tennisnet.com Allgemeines

Kohlschreiber verzichtet auf Viertelfinale

Philipp Kohlschreiber konnte beim ATP-Turnier in Sydney wegen einer Rückenverletzung nicht zu seinem Viertelfinalmatch gegen Titelverteidiger Viktor Troicki antreten. Dies teilte die ATP offiziell mit.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 12.01.2017, 08:18 Uhr

Philipp Kohlschreiber konnte wegen Rückenschmerzen nicht im Viertelfinale antreten

Der Serbe Troicki kam damit kampflos weiter und trifft nun im Halbfinale auf den Luxemburger Gilles Muller.

Inwieweit die Verletzung auch einen Start von Kohlschreiber bei den am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne gefährden könnte, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Erlebe ausgewählte Tennis-Highlights Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für den an Nummer fünf gesetzten Augsburger ist dies ungeachtet dessen ein Rückschlag, hatte er sich doch zuvor in dem mit 495.630 Dollar dotierten Vorbereitungsturnier in guter Form präsentiert.

Den Italiener Fabio Fognini hatte er zum Auftakt ebenso in zwei Sätzen bezwungen wie im Achtelfinale den Australier Jordan Thompson. Bei den Australian Open ist Kohlschreiber als zweitbester Deutscher hinter dem Hamburger Alexander Zverev (Nr. 24) an Position 32 gesetzt.

Alle Tennis-News

Hot Meistgelesen

10.08.2022

ATP Masters Montreal: Nick Kyrgios dreht Match gegen Daniil Medvedev

09.08.2022

ATP: Dominic Thiem sagt Start in Cincinnati ab

09.08.2022

WTA: Serena Williams - Rücktritt in den kommenden Wochen

10.08.2022

WTA: Maria Sakkari - "Habe keinen Spaß daran, eine der besten Spielerinnen der Welt zu sein"

10.08.2022

US Open: Fall Djokovic - Organisatoren waschen ihre Hände in Unschuld

von tennisnet.com

Donnerstag
12.01.2017, 08:18 Uhr