tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Rafael Nadal nach Fünfsatz-Kampf im Halbfinale - und Shapovalov schimpft Schiri als "korrupt"

Rafael Nadal (ATP-Nr. 5) hat mit einer Kraftleistung das Halbfinale bei den Australian Open 2022 erreicht. Gegen Denis Shapovalov siegte er mit 6:3, 6:4, 4:6, 3:6 und 6:3 - hatte allerdings körperlich mit Problemen zu kämpfen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 25.01.2022, 09:16 Uhr

Rafael Nadal
Rafael Nadal

Eigentlich lief alles nach Plan für Rafael Nadal: eine relativ entspannte 2:0-Satzführung ohne Breakchance für den Gegner, wenngleich in einem angespannten Match.

Dann jedoch kam Shapovalov ins Spiel, und im vierten Satz wurde deutlich, dass Nadal körperliche Probleme bekommen hatte. Allerdings nicht am maladen Fuß, sondern im Bauchbereich. Nadal ließ den Physio kommen und erhielt eine Tablette. Ein 15:40 musste Shapovalov noch mal überstehen, machte dann aber den Satz zum Ausgleich dicht.

Im fünften Durchgang musste Nadal direkt einen Breakball abwehren, dann jedoch leistete sich der Kanadier ein schwaches Aufschlagspiel, Nadal kam - wiederum nach Abwehr einer Chance zum Rebreak - zum 3:0. Und hielt seinen Aufschlag bis zum Spielende.

Nadal hat nun 2 Tage Pause: "Bin keine 21 mehr"

"Ich hatte Anfang des dritten Satzes meine Chancen, dann bin ich etwas müde geworden. Und er hat mich gepusht", so Nadal. Die zwei Tage Pause seien nun sehr wichtig, "ich bin keine 21 mehr", scherzte Nadal.

Nadal muss erst wieder am Freitag ran, er trifft auf den Sieger der Partie zwischen Gael Monfils und Matteo Berrettini.

Klappt's noch mal mit dem Australian-Open-Sieg für Rafael Nadal?

Nadals Halbfinaleinzug, er kommt doch etwas überraschend nach seiner langen Auszeit in 2021: Da hatte er nach dem French-Open-Aus verletzungsbedingt nur noch in Washington ein Gastspiel gegeben und sich am Ende doch am Fuß operieren lassen müssen.

Die Australian Open hat Nadal "nur" ein Mal gewonnen bislang (2009), trotz vier weiterer Finaleinzüge (2012, 2014, 2017, 2019).

Bei einem weiteren Sieg könnte er seinen 21. Grand-Slam-Titel gewinnen und damit im Wettrennen mit Roger Federer und Novak Djokovic alleine davonziehen. Aktuell haben die "Big Three" allesamt 20 Majors gewonnen.

Shapovalov zu Schiedsrichter: "Ihr seid alle korrupt"

Für Aufregung hatte Shapovalov nach dem ersten Durchgang gesorgt. Als er sich zum Aufschlag bereitstellte und Nadal noch nicht in Position war, forderte er Schiedsrichter Carlos Bernardes dazu auf, Nadal zu verwarnen. Bernardes konterte, Shapovalov selbst sei nun ja selbst nicht bereit. Das war für den Kanadier zu viel. "Meinst du das ernst?", gab er zurück, "ihr seid doch alle korrupt, ihr seid alle korrupt."/

Bernardes ließ das auf sich sitzen, ein Nachspiel könnte die Aktion dennoch haben.

Nadal und Shapovalov allerdings verständigten sich kurz nach dem Disput untereinander, und auch am Ende gab es eine faire Gratulation.

Zum Einzeldraw der Herren, Zum Einzeldraw der Damen

Zu den Livescores

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Shapovalov Denis

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Florian Goosmann

Dienstag
25.01.2022, 08:39 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.01.2022, 09:16 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Shapovalov Denis