ATP Stuttgart: "Zufallsdoppel" Hurkacz/Pavic holt Titel gegen Tim Pütz und Michael Venus

Hubert Hurkacz und Mate Pavic haben den Doppeltitel bei den Boss Open am Stuttgarter Weissenhof geholt.

von Florian Goosmann aus Stuttgart
zuletzt bearbeitet: 12.06.2022, 17:04 Uhr

Tim Pütz ist mit Kevin Kraweitz sicher in Runde zwei eingezogen
© Getty Images
Tim Pütz

Die polnisch/serbische Kombi gewann im Finale am Sonntagmittag gegen die topgesetzten Tim Pütz und Michael Venus mit 7:6 (3), 7:6 (5).

Für die jeweiligen Returnspieler gab es dabei im gesamten Match nur wenig zu holen, einzig Pütz und Venus mussten im zweiten Durchgang einmal über Einstand. Am Ende siegten Hurkacz und Pavic - die Zufallskombi am Weissenhof. Pavic, der Weltranglisten-Dritte, ist normalerweise der Stammdoppelpartner von Nikola Mektic, der jedoch in Stuttgart nicht antreten konnte. Hurkacz sprang ein - mit Erfolg.

Pütz blieb damit sein achter Turniererfolg im Doppel verwehrt - er zeigte sich dennoch happy mit der Woche und richtete im Anschluss nette Worte an seine Familie. Pütz war über die gesamte Woche hinweg immer wieder mit Family im Schlepptau am Weissenhof, auch immer wieder bei der Kinderbetreuung auf der Anlage mit am Start.

"Wir haben eine super Woche gehabt als Familie", sagte er. "Wir hatten eine tolle Zeit und kommen sicher nächstes Jahr wieder."

Tim Pütz dank seiner Familie: "Ohne euch alles nicht möglich"

Einen "letzten schnellen Dank" gab Pütz dann noch an seine Familie weiter. "Die machen immer alles für mich. Meine Frau hat heute alles zusammengepackt im Zimmer, nur damit wir nachher gleich weiter nach Halle fahren können. Und so geht es die ganze Zeit, die laufen mir hinterher, damit ich Tennis spielen kann so gut ich kann. Das wäre ohne euch alles nicht möglich."

Er hoffe, dass er noch ein paar Jahre weiterspielen könne, so der 34-Jährige.

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

28.09.2022

Roger Federer über Nadal: "Werde nie vergessen, was er in London für mich getan hat"

03.10.2022

Die unglaubliche Pechsträhne des Jannik Sinner

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

von Florian Goosmann aus Stuttgart

Sonntag
12.06.2022, 14:03 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.06.2022, 17:04 Uhr