bett1 open: Cori Gauff und Sofia Kenin kommen nach Berlin

Die Besetzung für die erste Ausgabe des WTA-Rasenturniers in Berlin, die bett1 Open, wird immer prominenter: Nun haben auch die beiden US-Shootingstars Cori Gauff und Sofia Kenin, die regierende Australian-Open-Siegerin, ihr Kommen zugesagt.

von Pressemitteilung/red
zuletzt bearbeitet: 03.03.2020, 15:30 Uhr

ie Vorbereitungen für die erste Auflage des WTA-Premier-Rasenturniers auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ e.V. laufen auf vollen Touren! Top-News rund um den mit 850.000 US-Dollar dotierten Tennis-Event gibt es nicht nur auf sportlicher, sondern auch auf wirtschaftlicher Ebene. So haben nach den beiden deutschen Assen Angelique Kerber und Julia Görges nun auch Jungstar Cori „Coco“ Gauff und Australian-Open-Triumphatorin Sofia Kenin (beide USA) ihr Antreten in Berlin zugesagt. Zudem konnte mit bett1, dem höchst erfolgreichen Hersteller von Matratzen- und Schlafsystemen mit Sitz in Berlin, ein Haupt- und Titelsponsor gewonnen werden, womit das prestigeträchtige Damentennis-Highlight an der Hundekehle ab sofort bett1 open heißt.


Cori Gauff hat sich im Vorjahr ausgerechnet am „heiligen“ Rasen in Wimbledon kometenhaft in die Tennis-Weltelite katapultiert. Nach erfolgreich überstandener Qualifikation nahm der US-Teenager in der ersten Runde auch die fünffache Wimbledon-Siegerin Venus Williams aus dem Turnier (wie auch bei den Australian Open Anfang dieses Jahres) und drang in weiterer Folge bis in das Achtelfinale vor. Ihren ersten Turniersieg holte „Coco“ Gauff auf nicht weniger spektakuläre Weise im Oktober 2019 in Linz. Dort war sie nach einer Niederlage in der zweiten Qualifikationsrunde eigentlich schon ausgeschieden, ehe sie als „Lucky Loser“ doch noch in das Hauptfeld rutschte und diese Gelegenheit beim Schopf packte, um im Endspiel gegen ihren WTA-Premierentitel zu holen. Bei den diesjährigen Australian Open in Melbourne sorgte Gauff erneut für Schlagzeilen, als sie in der dritten Runde die japanische Titelverteidigerin Naomi Osaka bezwang und damit ihr zweites Grand-Slam-Achtelfinale erreichte, in dem sie sich dann der späteren Siegerin und Berlin-Starterin Sofia Kenin geschlagen geben musste.

Turnierdirektorin Rittner lobt Gauff und Kenin

„Für ihre Jugend ist Cori Gauff in ihrer sportlichen Entwicklung schon extrem weit. Mit ihrem Potenzial wird sie mit Sicherheit in den engsten Kreis der Weltklasse vorstoßen. Sie ist derart talentiert, dass ich ihr sogar zutraue, eine neue Ära auf der Damen-Tour einzuläuten. Davon können sich die Tennisfans schon bei den bett1 open überzeugen“, stellt die Berliner Turnierdirektorin Barbara Rittner dem 15-jährigen Jungstar ein blendendes Zeugnis aus. Gauff freut sich ihrerseits bereits auf den Auftritt in Berlin: „Ich habe schon viele coole Sachen über die Stadt gehört und bin daher schon sehr gespannt, was mich dort erwartet. So kurz vor Wimbledon hat das Turnier in Berlin für mich natürlich eine besonders große Bedeutung.

“Sofia Kenin hat bei den Australian Open Ende Januar dieses Jahres nicht nur Gauff in der Runde der letzten 16 in einem Dreisatz-Fight besiegt, sondern auch im Semifinale die aktuelle Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty (AUS) sowie im Endspiel mit Garbine Muguruza (ESP) auch eine Wimbledon-Siegerin in die Knie gezwungen. Mit ihrem bisher größten Erfolg stieß die 21-Jährige in der Weltrangliste bis auf Platz fünf vor. Im Vorjahr gewann Kenin drei WTA-Turniere, eines davon in Mallorca auf Rasen. „Sofia Kenin hat mit ihrem Erfolg bei den Australian Open alle überrascht, dabei aber gezeigt, dass sie die Fähigkeit besitzt, große Titel zu gewinnen. Dass ihr Spiel auch auf Rasen funktioniert, hat sie im Vorjahr mit dem Turniersieg auf Mallorca eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, so Rittner.

Hot Meistgelesen

26.09.2020

French Open 2020: Neue Bälle? Nadal und Thiem sind nicht happy

29.09.2020

French Open 2020: Zverev und Thiem einig - New York schlägt Paris

28.09.2020

French Open 2020: Aus in Runde eins - Daniil Medvedev in Roland Garros weiter sieglos

28.09.2020

French Open 2020: Wahnsinn! Giustino schlägt Moutet in Sechs-Stunden-Marathon

29.09.2020

French Open 2020: Fünf Saiten gerissen! Zavatska muss mit Schläger von Coach weiterspielen

von Pressemitteilung/red

Dienstag
03.03.2020, 15:39 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.03.2020, 15:30 Uhr