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.06.2022, 14:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Kyrgios Nick