Milos Raonic folgt Novak Djokovic ins Halbfinale

Für Dominic Thiem ist der Traum vom Weiterkommen somit beendet.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 17.11.2016, 00:00 Uhr

LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 17: Milos Raonic of Canada celebrates a point in his men's singles match against Dominic Thiem of Austria on day five of the ATP World Tour Finals at O2 Arena on November 17, 2016 in London, England. (Photo by Clive Bruns...

Milos Raonic steht als zweiter Halbfinalist bei den ATP World Tour Finals in London fest. Der an vier gesetzte Kanadier gewann im Abendspiel am Donnerstag gegen ÖsterreichsDominic Thiem mit 7:6 (5), 6:3 und sicherte sich damit den zweiten Platz in der Gruppe "Ivan Lendl". Raonic hatte am Sonntag gegen Gael Monfils gewonnen, am Dienstag jedoch gegen Djokovic den Kürzeren gezogen.

Der 25-jährige Raonic dominierte gegen Thiem einmal mehr mit seinem starken Aufschlag und kompromisslosen Offensivspiel. Ihm gelangen 14 Asse, wenn der erste Aufschlag kam, machte er zu 86 Prozent den Punkt. Insgesamt profitierte Raonic von 31 Winnern bei 14 unerzwungenen Fehlern, Thiem machte 17 direkte Punkte, aber auch 18 Fehler ohne Not. Raonic ließ im gesamten Match keinen Breakball zu und musste nur einmal über Einstand gehen. Nach einer Tiebreak-Entscheidung in Satz eins gelang Raonic gleich zu Beginn des zweiten Satzes das erste Break des Matches, das zweite folgte zum Matchgewinn.

Gegner von Raonic erst am Freitag klar

Auf wen Raonic im Halbfinale am Samstag treffen wird, stellt sich morgen heraus: In der Gruppe "John McEnroe" trifft um 15 Uhr MEZ Andy Murray auf Stan Wawrinka, um 21 Uhr MEZ Kei Nishikori auf Marin Cilic. Sowohl Murray, Wawrinka als auch Nishikori haben die Chance auf ein Weiterkommen, Cilic ist bereits ausgeschieden.(Die genauen Szenarien findet ihr hier!) Für Dominic Thiem endete die erste Teilnahme bei den ATP World Tour Finals mit Gruppenplatz drei und einem Sieg (gegen Monfils) bei zwei Niederlagen.

von Florian Goosmann

Donnerstag
17.11.2016, 00:00 Uhr